..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Seminare, Projektgruppen und Abschlussarbeiten

Diese Praxisveranstaltungen verlangen von den Studierenden auch organisatorisch etwas mehr Eigeninitiative als die theoretischeren Module. Um für die einzelnen Praxisveranstaltungen jeweils ein Thema zu bekommen, das zu den eigenen Interessen passt, sollte man sich keinesfalls scheuen, die einzelnen Lehrstühle direkt anzusprechen. Die folgenden Listen bemühen sich zwar um Vollständigkeit, können diese jedoch nicht garantieren.

Wichtiger Hinweis: Bei allen Praxisveranstaltungen sollte man im Zweifel vor Beginn der Veranstaltung mit dem Mentor klären, ob es sich für die medizinische Informatik eignet. Darüber hinaus wird den Studierenden von den Dozenten durch ein entsprechendes Formular bescheinigt, dass das bearbeitete Thema einen einschlägigen Medizininformatikbezug aufweist.

Seminare (Bachelor & Master)

Ziel der Seminararbeit is es, in einem Zeitraum von ca. 12 Wochen ein Thema aus dem Bereich der medizinischen Informatik systematisch zu erarbeiten, zu verschriftlichen und anschließend zu präsentieren. Dabei steht das Erlernen wissenschaftlichen Arbeitens und der Techniken zum Verfassen einer Studienarbeit im Fokus.

Die im Folgenden aufgelisteten seminare werden regelmäßig angeboten. Darüber hinaus ist es ebenfalls ratsam hier nicht erwähnte Lehrstühle auf entsprechende Angebote anzusprechen.

  • Seminar Technikgeschichte , Prof. Dr. rer. nat Rainer Brück, jedes Semester
    Hinweis: Im Rahmen dieses Seminars werden in jedem Semester auch Themen aus der Medizinischen Informatik angeboten.
  • Seminare mit wechselnden Themen Prof. Dr.-Ing. Madjid Fathi, jedes Semester
    Hinweis: Es gibt am Institut für Wissensbasierte Systeme und Wissensmanagement regelmäßig Angebote im Bereich der medizinischen Informatik. Im Zweifel hilft es nachzufragen, ob ein Seminar geeignet ist.
  • Seminare zum Thema IT-Sicherheit Prof. Dr. rer. nat. Roland Wismüller, regelmäßig
    Hinweis: Es werden immer wieder Seminare im Bereich IT-Sicherheit. Hier ist darauf zu achten, dass von den Studierenden ein Thema mit medizininformatischem Bezug bearbeitet wird.

Projektgruppen (Master)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Projektgruppe bearbeiten im Team über den Zeitraum von einem Jahr eine komplexe Aufgabenstellung, die einschlägig für die medizinische Informatik ist. Dabei werden neben fachlichen Kompetenzen vor allem Projektmanagement- und soziale Kompetenzen gefördert. Die Gruppe muss die Arbeiten selbstverantwortlich aufteilen, den Arbeitsfortschritt regelmäßig überwachen und diskutieren, das weitere Vorgehen planen, entsprechende Protokolle anfertigen und Organisationstechniken einsetzen, ggf. auftretende Störungen und Probleme erkennen und beheben. Folgende Lehrstühle bieten immer wieder Projektgruppen im Bereich der medizinischen Informatik an. Auch hier iost anzumerken, dass es sich immer lohnt auch andere Lehrstühle nach entsprechenden Angeboten zu fragen.

Abschlussarbeiten (Bachelor & Master)

Die Bachelor-Arbeit erstreckt sich über einen Zeitraum von vier Monaten, die Master-Arbeit über sechs Monate. Die Aufgabenstellung beinhalten dabei mehr oder minder umfangreiche Systementwicklungsarbeiten und die damit zusammenhängenden organisatorische Umsetzung. Diese ist in der vorgegebenen Frist selbständig und nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Folgende Dozenten bieten immer wieder Themen im Bereich der medizinischen Informatik an. Selbst wenn auf den entsprechenden Internetseite keine expliziten Hinweise zu finden sind, lohnt es sich bei den Lehrstühlen, die sich mit Themen beschäftigen, die den eigenen Interessen entsprechen, nachzufragen, ob eine Arbeit angeboten werden kann.