..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zukunftsszenario Krisenkommunikation

Der Workshop "Sicherheit 2025" in Berlin, veranstaltet vom Forschungsforum Öffentliche Sicherheit, lud dazu ein, zentrale Fragen der Sicherheitsforschung in die Zukunft zu denken. Prof. Dr. Gebhard Rusch, akademischer Direktor am IfM, beteiligte sich mit seinem Vortrag "Krisenkommunikation und Neue Medien" im Zukunftsszenario "Krisenkommunikation" an der Diskussion.


"Was wäre, wenn ein winterliches Extremwetter Mitteleuropa heimsuchen würde? Das Krisenmanagement kommt an seine Grenzen, kritische Infrastrukturen sind beeinträchtigt. Widersprüchliche Informationen, komplexe Kompetenzverteilung und Skandalisierung durch die Medien erschweren die Kommunikation. Welche Optionen für eine krisenfeste Kommunikation bestehen in einer digitalisierten Welt?" (Forschungsforum Öffentliche Sicherheit)

Das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit veranstaltete als Partner des Bundesministeriums für Bildung und Forschung seinen sechsten Workshop „Sicherheit 2025“, der im Rahmen des dreitägigen Kongresses „BMBF-Innovationsforum – Sicherheit in einer offenen Gesellschaft“ vom 16. bis zum 19. April 2012 in Berlin stattfand. „Sicherheit 2025“ stellte exemplarisch vier Zukunftsszenarien für die Anwendungsfelder „IT Sicherheit“, „Urbane Sicherheit“, „Flughafensicherheit“ und „Krisenkommunikation“ vor und lud dazu ein, zentrale Fragen der Sicherheitsforschung in die Zukunft zu denken. Grundlage der vier Zukunftsbilder sind die Expertisen und Ergebnisse der interdisziplinären Workshops des Forschungsforums aus den Jahren 2010 bis 2011, frei zugänglich unter www.sicherheit-forschung.de.