..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Helge-Pross-Preisträgerin der Universität Siegen Cornelia Helfferich verstorben

Prof.in Dr.in habil. Cornelia Helfferich ist am 23. November 2021 im Alter von 70 Jahren verstorben.

Prof.in Dr.in habil. Cornela Helfferich; Foto: Marc DoradzilloProf.in Dr.in habil. Cornelia Helfferich ist am 23. November 2021 im Alter von 70 Jahren verstorben. Sie war von 1995 bis 2016 Professorin für Soziologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg. Für ihr wissenschaftliches Werk wurde sie 2007 von der Universität Siegen mit dem Helge-Pross-Preis ausgezeichnet. Der Preis ehrt Wissenschaftler*innen für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Familien- und Geschlechterforschung und ist dem Gedenken der Soziologin Helge Pross gewidmet. Helge Pross, die von 1976 bis zu ihrem Tod als Professorin an der Uni Siegen lehrte, gilt als Pionierin der Familien- und Geschlechterforschung.
Die Forschung von Cornelia Helfferich zeichnete sich durch hohe wissenschaftliche Qualität, aber auch durch großes Engagement für die betroffenen Frauen und Mädchen aus. Es ging ihr stets darum, aus den Forschungsergebnissen Handlungsmöglichkeiten abzuleiten und diese auch intensiv in die Politikberatung einzubringen. Ob Familienplanung und Familiengründung, Gewalt gegen Mädchen oder die Situation von Prostituierten – die Forschung war im besten Sinne engagiert, zeigte die Lebenssituation von Mädchen und Frauen auf und gab Impulse für die Verbesserung.
Über das vielfältige Engagement von Cornelia Helfferich in der Wissenschaft, an ihrer Hochschule, in der Politikberatung und anderen Bereichen informiert der Nachruf der Evangelischen Hochschule Freiburg.
Helge-Pross-Preisträger*innen der Universität Siegen.

 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche