..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

BaSiGo Workshop: Social Media Monitoring und Management

Am Mittwoch, dem 3.12.2014, fand der vom Institut für Medienforschung ausgerichtete BaSiGo-Workshop „Social Media Monitoring und Management“ statt.

Nach der Vorstellung des diesjährigen Social Media Monitorings der Dürener Annakirmes, des Wacken Open Airs und des Chiemsee Summer Festivals diskutierte das IfM zusammen mit Vertretern von Veranstaltern, Polizei und Social Media Spezialisten die Potenziale und Risiken sozialer Medien im Kontext von Großveranstaltungen.

Besondere Berücksichtigung fand dabei die Verbindung von Social Media Monitoring und -Management. Zu den Ergebnissen der Diskussion gehörte u.a. die Feststellung, dass die Einrichtung eines speziellen Social Media Lagezentrums, das Monitoring- und Management-Aktivitäten in sich vereint, dringend anzuraten ist. Eine wichtige Voraussetztung ist ein sowohl mit Listening- als auch Engagement-Kompetenzen ausgestattetes Personal und darüber hinaus ein direkter Draht zu den Veranstaltungsverantwortlichen.

Thematisiert wurden darüber hinaus die Möglichkeiten einer sinnvollen Vernetzung von Social Media mit anderen (Veranstaltungs-)Medien. Derzeit umfasst der veranstaltungsspezifische Madienmix vor allem die Kommunikation über Social Media Plattformen, Homepages, Festivalzeitungen und diverse Newsletter-Formate. Der Mehrwert einer diversifizierten Nutzung dieser Medien (durch spezifische Inhalte, angepasstes Wording etc.) liegt darin, die häufig sehr heterogene Veranstaltungs-Community adäquat ansprechen und so die eigenen Anliegen erfolgreich mit den Interessenlagen der Zielgruppe vermitteln zu können.

Ein weiteres Thema war die Möglichkeit der Definition kritischer Werte für das Social Media Monitoring von Großveranstaltungen, bei deren Überschreiten die Verantwortlichen beispielsweise automatisiert von den verwendeten Systemen alamiert werden. Potenzial in dieser Hinsicht wurde vor allem in den Bereichen Infrastruktur und Versorgung erkannt, wo entsprechende INformationen dabei helfen können, Engpässe schneller erkennen und beheben oder gar vermeiden zu können. Social Media wird als Werkzeug des Qualitätsmanagement in anderer Form bereits bei Großveranstaltungen eingesetzt, etwa zur Bewertung von Gastronomie und Serviceleistungen.

Insgesamt wurden im Workshop zahlreiche interessante Aspekte aufgegriffen und Denkanstöße gegeben. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die ebenso spannenden wie konstruktiven Diskussionen, deren Ergebnisse Eingang in BaSiGo finden werden.