..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Fakultät I: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Entgeltgruppe 13 TV-L)

In der Fakultät I ist am Seminar für Sozialwissenschaften im Rahmen der durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Nachwuchsgruppe Medikalisierung und Psychologisierung sozialer Probleme: Herausforderungen und Chancen für Sozialpolitik (MEPYSO)vorbehaltlich der finalen Bewilligung ab dem 1.6.2017 eine Stelle für eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder [...]

Die Universität Siegen ist mit knapp 20.000 Studierenden, ca. 1.300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Technik und Verwaltung eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Universität. Sie bietet mit einem breiten Fächerspektrum von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis zu den Natur- und Ingenieurwissenschaften ein hervorragendes Lehr- und Forschungsumfeld mit zahlreichen inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten. Die Universität Siegen bietet vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie ist deswegen seit 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an.

In der Fakultät I ist am Seminar für Sozialwissenschaften im Rahmen der durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Nachwuchsgruppe Medikalisierung und Psychologisierung sozialer Probleme: Herausforderungen und Chancen für Sozialpolitik (MEPYSO)vorbehaltlich der finalen Bewilligung ab dem 1.6.2017 eine Stelle für

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

in Teilzeit (65%-Stelle) befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach den Vorschriften des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.

Das Projekt untersucht die Bedeutung medizinischer und psychologischer Erklärungen für Armut, Arbeitslosigkeit und frühkindliche Entwicklung im wissenschaftlichen, medialen und politischen Diskurs. Darüber hinaus werden die Chancen und Risiken dieser Entwicklung für die Sozialpolitik evaluiert. Sie arbeiten in einem interdisziplinären, dynamischen Team an einem Forschungsprojekt mit hohem wissenschaftlichen Potenzial und konkreter Praxisrelevanz. Sie erhalten eine ausgezeichnete Betreuung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit, Möglichkeiten zur Weiterbildung und erhalten Gelegenheit Ihre Arbeiten auf nationalen und internationalen Konferenzen zu präsentieren.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Rahmen eines Forschungsvorhabens zur Bestandsaufnahme medizinischer und psychologischer Erklärungen für Armut, Arbeitslosigkeit und frühkindliche Entwicklung
  • Durchführung von systematischen Reviews
  • Durchführung einer qualitativen und quantitativen Medienanalyse
  • Vorbereitung und Mitarbeit an deutsch- und englischsprachigen Publikationen in relevanten Fachzeitschriften und der Projektmonographie
  • Beteiligung an der Projektorganisation und Öffentlichkeitsarbeit

Es handelt sich um eine Stelle zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion). Hierzu wird im Rahmen der Dienstaufgaben Gelegenheit gegeben.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master, Magister) im Fach Soziologie/Sozialwissenschaften oder verwandten Disziplinen
  • Interesse am Forschungsthema
  • sehr gute Kenntnisse in den qualitativen und/oder quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung möglichst mit Kenntnissen in entsprechender Analysesoftware (z.B. Stata, SPSS, R, MAXQDA, Atlas.ti, etc.)
  • Erfahrungen mit der Analyse von Mediendaten sind von Vorteil.
  • Kenntnisse in der Sozialpolitik bzw. der Gesundheitssoziologie sind von Vorteil.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Sprache und Schrift werden vorausgesetzt.
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Teamfähigkeit

Die Universität Siegen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugniskopien etc.) bitte unter Angabe der Ausschreibungskennziffer 2017/I/Sozialwissenschaften/WM/57 postalisch an Dr. Nadine Reibling, Seminar für Sozialwissenschaften, Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, 57068 Siegen bis zum 30.03.2017 einsenden.

Auskunft erteilt Nachwuchsgruppenleiterin Dr. Nadine Reibling, Seminar für Sozialwissenschaften, Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, 57068 Siegen, Tel: 0271-740-2824, E-Mail: reibling@soziologie.uni-siegen.de.

Homepage: https://www.uni-siegen.de/phil/sozialwissenschaften/soziologie/mitarbeiter/ reibling_nadine/

 

With about 20,000 students, around 2,000 staff members - of which about 1,200 are scientists - the University of Siegen is an innovative and interdisciplinary-oriented university. With a broad range of subjects from humanities and social sciences to economic sciences to natural and engineering sciences, it offers an excellent teaching and research environment with a large number of inter- and transdisciplinary research projects. The University of Siegen offers diverse possibilities to reconcile career and family. Therefore, it has been certified as a family-friendly university since 2006 and offers a Dual Career Service.

The Institute of Social Sciences at the University of Siegen invites applications in the junior research group “Medicalization and psychologization of social problems: challenges and opportunities for social policy (MEPYSO)” funded by the Federal Ministry of Labour and Social Affairs (BMAS) (subject to the final approval) for the position of

Research assistant (m/f)

(pay category 13 TV-L)

starting June 1st 2017 with 65% of the regular working time for a fixed term of three years.

The research project analyzes the role of medical and psychological explanations for poverty, unemployment, and child development in the academic, media and political discourse. Furthermore, it investigates the opportunities and risks of these explanations for social policy. You work in an interdisciplinary, dynamic team in a research project with high scientific potential and relevance for policy and practice. We offer excellent advising for doctoral research, opportunities for training and funding for presenting at national and international conferences.

The confirmation period is subject to the provisions of the Act on Temporary Employment in Higher Education.

Your tasks:

  • You work in this research project on the investigation of the medicalization and psychologization of social problems in different public discourses.
  • You conduct systematic reviews.
  • You conduct a quantitative and qualitative media analysis.
  • You prepare and cooperate regarding publications in journals and books.
  • You support the administration and public relations of the project.

The position is intended to facilitate your academic qualification, specifically a German doctorate (PhD equivalent). You will have the opportunity within the framework of your tasks.

Your profile:

  • A master's degree (or equivalent) in sociology, psychology, economics, or political science.
  • You are interested in the topic of the research project.
  • Very good knowledge in qualitative and/or quantitative empirical research methods, ideally with experience in respective analysis software (e.g., STATA, SPSS, R, MAXQDA, Atlas.ti, etc.).
  • Experiences with media analysis is an asset.
  • Knowledge in social policy and/or sociology of health and illness are an asset.
  • Very good English language skills (written and spoken).
  • Ideally German language skills
  • The ability to work independently
  • Capacity for team work

The University of Siegen strives to increase the proportion of women in research and teaching. Women with relevant qualifications are asked to apply for the position.

Severely disabled persons with relevant qualifications are asked to apply for the position.

Please submit your application (curriculum vitae, copies of certificates etc.) with indication of the ad number 2017/I/Sozialwissenschaften/WM/57 by 30.03.2017 to Dr. Nadine Reibling, Seminar für Sozialwissenschaften, Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, 57068 Siegen.

Further information: Junior research group leader Dr. Nadine Reibling, Seminar für Sozialwissenschaften, Universität Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, 57068 Siegen, Germany, Phone: +49-271-740-2823, E-Mail: reibling@soziologie.uni-siegen.de.

Homepage: https://www.uni-siegen.de/phil/sozialwissenschaften/soziologie/mitarbeiter/ reibling_nadine/