..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Veranstaltungen mit dem Fokus auf dem Kontext Training

 

Beschreibung:

Zum Kern des Sports gehören sicherlich sportliche Wettbewerbe, Sportveranstaltungen und Trainingseinheiten. Allerdings: Die Menschen treiben in ihrer Freizeit aus sehr unterschiedlichen Gründen Sport. Das muss bei der professionellen Gestaltung von Sportangeboten berücksichtigt werden!

Sportangebote, die im Kontext von Training stehen, finden sich selbstverständlich in Sportvereinen, sind aber ebenso gefragt u. a. im Betriebssport, bei kommerziellen Sportorganisationen (z. B. Fitnessstudio, Ballschule, Sport-Tourismus) und im Schulsport (kompensatorischer Sport, Talentförderung, Sport-Wettbewerbe).

Diese Veranstaltungen vermitteln Dir die notwendigen Kompetenzen, die Du für die professionelle Gestaltung von Sportangeboten im Kontext des Trainings benötigst. Wir werden moderne Trainingsmethoden in den jeweiligen Bewegungsfeldern erproben und analysieren sowie aktuellste Forschungsergebnisse aus der Trainingswissenschaft berücksichtigen.

Freue Dich auf viele sportliche Herausforderungen und den berühmten Teamgeist im Sport!

 

Zentrale Kompetenzen:

Die Studierenden planen sportliche Trainingsangebote zu einem bestimmten Bewegungsfeld, führen diese Sportangebote durch und werten sie in kollegialer Beratung aus. Mögliche Bewegungsfelder sind zum Beispiel: ‚Spielen in und mit Regelstrukturen‘, ‚Bewegen an und mit Geräten‘, ‚Bewegen im Wasser‘, ‚Gestalten, Tanzen, Darstellen‘ ‚Laufen, Springen, Werfen, Ringen und Kämpfen‘.

Die Studierenden kennen die sportwissenschaftlichen Grundlagen der Bewegungsfelder, die verschiedenen Motive des Sporttreibens sowie zugehörige Trainingskonzepte und Grundlagen einer Didaktik des Trainings. Sie reflektieren dieses Wissen mit einer forschenden Einstellung und können somit sportliche Trainingsangebote in den Bewegungsfeldern verantwortungsvoll planen.

Die Studierenden kennen verschiedene Organisationen, in denen Training aus den Bewegungsfeldern angeboten wird, und können das Training bereits in der Planung an die jeweiligen Bedingungen anpassen. Dabei reflektieren die Studierenden auch die Trainingsbedingungen und die gängige Praxis der Bewegungsfelder vor dem Hintergrund eigener Überzeugungen und ziehen ggf. Maßnahmen zur bewegungsbezogenen Organisationsentwicklung in Betracht.

Die Studierenden kennen Bewegungen aus den Trends und Traditionen der Bewegungsfelder und können diese Sportpraxis selbst demonstrieren sowie ihr Wissen zur Analyse der Bewegungen nutzen. Sie reflektieren die Sportpraxis der Bewegungsfelder und die eigenen Vorstellungen von gelingendem Sporttreiben.

Die Studierenden kennen verschiedene Möglichkeiten, um Bewegungen der Bewegungsfelder zu erklären, Feedback zu geben und zu motivieren. Sie können ihre Kommunikation der Situation anpassen und reflektieren, in welcher Weise die angestrebten Ziele mit der Kommunikation erreicht wurden und ob der soziale Umgang dabei den eigenen Ansprüchen genügt.

Die Studierenden kennen wissenschaftliche Möglichkeiten zur Auswertung von sportlichem Training und reflektieren den Nutzen vor dem Hintergrund des eigenen professionellen Selbstverständnisses.

 

Zentrale Inhalte:

  • Grundlagen der Theorie der Bewegungsfelder
  • Vermittlungskonzepte der Bewegungsfelder
  • Vertiefte Praxis der Bewegungsfelder

 

Lehr-Methode:

Die Veranstaltungen folgen dem Situationsprinzip und dem Ansatz des Forschenden Lernens.

 

Leistungsnachweise:

Das Bestehen der Veranstaltung setzt eine aktive Teilnahme sowie das Erbringen der Studienleistung voraus. Einzelheiten werden in der Veranstaltungsbeschreibung auf dem Buchungsportal mitgeteilt und zu Beginn der Lehrveranstaltung nochmals erläutert. Nicht bestandene Studienleistungen sind unbeschränkt wiederholbar. In der Regel findet die Wiederholung nicht im selben Semester statt.

 

Turnus, Umfang und Anmeldung:

Die Veranstaltung findet in der Regel jedes Semester statt und hat einen Umfang von 2 SWS. Die Anmeldung erfolgt vor Semesterbeginn.