..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Ihre Ansprechpartnerin

Katja Knoche

E-Mail: 
knoche@hdw.uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 / 740 - 2513

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum:


Dunya Rebaya

E-Mail: 
Dunya.Rebaya@uni-siegen.de
Tel.: +49 (0)271 /740 - 2689

Villa Sauer
Obergraben 23
57072 Siegen
Raum: 003

Von Mythen, Macht und Mordgeschichten

Das kommentierte Vorlesungsverzeichnis der Mittwochsakademie liegt vor / Eröffnung am 24. April / Veranstaltungsbeginn am 08. Mai

17 Veranstaltungen bietet die Mittwochsakademie der Universität Siegen im Sommersemester 2019 an den Standorten in Siegen und Olpe an. Die Themen sind vielfältiger Natur. Luisa Fischer als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Mittwochsakademie beschäftigt sich mit „Sprache und Gesellschaft“ (8.45 bis 10.15 Uhr, Kulturhaus Lÿz, Siegen, Raum 204). Luisa Fischer: „Jeder Mensch nutzt Sprache auf unterschiedliche Art und Weise sowie in unterschiedlichen Kontexten. Sprache ist Basis von Kommunikation und sozialer Interaktion. Wir wollen gemeinsam diesen Verwendungen auf den Grund gehen und schauen, in welchen Abhängigkeiten Sprache und Gesellschaft stehen und wie unterschiedlich Sprache in verschiedenen Gruppen genutzt wird.“ Anhand von praktischen Analysen sollen im Rahmen dieses Seminars zur Soziolinguistik Erkenntnisse über das Zusammenwirken von Sprache und Gesellschaft erlangt werden.

Der Theologe Prof. Dr. Ingo Broer beschäftigt sich mit dem Römerbrief (II) als Testament des Paulus (8.45 bis 10.15 Uhr, Vortragssaal des Museums für Gegenwartskunst in Siegen). Dr. Bernd Schulte bietet wie gewohnt den Kurs „Conversation in English“ an (9.30 bis 10.30 Uhr, Kulturhaus Lÿz, Siegen, Raum wird im Foyer angeschlagen). In seinem literaturwissenschaftlichen Seminar geht es um „Mythen, Macht und Mordgeschichten: Traditionelle Motive und Gegenwartsthemen in der skandinavischen Literatur (II) (10.45 bis 12.15 Uhr, Lÿz, Raum 204). Der Physiker Prof. Dr. Claus Grupen beschäftigt sich mit der modernen Kosmologie (10.45 Uhr bis 12.45 Uhr, Emmy-Noether-Campus, Aula), Prof. Dr. Stefan Kutzner setzt seine Reihe zur Migration und Integration in Deutschland fort. Er setzt den Fokus auf die „Debatte um den Islam – Integrationsverweigerung von Muslimen oder Islamfeindlichkeit?“ (10.45 bis 12.15 Uhr, Vortragssaal, Museum für Gegenwartskunst).

„Geheimnisvolles Universum: Du lebst darin – Entdecke es!“ lautet das Semesterthema von Prof. Dr. Wolfram Winnenburg (14 bis 15.30 Uhr, Adolf-Reichwein-Straße 2, ehemaligen Haardter-Berg-Schule, Raum 106). Prof. Dr. Matthias Henke beschäftigt sich mit „Gezeiten – Haydn und Beethoven“ (14 bis 15.30 Uhr, Kulturhaus Lÿz, Raum 204). Die Veranstaltung nimmt vor allem die Epoche ab 1789 in den Blickpunkt, um die äußerst komplexen Verwerfungen zu erhellen, denen sich die Gesellschaft seinerzeit ausgesetzt sah: Umwälzungen, die Haydn wie Beethoven erfassten und die sich natürlich auch in ihrem Oeuvre niederschlugen. „Augustus – Begründer des Kaiserreichs oder Bewahrer der Republik“ lautet das Seminarthema von Prof.in Dr. Theodora Hantos (14 bis 15.30 Uhr, Vortragssaal des Museums für Gegenwartskunst). Dr. Isabel Maurer Queipo bietet eine Veranstaltung an zum Themenbereich „Klassiker der Weltliteratur (19. Jhd.): Charles Nodier, Théophile Gautier, Gérard de Nerval“ (16 bis 17.30 Uhr, Lÿz in Siegen, Raum 204). „Bewusstsein – Geist – Materie. Das Körper-Geist- / Leib-Seele-Problem einst und jetzt lautet der Seminartitel von Prof. Dr. Friedhelm Decher (16 bis 17.30 Uhr, Vortragsraum, Museum für Gegenwartskunst). Die Frage „Was ist Geist?“ treibt das abendländische Denken seit seinen Anfängen in der griechischen Antike bis heute um. Anschließend (18 bis 19.30 Uhr) beschäftigt Prof. Decher sich mit der Frage „Was ist Philosophie?“. Der Theologe Prof. Dr. Thomas Naumann setzt sich im Seminar mit dem Gilgamesch-Epos auseinander (18 bis 19.30 Uhr, Lÿz in Siegen, Raum 204).

In Olpe ( Altes Lyzeum an der Franziskanerstraße) bietet Prof. Dr. Gerhard Hufnagel ein Seminar zum Thema „Nation und Nationalismus – Politische Soziologie und Identitäten an (9 bis 10.30 Uhr). Prof. Dr. Friedhelm Decher erläutert die Geschichte der Philosophie (I) (11 bis 12.30 Uhr), das Thema von Dr. Bernd Schulte lautet „Wandel, Mischung und kulturelle Eigenart: Irische Literatur von 1921 bis heute“ (14 bis 15.30 Uhr), und der Historiker Dr. Jens Aspelmeier begibt sich auf Spurensuche: „Der Umgang mit Armen – Sozialpolitik im regionalen Raum (Olpe) von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne“ (16 bis 17.30 Uhr).

Die kommentierten Vorlesungsverzeichnisse liegen in den bekannten Stellen (öffentliche Einrichtungen, Sparkasse Siegen, Volksbank Südwestfalen, Buchhandlungen etc.) aus. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht vonnöten. Notwendig ist der Eintrag in die Teilnehmerlisten der Veranstaltungen. Der Semesterbeitrag beläuft sich aktuell auf 100 Euro. Die feierliche Semestereröffnung findet am 24. April 2019 ab 10 Uhr in der Aula des Lÿz an der St.-Johann-Straße in Siegen statt. Das Rahmenthema der Eröffnungsveranstaltung lautet „Medizin in Stadt und Land“. Die Veranstaltungen beginnen am 8. Mai und laufen bis zum 10. Juli jeweils mittwochs zu angegebener Zeit an angegebenem Ort fort.