..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Publikationen

1. Monographie

  • (2016): Der Sprachwandel im metasprachlichen Diskurs auf der Iberischen Halbinsel im 16. und 17. Jahrhundert. Heidelberg: Winter. [Dissertation]

2. Herausgeberschaften

  • (2017) (zusammen mit Stéphane Hardy & Sandra Herling): Innovatio et traditio – Renaissance(n) in der Romania. Festschrift für Franz-Josef Klein zum 65. Geburtstag. Stuttgart: ibidem.

3. Aufsätze

  • (in Vorbereitung): „Spanisch: Toponomastik“. In: Calderón, Marietta/ Herling, Sandra (eds.): Handbuch der romanistischen Onomastik. Berlin: Frank & Timme.
  • (in Druckvorbereitung): „Hang Man, Hacklberg und Drop in Clinic - Die Benennung von Mountainbike-Trails“.
  •  (2020): „Umkämpfte Heimat: Die aktuelle Heimatdebatte in Südtirol zwischen Tradition, Pluralität und Abgrenzung“, in: Hertrampf, Marina Ortrud M. (ed.): Heimat – patrie/patria. (Re-)Konstruktion und Erneuerung im Kontext von Globalisierung und Migration, München: AVM, 251-270.
  • (2020): „Streit um Namen: Die Ortsnamendebatte in Südtirol im Licht der Critical Toponymy-Forschung“, in: Anreiter, Peter/ Rampl, Gerhard (eds.): Österreichische Linguistiktagung 2018 in Innsbruck: Vorträge der Sektion „Onomastik“. Wien: Praesens, 169-199.
  • (2019): "Sprachenpolitische Transformationen im öffentlichen Raum: Die Toponomastik-Kontroverse in Südtirol“, in: Bacciu, Caroline et al.(eds.): Transformationen: Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit. Beiträge zum XXXIII. Forum Junge Romanistik in Göttingen (15.-17. März 2017). München: AVM, 219-235.
  • (2019): „La Planche à Laver, Caracol, Sunny Benny und Suvretta Loop: Die Benennung von Mountainbike-Trails in der Romania“. In: Calderón, Marietta/ Herling, Sandra (eds.): Namenmoden syn-und diachron. Stuttgart: ibidem. 207-224.
  • (2017): „Reduzir en artificio“ und „gótes lób singan“ – Legitimationsstrategien zur Verwendung der Volkssprache bei Antonio de Nebrija und Otfrid von Weißenburg“. In: Hardy, Stéphane/ Herling, Sandra/ Sälzer, Sonja (eds.): Innovatio et traditio – Renaissance(n) in der Romania. Festschrift für Franz-Josef Klein zum 65. Geburtstag. Stuttgart: ibidem. 125-145.
  • (2015) (zusammen mit Sandra Herling): „Römisch-katholische Kirche und katalanische Sprachenpolitik“. In: Calderón, Marietta/ Marko, Georg (eds.): Religion und Sprache. Religion and Language. Frankfurt am Main u.a.: Lang. 357-375.
  • (2013): „Ecuador". In: Herling, Sandra/ Patzelt, Carolin (eds.): Weltsprache Spanisch. Variation, Soziolinguistik und geographische Verbreitung des Spanischen. Handbuch für das Studium der Hispanistik. Stuttgart: ibidem. 685-701.
  • (2011) (zusammen mit Sandra Herling): „Sprachvariation durch Sprachkontakt: Pluralmarkierung bei Anglizismen in der spanischen und französischen Jugendsprache“. JournalLIPP 1. 47-70. [http://ojs.ub.uni-muenchen.de/index.php/lipp]
  • (2011): „¿Cómo es de grande? - Semantische Neutralisierbarkeit beim antonymischen spanischen Adjektiv“. In: Frevel, Claudia/ Klein, Franz-Josef/ Patzelt, Carolin (eds.): Gli uomini si legano per la lingua. Stuttgart: ibidem. 389-412.
 

4. Rezensionen

 

(2018): Ambrosch-Baroua, Tina (2015): Mehrsprachigkeit im Spiegel des Buchdrucks. Das spanische Italien im 16. und 17. Jahrhundert. In: Zeitschrift für romanische Philologie 134 (3), 951-957.