..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Neuer Sammelband ´Teilhabe und Raum´ ist erschienen

Einer der inhaltlichen Schwerpunkte des ZPE ist die Erforschung von Sozialräumen und deren Bedeutung des Raum für Inklusion und Teilhabe auf verschieden politischen Ebenen und in verschiedenen institutionellen Zusammenhängen.

ZPE-Vorstandsmitglied und Juniorprofessorin Sabine Meier und Kathrin Schlenker erforschen räumliche Dimensionen der Teilhabe und haben dazu einen Sammelband erstellt, der nun veröffentlicht wurde. Der Sammelband Teilhabe und Raum fokussiert räumliche Dimensionen der Teilhabe. Thematisiert werden mehrere Konzeptionen von Teilhabe, theoretische und empirische Vorstellungen von Raum und Beziehungen zwischen Teilhabe und Raum, in unterschiedlichen Kontexten und Perspektiven.

Die Autor*innen der Texte im Sammelbands Teilhabe und Raum geben bewusst interdisziplinäre Perspektiven wieder. Deutlich wird: Teilhabe als politische und soziale Praxis findet im gesellschaftlichem Raum statt, strukturiert diesen immer wieder neu, konkretisiert sich situativ in physischen Räumen und eröffnet vielfältige Wahrnehmungs- und Erkenntnisräume. Teilhabe ist somit ein Konzept, das neben politischen, ökonomischen, kulturellen, pädagogischen, sozialen und symbolischen Aspekten auch die unterschiedlichsten materiellen und räumlichen Dimensionen kennt, wenn auch nicht immer explizit benennt. Um dessen räumliche Ebenen und Bezüge theoretisch zu erfassen, (empirisch) abzubilden und um deren gesellschaftliche Konsequenzen zu verstehen, ist eine interdisziplinäre Annäherung an die Beziehung zwischen Raum und Teilhabe unerlässlich. Ein wichtiges und weiterführendes Buch:

Sabine Meier / Kathrin Schlenker (Hrsg.): Teilhabe und Raum. Interdisziplinäre Perspektiven. Beiträge zur Sozialraumforschung, Band 21. Barbara Budrich.
2020. Opladen