..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Starke Passwörter

Um ein schwaches Passwort zu erraten, benötigt heutige Software teilweise nur noch Sekunden und der Zugang zu den Daten ist vorhanden. Eine solche Software testet alle denkbaren Kombinationen aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und probiert sie einfach aus. Ganz besonders schnell lassen sich Passwörter mit bekannten Kombinationen aus z.B. Buchstaben (alle Wörter eines Wörterbuchs) oder Zahlen (Jahreszahlen, Geburtstage, 1234, 5678, ...) erraten, da die Systeme diese Kombinationen in der Regel als zuerst testen. Es liegt nahe, da der Mensch sich diese Dinge besonders einfach merken kann und Passwörter daher sehr wahrscheinlich diese Kombinationen beinhalten.

Desto länger das Passwort gewählt wird, desto mehr Zeit benötigt eine Software um es zu erraten. Wenn das Passwort aber nur aus einfachen Kombinationen besteht, wird es vermutlich auch schnell geknackt. Schutz bietet eine Kombination aus Buchstaben mit Groß- und Kleinschreibung, Ziffern und einer Mindestlänge der Passwörter (mind. 12 Zeichen)

Beispiele für schlechte Passwörter:

  • 1234, 1111, Passwort, admin oder Teile des Benutzernamens 
    • Diese und ähnliche Passwörter lassen sich auch ohne eine Software schnell erraten und testen.
  • HahnKatzeHundEsel, Sommer122022, 311220222022, DanielaF1974, Feierabend2022
    • Diese Passwörter entsprechen zwar der Mindestlänge, lassen sich aber durch eine sog. "Wörterbuchattacke" durch eine Software schnell erraten.

Beispiele für gute Passwörter:

  • 3It7a2HteWbz, ... 
    • Gute Passwörter beinhalten keine Kombinationen aus Ziffern oder Buchstaben, die sich leicht erraten lassen und  sehen auf den ersten Blick eher kryptisch aus. 
  • 16Aufzles32krallsut3
    • Starke Passwörter lassen sich aus eigens ausgedachten Phantasie-Wörtern (die natürlich nicht im Wörterbuch vorkommen) vermischt mit Ziffern bilden und leichter merken, hier ausgedacht:  Aufzles und  krallsut.
  • MN1Au1ld31dMf5E
    • Besonders gut lassen sich starke Passwörter aus Merksätzen bilden. Man denkt sich einen gut merkbaren Satz aus und aus den z.B. ersten oder letzten Buchstaben der darin enthaltenen Wörter baut man ein Passwort auf.
    • Hier: Mein Name ist Anton und ich liebe den Eintopf in der Mensa für 5 Euro - MNiAuildEidMf5E. Um das Passwort noch ein wenig sicherer zu gestalten, kann man Buchstaben durch Ziffern ersetzen und ist dann z.B. bei: MN1Au1ld31dMf5E

(Ein ganz wichtiger Hinweis: Bitte benutzen Sie keine Passwörter aus Beispielen :-) )

 

 
Zielgruppen
    Suche
    Hinweise zum Einsatz der Google Suche