..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Siegener Studis im Praktikum

Praktikumssuche

Praktikumssuche

Auslandspraktika sind ein Pluspunkt für Ihren Lebenslauf, denn sie vermitteln sowohl sprachliche als auch interkulturelle Kompetenz. Zudem lernen Praktikantinnen und Praktikanten im Ausland neue Arbeitsabläufe und Mentalitäten kennen, werden offener und toleranter und lernen, sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden.

Über Praktikumsbörsen finden Sie Angebote aus aller Welt. Je nach Zielland, Fachgebiet und Aufenthaltsdauer stehen Ihnen unterschiedliche Fröderprogramme zur Verfügung. Teilweise werden die Förderungen in Verbindung mit ausgeschriebenen Praktikumsstellen angeboten, häufig können Sie sich jedoch selbst einen Praktikumsplatz suchen und eine zusätzliche Förderung beantragen. 

 

Praktika an Partnerhochschulen

Einige unserer Partnerhochschulen bieten Praktikumsplätze für Siegener Studierende im Rahmen des Erasmus+ Programms und des Übersee-Austausch an.

Informationen zu Partnerhochschulen und Praktikumsplätzen für Ihr Fachgebiet finden Sie unter Austauschmöglichkeiten.

  

Praktikumsbörsen

Es gibt viele Plattformen, die Sie bei der Suche nach einem Praktikumsplatz im Ausland nutzen können. Es gibt kostenfreie Praktikumsbörsen und kostenpflichtige Vermittlungsagenturen. Achten Sie unbedingt auf die Ausschreibungen, die Bedingungen und mögliche Gebühren!

Praktikumsbörsen

 

Förder- und Vermittlungsprogramme des DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst bietet verschiedene Förderprogramme für Praktikumsaufenthalte weltweit für unterschiedliche Fachgebiete an. In der Stipendiendatenbank des DAAD können Sie gezielt nach Angeboten für Ihr Zielland und Studienfach suchen. 

Einige dieser Förderprogramme werden in Verbindung mit einem Praktikumsplatz angeboten. Eine Auswahl der Vermittlungsprogramme finden Sie hier:

DAAD Sprachassistenz >


Im Rahmen des Programms Sprachassistenten an ausländischen Hochschulen werden Lehraufenthalte über ein akademsiches Jahr (ca. 9 bis 10 Monate) in den Fachbereichen der Germanistik, der Übersetzungswissenschaften oder im studienbegleitenden Deutschunterricht an ausgewählten ausländischen Hochschulen gefördert. Bewerben können sich Graduierte der Fächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache, einer Regionalphilologie oder ggf. einer anderen sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplin. 

Carlo-Schmid-Programm >


Das Carlo-Schmid-Programm  richtet sich an deutsche Studierende und Graduierte aller Fächer, die sich im Studium mit internaitonalen Inhalten beschäftigt haben. Über zwei Programmlinien ist die Bewerbung um ausgeschriebene Praktikumsstellen und eine Förderung oder eine Bewerbung um eine Förderung von selbstbeschafften Vollzeitpraktika in internationalen Organisationen, EU-Institutionen und ausgewählten NGOs möglich. 

RISE weltweit >


Im Rahmen des RISE weltweit Programms können sich Bachelor-Studierende der Natur- und Ingenieurswissenschaften ab dem 2. Semester um ein Praktikum in verschiedenen Ländern bewerben und werden vor Ort von Froschern betreut. Das Stipendium umfasst monatliche Vollstipendium, Reisekostenpauschale, und Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung.  

Russland in der Praxis >


Studierende und Graduierte können sich um bis zu drei ausgeschriebene Prakikumsplätze bewerben. Das Programm umfasst ein sechsmonatiges Praktikum sowie ein Vor- und Nachbereitungsseminar. Neben monatlichem Stipendium, Reisekostenpauschale und Unfall-,Kranken- und Haftpflichtversicherung sind auch stipendienbegleitende Russischkurse in der Förderung enthalten.  

DAAD-Lektorenprogramm >


Das DAAD-Lektorenprogramm vermittelt Lehraufenthalte im Ausland (2 - 5 Jahre) im Fach Germanistik/DaF (Regellektorat) oder in den Fächern Rechtswissenschaften, Geschichte, Wirtschafts-, Politik-, Sozialwissenschaften und Ingenieurwissenschaften mit deutschlandbezogenem Schwerpunkt (Fachlektorat).  Bewerben können sich Graduierte der jeweiligen Fächer (Abschluss muss spätestens bis zur Teilnahme an den Auswahlgesprächen vorliegen).


Praktika für Lehramt-Studierende und Assistenzsprogramme

Um den Unterricht im Ausland kennenzulernen, eignen sich Praktika an Schulen weltweit. Plätze im Rahmen unserer Austauschprogramme finden Sie in unserem Info-Portal.

Auch das PASCH Netzwerk eignet sich zur Suche nach einem Praktikumsplatz. Diese Intitiative des Auswärtigen Amts vernetzt Schulen im Ausland, an denen Deutsch einen hohen Stellenwert hat. 

Lehramt.International

Für selbstorganisierte Praktika an Schulen im Ausland gibt es das Stipendienprogramm Lehramt.International des DAAD:

WICHTIG: Eine zusätzliche Bewerbung um eine Förderung im Rahmen von Erasmus+ oder PROMOS ist nicht möglich!

Einige Programme bieten die Möglichkeit zu bezahlten oder geförderten Praktika oder Assistenzprogrammen an Schulen im Ausland. Zumeist richten sich die Angebote an Lehramtsstudierende, teilweise können sich Studierende anderer Studiengänge ebenfalls bewerben:

Fremdsprachenassistenz >


Fremdsprachenassistenzkräfte (FSA) arbeiten gewöhnlich im Sekunderbereich an weiterführenden Schulen und werden im Deutschunterricht eingesetzt. Je nach Zielland variiert die Programmlaufzeit (6 bis 11 Monaten) und die Vergütung.  

Meet Young Germany in Your Classroom >


Im Rahmen des Programms Meet Young Germany in Your Classroom (MYG) verbringen Lehramtsstudierende aller Fachrichtungen 8 Monate an einer US-Schule und unterstützen Schülerinnen und Schüler beim Lernen mit neuen Medien z.B. im Deutschunterricht oder in AGs.  Die Förderung umfasst ein monatliches Stipendium sowie Zuschüsse zu Reisekosten, Visum und Versicherung. 

SCHULWÄRTS >


Schulpraktika im Ausland mit einer Dauer von 2 bis 4 Monaten werden auch im Rahmen des Programms SCHULWÄRTS durch das Goethe-Institut vermittelt und gefördert. Bewerben können sich Lehramt-Studierende aller Fächer und Schulformen. 

Anrechnung  im Lehramtstudium

Praktika an Schulen im Ausland können im Lehramtstudium für Auslandsaufenthalte (Moderne Fremdsprachen) und ggf. Praxisphasen angrechnet werden. Bitte beachten Sie Hinweise zur Anmeldung von Praktika und kontaktieren Sie frühzeitig Ihre Ansprechpersonen im (ZLB) und in Ihrem Seminar:

 

Weitere Pratikumsanbieter

AIESEC Soziale Projekte und Praktika im Ausland >


AIESEC ist eine internationale, jugend-geführte Austauschorganisation, die jungen Menschen im Alter von 18-30 Jahren Praktika und soziale Projekte im Ausland gegen eine Teilnahmegebühr (390 EUR für das erste, 100 EUR für jedes weitere) vermittelt. AIESEC arbeitet mit NGOs und Start-ups und bietet Zugang zu Projekten rund um die Themen Bildung, Gleichberechtigung, Umwelt und Kultur in verschiedenen Partnerländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa. Teilnehmende können für eine entsprechende Tätigkeit im zeitlichen Rahmen von 2 bis 12 Monaten eine einmalige, länderbezogene Förderung durch Fahrkostenzuschüsse für vermittelte Praktika im außereuropäischen Ausland beantragen. Die Verpflegung und Unterbringung müssen mit dem jeweiligen Projektpartner abgesprochen werden.  

Vulcanus in Japan >


Das EU-Japan Center for Industrial Cooperation schreibt im Rahmen des Vulcanus in Japan  - Programms geförderte achtmonatige Industriepraktika für europäische Studierende und Promovierende der Natur- oder Ingenieurwissenschaften zwischen dem 4. Studienjahr und dem vorletzten PhD Studienjahr aus. Teil des Programms sind ein einwöchiges Seminar über Japan und ein viermonatiger Japanisch-Intensivkurs. Die Förderung umfasst Reise- und Lebenshaltungskosten. Für die Unterbringung sorgen die Unternehmen.