..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Die Fakultät in den 1990er Jahren

Der damalige Fachbereich erreichte zum Wintersemester 1990/91 einen Rekord von 850 Studienanfängern in den Kernfächern BWL DII (Langzeitstudiengang), BWL DI (Kurzzeitstudiengang) und VWL. Die maximale Studierendenzahl wurde im Wintersemester 1992/93 mit 3.555 Studierenden in den genannten Kernfächern (ohne Lehramtsstudierende) erreicht. Danach sank die Studierendenzahl auf weniger als die Hälfte. In der schwierigen Zeit ab Mitte der neunziger Jahre zeigte der Fachbereich sowohl seine Fähigkeit zum Zusammenhalt als auch zur Umstrukturierung. 1995 nahm der Fachbereich freiwillig an einem Modellversuch zur externen Evaluierung durch den Wissenschaftsrat teil.

 Pinkwart_neu Anfang 1998 gelang zunächst die Besetzung der neu eingerichteten "KMU"-Professur mit dem ehemaligen Minister für Forschung und Innovation des Landes Nordrhein- Westfalen, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, und damit die Etablierung eines, gerade aus heutiger Perspektive, für die Fakultät zukunftsträchtigen Bereiches.

 Andreas Pinkwart

 

Zum WS 1998/1999 starteten ein Langzeit- und ein Kurzzeitstudiengang Wirtschaftsinformatik. Zum Wintersemester 1999/2000 begann der Diplomstudiengang Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht als erster universitärer Studiengang seiner Art in Deutschland. Der Studiengang Wirtschaftsrecht zeichnet sich durch seine konstant hohe Nachfrage und seine überregionale Anziehungskraft aus.