..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Publikationen

Buchpublikationen


Masken der Semiose. Zur Semiotik und Morphologie der Medien, Berlin: Kadmos, 2013.

Theorien des Computerspiels zur Einführung, von GamesCoop (Benjamin Beil, Philipp Bojahr, Thomas Hensel,  Britta Neitzel, Timo Schemer-Reinhard u. Jochen Venus), Hamburg: Junius, 2012.

Eine Theorie der Medienumbrüche 1900/2000, von Nicola Glaubitz, Henning Groscurth, Katja Hoffmann, Jörgen Schäfer, Jens Schröter, Gregor Schwering und Jochen Venus, Siegen: universi, 2011.

Navigationen, Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, 9, 1, Themenheft: It´s All in the Game. Computerspiele zwischen Spiel und Erzählung. Hg. zus. m. Benjamin Beil, Sascha Simons und Jürgen Sorg, Marburg: Schüren, 2009, S. 13-25.

Spielformen im Spielfilm. Zur Medienmorphologie des Kinos nach der Postmoderne, hg. zus. m.  Rainer Leschke, Bielefeld: transcipt, 2007.

Die Dunkle Seite der Medien, hg. zus. m. Björn Laser und Christian Filk, Frankfurt am Main: Peter Lang, 2001.

Referenzlose Simulation? Argumentationsstrukturen postmoderner Medientheorien am Beispiel Jean Baudrillards, Würzburg: Königshausen & Neumann, 1997.

 Aufsätze und Buchkapitel


„Ausnahme Pop. Über die Unwahrscheinlichkeit einer besonderen ästhetischen Erfahrung“, in: Lili. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Szenarien der Ausnahme in der Populärkultur, hg. v. Matthias Schaffrick u. Niels Werber, Heft 3/2016.

„Stilisierte Rezeption. Überlegungen zum epistemischen Status von Let's Play-Videos“, in: Phänomen Let´s Play-Video. Entstehung, Ästhetik, Aneignung und Faszination aufgezeichneten Computerspielhandelns, hg. v. Judith Ackermann, Heidelberg: Springer VS, 2016.

„Das Game-over-Game. Ein Rückblick auf Yanis Varoufakis“, in: Pop. Kultur und Kritik, Heft 7/2015, S. 10-15.

„Anderwelt. Über die Kunst der Freiheit“, in: Anderwelt: Katalog, Siegburg: Bernstein-Verlag, 2014, S. 47-52.

„GTA V. Computerspiel als Gesellschaftsmetapher“, in: Pop. Kultur und Kritik, Heft 4, Frühling 2014, S. 57-62.

„Rippe, Schaum und Silberstreif. Über Gerard van Smirrens Carbonographien“, in: Gerard van Smirren, Des Köhlers Traum. Carbonographien, Sendenhorst: 2013.

„Die Erfahrung des Populären. Perspektiven einer kritischen Phänomenologie“, in: Performativität und Medialität Populärer Kulturen. Theorien, Ästhetiken, Praktiken, hg. v. Marcus S. Kleiner u. Thomas Wilke, Wiesbaden: Springer VS, 2013, S. 49-75.

„The Clash of Mediatizations. 'Let's Play'-Videos und der Mythos des Computerspiels“, in: Pop. Kultur & Kritik. Heft 1, Herbst 2012, S. 43–47

„Erlebtes Handeln in Computerspielen“, in: Theorien des Computerspiels zur Einführung, von GamesCoop (Benjamin Beil, Philipp Bojahr, Thomas Hensel,  Britta Neitzel, Timo Schemer-Reinhard u. Jochen Venus), Hamburg: Junius, 2012, S. 104-128.

„Über Anmut und Simulation. Zur De(kon)struktion kultureller Körpercodes in Avatar-basierten Computerspielen“, in: Global Bodies. Mediale Repräsentationen des Körpers, hg. v. Ivo Ritzer u. Marcus Stiglegger, Berlin: Bertz + Fischer, 2012, S. 106-125.

„Simulation“, in: Eine Theorie der Medienumbrüche 1900/2000 von Nicola Glaubitz, Henning Groscurth, Katja Hoffmann, Jörgen Schäfer, Jens Schröter, Gregor Schwering und Jochen Venus, Siegen: universi, 2011, S. 103-119.

 „Beyond Play and Narration. Video Games as Simulations of Self-Action“, in: Beyond the Screen. Transformations of Literary Structures, Interfaces and Genres, hg. v. Jörgen Schäfer u. Peter Gendolla, Bielefeld: Transcript, 2010.

„Simulation of Self-Action. On the Morphology of Remote-Controlled Role Playing“, in: Logic and structure of the computer game, hg. v. Stephan Günzel, Michael Liebe und Dieter Mersch, Potsdam: Universitätsverlag, 2010.

„Homecoming. Zur Simulation mentaler Karten in GTA San Andreas“, in: Navigationen, Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, 9, 1, Themenheft: It´s All in the Game. Computerspiele zwischen Spiel und Erzählung. Hg. zus. m. Benjamin Beil, Sascha Simons und Jürgen Sorg, Marburg: Schüren, 2009, S. 13-25.

„Einleitung“ (zus. m. Benjamin Beil, Sascha Simons u. Jürgen Sorg), in: Navigationen, Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, 9, 1, Themenheft: It´s All in the Game. Computerspiele zwischen Spiel und Erzählung. Hg. zus. m. Benjamin Beil, Sascha Simons und Jürgen Sorg, Marburg: Schüre, 2009, S. 7-13.

„Raumbild und Tätigkeitssimulation. Video- und Computerspiele als Darstellungsmedien des Tätigkeitsempfindens“, in: Das Raumbild: Bilder jenseits ihrer Flächen, hg. v. Gundolf Winter, Jens Schröter u. Joanna Barck, München: Fink, 2009.

„Mikro/Makro. Zur Wissens- und Technikgeschichte einer eigentümlichen Unterscheidung“, in: Medien in Raum und Zeit: Maßverhältnisse des Medialen, hg. v. Ingo Köster und Kai Schubert, Bielefeld: transcript, 2009, S. 47-63.

„Teamspirit. Zur Morphologie der Gruppenfigur“, in: Spielformen im Spielfilm. Zur Medienmorphologie des Kinos nach der Postmoderne, hg. zus. m.  Rainer Leschke, Bielefeld: transcipt, 2007.

„Einleitung“ (zus. m. Rainer Leschke), in: Spielformen im Spielfilm. Zur Medienmorphologie des Kinos nach der Postmoderne, hg. zus. m.  Rainer Leschke, Bielefeld: transcipt, 2007.

„Du sollst nicht töten spielen. Medienmorphologische Anmerkungen zur Killerspiel-Debatte“, in: Lili. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Mediennutzung – Medienwirkung – Medienregulierung, hrsg. v. Ralf Schnell, 37, 146 (2007), S. 67-90.

„Displaying Interplay. Entwicklungstrends der Mensch-Maschine-Interaktion“ (zus. m. Andreas Kolb und Christof Rezk-Salama), in: Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaft, Jg. 6, H 2: „Display“, hg. v. Jens Schröter und Tristan Thielmann, Marburg: Schüren, 2006.

„Zwischen spielendem Interpretieren und interpretierendem Spiel“, in: Game Face, 19, 2006.

„Maskenwechsel der Semiose. Überlegungen zum Konzept medienhistorischer Umbrüche“, in: Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaft, Jg. 6, H 1: „Medieninnovationen und Medienkonzepte 1950/2000“, hg. v. Nicola Glaubitz und Andreas Käuser, Marburg: Schüren, 2006, S. 71 – 85.

„Der Fetischcharakter der Computerspielwaren und sein medienmorphologisches Geheimnis“, in: MediaMarx – ein Handbuch, hg. v. Jens Schröter, Gregor Schwering und Urs Stäheli, Bielfeld: transcript, 2006.

„Kontrolle und Entgrenzung. Zum Funktionswandel der ästhetischen Kategorie des Experiments“, in: Literarische Experimentalkulturen. Poetologien des Experiments im 19. Jahrhundert, hg. v. Marcus Krause u Nicolas Pethes, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2004, S. 19-41.

„Baudrillard“, in: Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft, hg. v. Helmut Schanze, Stuttgart, Weimar: Metzler, 2002, S. 20 – 22.

„As We May Think About It. Zur Zukunft des Internet im System der Medien“, in: Navigationen. Siegener Beiträge zur Kultur- und Medienwissenschaft, hrsg. v. Klaus Kreimeier, 2. Jg., H. 2, Siegen, 2002, S. 69-85.

„Konjunktur und konjunkturelle Einbrüche postmoderner Medientheorien“, in: Theorie als kulturelles Ereignis, hg. v. K. Ludwig Pfeiffer, Ralph Kray und Klaus Städtke, Berlin, New York: de Gruyter, 2001, S. 205 - 224.

„Blinde Flecken und dunkle Seiten. Zur Metaphorik (medien)theoretischer Kapazitätsgrenzen“, in: Die Dunkle Seite der Medien, hg. v. Björn Laser, Jochen Venus und Christian Filk, Frankfurt am Main: Peter Lang, 2001.

„Vitale Maschinen und programmierte Androiden. Zum Automatendiskurs des 18. Jahrhunderts“, in: Mediale Anatomien. Menschenbilder als Medienprojektionen, hg. v. Annette Keck u. Nicolas Pethes, Bielefeld: Transcript, 2001, S. 253-267.

„Luchino Viscontis Gruppo di famiglia in un interno: ‘Klassisches’ oder ‘modernes’ Kino?”, in: Europäische Kinokunst im Zeitalter des Fernsehens, hg. v. Volker Roloff, Helmut Schanze und Dietrich Scheunemann, München: Fink, 1998, S. 149 – 171.

Sonstiges

„Von Pong zu Sims – Wie Computerspiele zum Kulturgut wurden“, Interview mit Scala, dem Kulturmagazin auf wdr 5, Köln: Westdeutscher Rundfunk, Sendedatum: 20.08.2009.

„Textanalyse“, in: Medienwissenschaft hörbar. Eine akustische Einführung, hg. v. Rainer Leschke, MuK Bd. 159, Siegen 2006.