..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
/ nt / qm / ziele /
 

Qualitätsziele

Qualitätsziele „Studium und Lehre“   

Abgeleitet aus den Qualitätszielen der Universität Siegen hat die Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät IV spezifische Qualitätsziele formuliert. Dabei geht es um eine kontinuierliche Weiterentwicklung von „Studium und Lehre“ sowie die Sicherung des hohen Qualitätsniveaus in der akademischen Lehre. 

  1. Die Lehrveranstaltungen entsprechen in Inhalt, Anforderungen, Form, Umfang und Reihenfolge dem für das Fach üblichen Standard.
  2. Jeder angebotene Studiengang kann mit einem angemessenen Arbeitsaufwand in der empfohlenen Zeit abgeschlossen werden.
  3. Die für einen Studiengang zentralen Lehrveranstaltungen werden von hauptamtlichen Professoren oder Professorinnen der Fakultät verantwortet. Die Verantwortung wird für Inhalt, Anforderungen und Organisation aktiv wahrgenommen.
  4. Die Zeiten zentraler Lehrveranstaltungen sind grundsätzlich konstant und werden durch nachvollziehbare Prioritäten festgelegt.
  5. Das Angebot an Wahlfächern ist für das Fach angemessen und gibt Orientierung in die vorhandenen Forschungsrichtungen für Abschlussarbeiten.
  6. Die Ausstattung, Organisation und Betreuung der Veranstaltungen entspricht dem fachlichen und didaktischen Anspruch.
  7. Inhaltlich aufeinander bezogene Lehrveranstaltungen werden von den Dozenten koordiniert.
  8. Voraussetzungen, Bedingungen und Struktur der Studien- und Prüfungsleistungen werden klar kommuniziert. Bewertungen erfolgen zeitnah, sachgerecht, sind transparent und folgen den Prinzipien der Gleichbehandlung.
  9. Für leistungsschwächere Studierende und auch für leistungsstärkere Studierende existieren sinnvolle Maßnahmen zur Beratung und Unterstützung.
  10. Internationale Studierende werden gezielt gefördert.
  11. Gezielte Weiterentwicklung der Lehre, durch:
    • kontinuierliche Professionalisierung der Lehrenden,
    • didaktisch innovative Lehr- und Lernformen,
    • moderne, technische Infrastruktur zur Unterstützung der Lehre.
  12. Internationaler Austausch von Studierenden und eine sachgerechte Betreuung.
  13. Förderung benachteiligter Studierender auch unter Berücksichtigung der Studiendauer.
  14.