..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Dr.-Ing. Onur Günlü erhält Johann-Philipp-Reis-Preis

Besondere Auszeichnung für Dr.-Ing. Onur Günlü: Der Forschungsgruppenleiter an der Universität Siegen hat für seine Arbeiten im Bereich der Nachrichtentechnik den Johann-Philipp-Reis-Preis 2021 verliehen bekommen.

Der Johann-Philipp-Reis-Preis wird seit 1986 alle zwei Jahre an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, die bedeutende Innovationen in der Nachrichtentechnik entwickelt haben. In diesem Jahr geht der mit 10.000 Euro dotierte Preis an Dr.-Ing. Onur Günlü von der Universität Siegen. Der Forschungsgruppenleiter am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik / Kryptographie und Sicherheit entwickelt Verfahren für höhere Sicherheit und mehr Schutz der Privatsphäre in künftigen Kommunikationsnetzen.

„Hervorzuheben an der Forschung unseres diesjährigen Preisträgers Dr.-Ing. Onur Günlü ist, dass sie eine spürbare Auswirkung auf die wirtschaftliche Entwicklung – hier auf dem Feld der Digitalisierung – haben kann. Darauf legen wir bei der Auswahl der Preisträger sehr viel Wert“, erklärte Dr. Bruno Jacobfeuerborn, Mitglied des VDE-Präsidiums (Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik). 

Ob Mobile Banking, Online-Shopping oder Machine Learning: Im Zuge der Digitalisierung nehmen Themen wie Sicherheit und Schutz der Privatsphäre eine immer wichtige Rolle ein. Um Kommunikationsnetze sicherer zu machen, kombiniert Dr.-Ing. Onur Günlü Verfahren aus der Kommunikations- und Codierungstheorie sowie digitale Schaltungstechnik und Signalverarbeitung. Konkret befasst er sich mit der Möglichkeit, mittels sogenannter PUFs (Physical Unclonable Functions) Hardware-Komponenten eindeutig zu identifizieren. Über diesen Ansatz können komplexitätseffiziente Code-Konstruktionen entwickelt werden. Auf diese Weise lassen sich neue Formen kostengünstiger, skalierbarer und universell einsetzbarer Sicherheitsmechanismen bereitstellen.

„Der Schutz der Sicherheit im Internet, auch mit Blick auf kritische Infrastrukturen, spielt in unserer Zeit eine große Rolle“, sagte Dr.-Ing. Werner Mohr von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE bei seiner Laudatio. „Forschungen, die zum sicheren Betrieb der Netze beitragen, sind zentral für den Rollout von Anwendungen in 5G, 6G und dem IoT.“ 

Dr.-Ing. Onur Günlü ist seit April 2021 an der Universität Siegen tätig. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen publiziert, Ergebnisse seiner Forschung wurden durch Patente geschützt und in Start-Ups eingebracht. Eine Besonderheit: Prof. Dr.-Ing. Rafael Schaefer, Inhaber des Lehrstuhls für Nachrichtentechnik / Kryptographie und Sicherheit, an dem Dr.-Ing. Onur Günlü tätig ist, hat die Auszeichnung 2013 ebenfalls erhalten. Gestiftet wird der Johann-Philipp-Reis-Preis von den hessischen Gemeinden Gelnhausen und Friedrichsdorf, wo der Erfinder Reis lebte, sowie der Deutsche Telekom AG und dem VDE. Überreicht wurde der Preis von Daniel Glöckner, Bürgermeister von Gelnhausen.

johann-philipp-reis-preis2021_web
Urkundenübergabe (v.l.): Lars Keitel, Bürgermeister in Friedrichsdorf, Preisträger Dr.-Ing. Onur Günlü, Gelnhausens Bürgermeister Daniel Glöckner und Dr. Volker Schanz, Geschäftsführer Informationstechnische Gesellschaft im VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik). (Quelle: Elke Weigelt/Stadt Gelnhausen)