..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Kontaktbox

Eva Grottschreiber

e-mail: 
eva.grottschreiber@zv.uni-siegen.de
phone.: +49 (0)271/740-3916
office: AR-SSC 119

Coronavirus

COVID-19_Zuschnitt

Durch die Ausbreitung des Coronavirus haben sich Alltag und Campusleben stark verändert. Die Veranstaltungen im Sommersemester 2021 werden größtenteils digital durchgeführt. Die Gebäude der Universität bleiben weiterhin geschlossen, die Bibliothek (Campus AR und US) ist jedoch teilweise wieder geöffnet. Das Wintersemester wird zur Zeit mit Präsenzlehre geplant. Aktuelle Semesterdaten finden Sie unter Fristen und Vorlesungszeiten.

Wir wissen, dass die Situation für Sie eine große Herausforderung darstellt. Bitte zögern Sie nicht, uns per E-Mail zu kontaktieren, wenn Sie Fragen oder Probleme haben. Wir sind gerne für Sie da!

Auf dieser Seite finden Sie Informationen für internationale Studierende in Siegen zu den Themen Finanzierung, Aufenthaltstitel, Unterstützung und Kontakte während der Coronakrise. Derzeit steigen die Fallzahlen und aktuelle Regelungen können sich kurzfristig ändern.Prüfen Sie daher regelmäßig die Informationen der Universität, des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Bundesregierung.

Informationen der Universität Siegen

Allgemeine Informationen der Universität Siegen zu Semester, Studium und Lehre, Hygienemaßnahmen und Verhalten im Krankheitsfall finden Sie im Corona Info-Portal.

Verlängerung des Lockdown

Das öffentliche Leben bleibt weiterhin eingeschränkt. Die aktutellen Regelungen gelten vorerst bis zum 24. Juni 2021. Bitte beachten Sie unbedingt unsere Hinweise zu Einreise und aktuelle Regelungen im öffentlichen Bereich! 

Änderung der Maskenpflicht

Aktuell müssen Sie im öffentlichen Raum, d.h. an Bushaltestellen und Bahnhöfen, in Geschäften, Arztpraxen, in Apotheken oder an Tankstellen sowie während des Gottestdiensts oder anderen Versammlungen zur Religionsausübung eine medizinsiche Maske tragen (sogenannte OP-Masken der Norm EN 14683 -muss auf der Verkaufsverpackung angegeben sein- oder Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) getragen werden. Mund-Nase-Bedeckung oder Alltagsmaske sind dort nicht mehr erlaubt!
Achtung: Für den öffentlichen Nahverkehr (Bus, Bahn) sind ab sofort nur noch FFP2-Masken erlaubt.

Sonderregelung

Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind, werden Personen mit einem negativen Testergebnis gleichgestellt. Die Maskenpflicht gilt für alle Personen weiterhin.

Einreise nach Deutschland >

Bitte beachten Sie, dass sich die Informationen ständig ändern. Bitte informieren Sie sich vor Antritt Ihrer Reise selbstständig über den aktuellsten Stand.


Seit Juni 2020 bestehen zusätzliche Regelungen für die Einreise nach Deutschland. Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit . Weitere Hinweise finden Sie unter Fragen und Antworten zu Coronatests bei Einreise nach Deutschland.

Personen, die aus einem Risikogebiet aus dem Ausland nach NRW einreisen, müssen ihre Einreise zuvor unter einreiseanmeldung.de online registrieren. Die aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie auf der Webseite des Robert Koch-Instituts.
Bitte beachten Sie: Personen, die mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen, müssen ab jetzt einen negativen Test vor Betreten des Flugzeugs vorweisen!

Einreise aus Risikogebieten und Hochinzidenzgebieten

Personen, die aus einem Risiko- oder einem Hochinzidenzgebiet einreisen, müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Alternativ kann auch direkt nach der Einreise ein Test durchgeführt werden. Bei negativem Testergebnis ist keine Quarantäne notwendig. Bitte beachten Sie die Anforderungen bzgl. der Durchführung eines Tests.
Sollte kein Test durchgeführt werden, müssen Sie sich direkt nach der Einreise für 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Sie können die Quarantäne beenden, wenn Sie währenddessen einen COVID-Test mit negativem Ergebnis durchführen.
Das negative Testergebnis muss für mind. 10 Tage aufbewahrt werden! Sollten Krankheitssymptome auftreten, rufen Sie bitte umgehend einen Arzt an.


Einreise aus Virusvariantengebieten

Für die Einreise aus Gebieten, in denen sich bestimmte Virusvarianten ausgebreitet haben (Virusvariantengebiete), gelten strengere Regeln. Es gilt eine Quarantänedauer von 14 Tagen. Seit dem 8. März 2021 kann die Quarantänedauer nicht mehr durch ein negatives Testergebnis verkürzt werden!
Personen, die sich 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einer solchen Region aufgehalten haben, benötigen ein negatives Testergebnis oder ein entpsrechendes medizinisches Gutachten. Das Ergebnis müssen Sie bei der Einreise den zuständigen Behörden vorlegen. Erfolgt die Reise durch einen Beförderer, müssen Sie dem Beförderer ebenfalls den Nachweis vorlegen. Der Test darf nicht mehr als 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein. Sollte Ihnen ein Test nicht möglich sein, kann Ihr Beförderer höchsten 12 Stunden vor Abreise einen Test durchführen oder durchführen lassen. Der Test muss zudem bestimmte Anforderungen erfüllen (siehe RKI).

Sollten Sie im Wohnheim des Studierendenwerks wohnen, kontaktieren Sie bitte umgehend das Studierendenwerk. Es wird Ihnen ein Test-Set zur Verfügung stellen, sodass Sie täglich einen Selbsttest durchführen können. Bei positivem Testergebnis oder Auftreten von Symptomen, kontaktieren Sie bitte umgehend das Gesundheitsamt per Telefon (0271 333-1120) oder Online-Formular
Bitte tragen Sie eine medizinische/FFP 2-Maske, wenn Sie sich über den Flur bewegen und nutzen Sie die Desinfketionsmittel für vom Studierendenwerk für Bad und Küche nach Benutzung. Direkter Kontakt zu anderen Personen ist nicht erlaubt.

Wenn Sie in einer anderen Unterkunft wohnen, raten wir Ihnen sich, zum Schutz der anderen Selbsttests kaufen zu lassen, die Sie täglich durchführen.

COVID-Test

» Am Flughafen:
Am besten ist es, wenn Sie sich noch in Ihrem Heimatland (maximal 48 Stunden vor Abreise) testen lassen und mit einem negativen Test einreisen. Alternativ gibt es in Deutschland die Möglichkeit, sich direkt nach der Ankunft am Flughafen testen zu lassen.

» Corona-App
Es wird empfohlen, sich die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf dem Smartphone zu installieren. Sie ist auch auf Englisch https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/corona-warn-app-englisch und in weiteren Sprachen verfügbar. Sie können darüber über Ihr Testergebnis informiert werden.

» In einer Arztpraxis
Auf der Webseite Corona-Test-Praxis können Sie die nächstgelegene Arztpraxis in der Region suchen, in der Sie sich auf eine COVID-19 Infektionen testen lassen können. Alle Praxen, die eine solche Testung vornehmen verfügen über die nötigen Schutzmaßnahmen.

» Schnelltests
Hier finden Sie unter anderem Informationen zu Möglichkeiten von Schnelltests in Siegen und Umgebung sowie weitere Informationen.

Nachweis Präsenzunterricht

Sollten Studienanfängerinnen und Studienanfänger, die im Sommersemester 2021 zum Studium nach Deutschland einreisen müssen (deren Studium nicht online beginnt), zur Einreise eine besondere Bestätigung der Universität Siegen benötigen, fordern sie diese bitte unter registration@zv.uni-siegen.de

Erste Schritte in Siegen

Auf dieser Homepage finden Sie viele wichtige Informationen zu Ihrem Start in Siegen. Beachten Sie auch die digitalen Einführungsveranstaltungen im April! 

Quarantäneregelungen >


Wenn Sie zu der Gruppe gehören, die nach der Einreise für einige Zeit in Quarantäne muss, beachten Sie bitte Folgendes:

Weg zu Ihrer Unterkunft

Nach Ihrer Ankunft (zum Beispiel am Flughafen) müssen Sie auf direktem Wege zu Ihrer Unterkunft fahren. Das heißt, Sie dürfen Bahn und Bus nutzen, um zu Ihrer Unterkunft zu kommen, jedoch dürfen Sie z.B. nicht vorher noch etwas einkaufen oder andere Personen treffen. Sorgen Sie daher dafür, dass Sie sich etwas Verpflegung mitnehmen oder, wenn Sie in eine Wohngemeinschaft ziehen, bitten Sie Ihre Mitbewohner, dass sie vorher etwas für Sie einkaufen.

In der Unterkunft

Wenn Sie im Wohnheim oder in einer Wohngemeinschaft (WG) wohnen werden, müssen Sie während der Quarantäne-Zeit überwiegend in Ihrem Zimmer bleiben. Sprechen Sie mit Ihren Mitbewohner*innen, um gemeinsam die Nutzung von Küche und Bad zu klären (z.B. zu bestimmten Zeiten).
Sie dürfen die Wohnung / das Haus auf keinen Fall verlassen.
Die Quarantäne darf nur frühzeitig beendet werden, wenn Ihnen dies vom Gesundheitsamt oder Ordnungsamt erlaubt wird!!

Versorgung / Verpflegung

Bitte sorgen Sie selbst dafür, dass Sie ausreichend Verpflegung bekommen. Bitten Sie Ihre Mitbewohner*innen oder Freund*innen, dass sie für Sie einkaufen und Ihnen - kontaktlos - das Essen bringen.
Sie können auch Lebensmittel oder warme Gerichte über Lieferdienste bestellen.
Lokale Supermärkte zum Beispiel finden Sie auf www.lozuka.de. Nutzen Sie außerdem die Google-Suche mit dem Schlagwort "Lieferdienste".

Außerdem gibt es auch Organisationen, die Sie unterstützen, wenn Sie Hilfe brauchen. Bitte kontaktieren Sie buergermeister@siegen.de oder telefonisch unter (0271) 404-123. Alternativ kontaktieren Sie die Corona-Infohotline der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein unter 0271/3331120 oder den mobilen Notfalldienst der Initiative SoLiNa unter 0170/6768713.

Wenn Sie im Wohnheim des Studierendenwerks wohnen, können Sie außerdem ein Kochset und ein Wäscheset kaufen!

Kontakt

Wenn Sie große Schwierigkeiten haben, kontaktieren Sie bitte die Abteilung International Student Affairs

Aktuelle Regelungen im öffentlichen Raum >


Allgemeine Regeln (AHA-Regel)

» Abstand
Halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen und meiden Sie Personengruppen.

» Hygiene
Waschen Sie regelmäßig und gründlich Ihre Hände mit Wasser und Seife oder verwenden Sie entsprechendes Desinfektionsmittel.
Verwenden Sie beim Niesen und Husten ein Taschentuch oder bedecken Sie Mund und Nase mit der Armbeuge.

» Alltagsmaske (Bitte beachten Sie die Änderungen der Maskenpflicht ab 25. Januar 2021)
Im öffentlichen Raum (in Geschäften, an Bushaltestellen, in Bus und Bahn) oder auch in Arztpraxen muss Maske getragen werden. Ab dem 25. Januar 2021 muss im öffentlichen Raum (in Geschäften, an Bushaltestellen, in Bus und Bahn oder auch in Arztpraxen, Apotheken oder Tankstellen sowie bei Gottesdienst oder bei anderen Versammlungen zur Religionsausübung eine medizinische Maske (sogenannte OP-Masken der Norm EN 14683 -muss auf der Verkaufsverpackung angegeben sein- oder Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) getragen werden. Mund-Nase-Bedeckung oder Alltagsmaske sind im öffentlichen Raum nicht mehr erlaubt!


Regelungen in Siegen:
(Bitte beachten Sie, dass, abhängig von den Inzidenzwerten, in anderen Orten Deutschlands andere Regeln gelten können. Bitte informieren Sie sich selbstständig, wenn Sie sich außerhalb von Siegen bewegen.)

Wegen stabiler Inzidenzwerte unter 35 befindet sich Siegen-Wittgenstein auf Stufe 1 der Corona-Schutzverordnung. Informationen können sich kurzfristig ändern. Aktuelle Informationen und Fallzahlen finden Sie auf der Webseite des Kreises Siegen-Wittgenstein.

» Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen in der Öffentlichkeit:
Es gilt die Abstandsregelung von 1,5m. In der Öffentlichkeit sind im Kreis Siegen-Wittgenstein nur Gruppen beliebiger Größe aus höchstens 5 Haushalten erlaubt. Personen mit einem gültigen negativen Test können sich in Gruppen von 100 Leuten treffen aus beliebig vielen Haushalten. 
Für Personen, die bereits vollständig geimpft oder genesen sind, gelten diese Beschränkungen nicht mehr.

»
Maskenpflicht im Stadtgebiet:
In einigen Stadtgebieten von Siegen muss eine Maske getragen werden (OP-Maske oder KN95/N95/FFP2 Maske). Dies gilt für folgende Bereiche:

Unterstadt:
Brüder-Busch-Straße

Oberstadt:
Kornmarkt 2-34
Mark 1-49
Neumarkt 1-11
Pfarrstraße 2-6
Alfred-Fissmer-Anlage

» Veranstaltungen, Versammlungen und Kongresse
Veranstaltungen, Versammlungen und Kongresse mit bis zu 1000 getesteten Personen sind zulässig.
 
» Einzelhandel und Dienstleistungen:
Ein Großteil der Geschäfte ist, abhängig vom aktuellen regionalen Inzidenzwert, wieder geöffnet und können auch ohne vorherigem Test betreten werden. Nur eine begrenzte Anzahl von Kunden darf sich gleichzeitig im Geschäft aufhalten. Eine medizinische Maske (OP-Maske oder N95/FFP2 Maske) muss nicht nur im Geschäft, sondern auch vor dem Geschäft und auf Parkplätzen getragen werden.

Medizinische Behandlungen beim Physiotherapeuten sind möglich. Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tatoostudios sind wieder geöffnet; in einigen Fällen ist hier ein negatives Testergebnis notwendig. Bitte informieren Sie sich im Voraus.

»  Gastronomie
Bars, Kneipen und Restaurants dürfen ihren Außenbereich wie auch ihren Innenbereich für alle Personen öffnen. Sie brauchen keinen Test zu verlangen.

» Sport
Sport ist sowohl drinnen als auch draußen ohne vorherige Testung möglich.
Freibäder dürfen ohne vorherige Tests öffnen.

» Theater, Opern und Kinos
Kulturveranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen entweder mit Mindestabstand und ohne Test oder ohne Mindestabstand und mit Test durchgeführt werden.
          
» Tourismus und Hotels
Personen, die in Hotels oder Ferienwohnungen übernachten wollen, müssen ein negatives Testergebnis vorweisen.

»
 Kirchen und Religionsgemeinschaften
Versammlungen und Gottesdienste dürfen stattfinden, wenn der Mindestabstand und entsprechende Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Gemeindegesang ist nicht erlaubt. Werden viele Besucher erwartet, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Ab 25. Januar 2021 muss während dem Gottesdienst oder der Versammlung zur REligionsausübung eine medizinische MAske (OP-Maske oder KN95/N95/FFP2-Maske) getragen werden.

Informationen des Bundeslandes NRW
Das Landesportal: Coronavirus

Informationen zur aktuellen Stiuation in Deutschland in verschiedenen Sprachen:
Lengoo
Handbook Germany
Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Infektionsschutz

Impfungen >


Die Priorisierung von Impfterminen für besondere Personengruppen sind aufgehoben. Somit kann sich jede*r, der*die gesetzlich versichert ist, nun für einen Impftermin (soweit verfügbar) anmelden. Die Universität bietet bislang keine Impfangebote für Studierende an.
Die Impfung ist kostenlos. Es besteht keine Impfpflicht.

Impfmöglichkeiten

» Das Siegener Impfzentrum befindet sich in Siegen-Eiserfeld. Informationen über den Ablauf der Impfung finden Sie hier. Weitere Informationen zur Impfung können Sie hier lesen. Die Vergabe der Impftermine läuft über eine zentrale Homepage. Bitte beachten Sie, dass besonders in der Anfangszeit nur wenige oder gar keine Impftermine zur Verfügung stehen.

» Außerdem können Sie, falls Sie einen Hausarzt haben, dort anrufen und fragen, ob er / sie Impftermine vergibt (Ein Hausarzt ist ein Allgemeinarzt, zu dem Sie immer dann gehen, wenn es Ihnen nicht gut geht. Er / sie kennt Sie also.) 

» Bitte haben Sie etwas Geduld, es wird sicherlich bald vermehrt Termine für Impfungen geben.


Impfnachweis

» Die Impfung können Sie mit Ihrem Impfausweis nachweisen, in dem der Arzt oder das Impfzentrum Ihre Impfung vermerkt, sobald sie vollständig ist.

» Außerdem gibt es nun auch die Möglichkeit eines digitalischen Impfnachweises: Sie bekommen nach der Impfung ein Impf-Zertifikat mit QR-Code. Scannen Sie diesen über die Corona-Warn-App oder die neue CovPass-App ein. Nach vollständiger Impfung und Eingabe über den QR-Code reicht dieses als Nachweis aus. Sollten Sie schon geimpft sein, bekommen Sie den QR-Code per Post zuigeschickt.
Informationen dazu finden Sie unter anderem hier

Finanzierung >


Viele Studierende sind wegen der aktuellen Situation in große finanzielle Schwierigkeiten geraten. Viele Nebenjobs sind weggefallen. Es werden zur Zeit verschiedene Möglichkeiten gesucht, um Studierende in Not zu unterstützen. Leider sind die administrativen Prozesse sehr aufwändig und brauchen Zeit. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie aber!

Hier finden Sie ein paar Tipps und Informationen, die Ihnen helfen könnten, wenn Sie zur Zeit wenig oder keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung haben:

» Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
Von November 2020 bis September 2021 können Studierende wieder die monatliche Überbrückungshilfe des BMBF beantragen. 
 
» Miete:
Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter oder Ihrer Vermieterin und erklären Sie Ihre Situation. Fragen Sie freundlich, ob es möglich ist, die Miete für die aktuellen Monate erst später zu bezahlen. Viele Vermieter haben hierfür Verständnis.

» Krankenversicherung:
Sprechen Sie mit Ihrer Krankenversicherung. Auch hier ist es manchmal möglich, Beiträge etwas später zu zahlen.

» Kleinkredite des AStA:
Der AStA vergibt sehr unkompliziert Kleinkredite von ca. 250 Euro. Bitte kontaktieren Sie das Sozialreferat!

Bitte denken Sie aber daran, dass Sie aber bei allen diesen Möglichkeiten das Geld später zurückzahlen müssen!

Weitere Möglichleiten:

» Härtefallantrag:
Bis zum 8. Mai können Sie noch beim AStA einen Härtefallantrag stellen und somit die Kosten des Semestertickets zurück bekommen. 

» Nebenjob:
Wenn Sie Ihren Nebenjob verloren haben, fragen Sie zum Beispiel in Supermärkten nach. Einige stellen zur Zeit mehr Personal ein, da sie erhöhten Bedarf an Kräften haben. Fragen Sie auch bei der Jobvermittlung der Universität nach.

» Kostenloses Essen:
Kostenloses Essen bekommen Sie dienstags und donnerstags in der Siegener Tafel. Auch der Heimatverein Achenbach und foodsharing vergeben kostenloses Essen an Menschen in Not.

» Unterstützung der KHG:
Wenn Sie in großer Not sind, kontaktieren Sie bitte die Katholische Hochschulgemeinde (KHG), die Sie – unabhängig von Ihrer Religion –, nach Prüfung, mit einem einmaligen finanziellen Zuschuss unterstützen kann.

» Abschlussstipendium:
Wenn Sie sich kurz vor dem Ende Ihres Studiums befinden und Ihre Abschlussarbeit planen oder bereits schreiben, können Sie sich auf ein Abschlussstipendium bei der Aktionsgemeinschaft AWiPro oder bei der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) bewerben.

Aufenthaltstitel >


Wenn Ihr Aufenthaltstitel in der nächsten Zeit abläuft und Sie diesen verlängern wollen, kontaktieren Sie bitte per Telefon oder per Email die Ausländerbehörde. Die MitarbeiterInnen sind da und werden Ihnen antworten. Sie dürfen das Gebäude nur mit einem Termin betreten.

Wenn Sie sich noch im Ausland befinden und Ihre Aufenthaltstitel ausläuft, kontaktieren Sie bitte auch Ihre Ausländerbehörde in Deutschland. Sie werden dann gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Die Ausländerbehörde kennt die Schwierigkeiten, die das aktuelle Semester mit sich bringt. Eventuell können nicht alle Leistungen wie geplant erbracht werden. Wenn Sie dies nachweisen können, wird Ihnen dadurch kein Nachteil entstehen.

Bei Problemen melden Sie sich bitte in der Abteilung ISA. Wir unterstützen Sie gerne. 

Unterstützungsangebote für den Alltag >


Die aktuelle Situation ist für uns alle eine Herausforderung – besonders auch, weil wir kaum direkte soziale Kontakte haben dürfen. Versuchen Sie aber, in Kontakt zu bleiben und sich selbst neue Möglichkeiten zu suchen, wie Sie Ihren Tag gestalten können. Wichtig ist, dass Sie Ihren Rhythmus nicht verlieren und sich eine feste Struktur für Ihren Tag entwickeln.

Lernen und Unterhaltung

» ISA Facebook-Gruppe:
Die ISA-Facebook-Gruppe gibt Ihnen jeden Tag Ideen und Informationen zum alltäglichen Leben.

» Online Stammtisch:
Jeden Donnerstag Abend um 18 Uhr findet unser online-Stammtisch statt. Sie treffen dort andere Studierende – deutsche und internationale – können quatschen, Informationen austauschen und zusammen spielen. Sie finden den Stammtisch über den Zoom-Link https://us02web.zoom.us/j/86222000677, Meeting ID: 862 2200 0677. Kommen Sie dazu!

» Kostenlose Online-Kurse:
Nehmen Sie an einem der 600 kostenlosen Online-Kursen auf Class Central teil und erweitern Sie Ihre Kenntnisse.

» Deutsch lernen:
Es gibt viele Möglichkeiten, Deutsch und die deutsche Kultur weiter kennenzulernen. Zum Beispiel über den Youtube-Kanal Easy German.

 
Psychische und körperliche Gesundheit

» Bewegung:
Bewegen Sie sich täglich. Bewegung an der frischen Luft – Spazieren, Joggen oder Fahrradfahren – ist (auch ohne Maske) erlaubt. Außerdem gibt es viele online-Angebote, um Sport zu Hause zu machen. Der Hochschulsport der Universität Siegen bietet kleine Bewegungspausen an. Schauen Sie auch zum Beispiel mal bei ALBA Berlin, dort gibt es jeden Tag eine Sportstunde. Aber auch viele Fitnessstudions haben online-Angebote. 

» Alltag strukturieren:
Sehr ausführliche Tipps, um sich den Tag zu strukturieren, finden Sie z.B. beim Studierendenwerk Leipzig 

» Psychologische Unterstützung:
Wenn es Ihnen nicht gut geht und Sie Unterstützung brauchen, melden Sie sich bitte bei der Psychologischen Beratung der Universität Siegen 

» Psychologische Gesundheit:
Viele Zeitungen und Magazine veröffentlichen derzeit hilfreiche Tipps zum Thema Psychische Gesundheit, wie zum Beispiel der Artikel der BBC "Coronavirus: How to protect your mental health"

Hilfe und Kontakt >


Bitte beachten Sie, dass die Gebäude der Universität zur Zeit geschlossen sind. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber per Email und / oder Telefon zu erreichen.

International Student Affairs (ISA)

Wenn Sie Probleme haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir werden versuchen, Ihnen so gut wie möglich zu helfen. Gerne bieten wir Ihnen auch ein Gespräch per Telefon oder Videotelefonie an!

» Internationale Fachstudierende (Abschluss in Siegen): Frau Eva Grottschreiber, Frau Laura Yilmaz
» Internationale Erasmus-Studierende: Frau Nathalie Bourin-Budig
» Internationale Austausch- und Kurzzeitstudierende: Frau Susanne Engelmann

STARTING
Wenn Sie Fragen zur Einschreibung, Umschreibung oder zu Ihrem Studierendenausweis haben, kontaktieren Sie bitte die Abteilung STARTING.

Studium
Wenn Sie Fragen zu Ihrem Studium haben, kontaktieren Sie bitte die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Ihres Faches.
Schreiben Sie Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin direkt an, wenn Sie Fragen zu einem Ihrer Kurse haben.
Hilfe bekommen Sie außerdem bei den Academic Advisorn / Studienberatern Ihres Faches.

Prüfungsamt
Ihr Prüfungsamt hilft Ihnen außerdem bei allen Fragen rund um Ihre Leistungen und Leistungsverbuchung.

Psychologische Beratung
Wenn Sie Probleme mit dem Studium haben, sich alleine fühlen oder es Ihnen nicht gut geht, kontaktieren Sie gerne die Psychologische Beratung.