..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Newsletter

Ab sofort können Sie sich unter Aktuelles beim Newsletter des Zertifikats anmelden. Sie erhalten dann aktuelle Informationen zum Zertifikatsprogramm und zum Thema Nachhaltigkeit direkt per E-Mail. Die Registrierung ist für jeden erlaubt und eine Abmeldung jederzeit möglich.

Kontakt

Prorektorat für Internationales und Lebenslanges Lernen

Eva Grottschreiber

Adolf-Reichwein-Str. 2
AR-NA 512
57068 Siegen

Tel. 0271 – 740 4075
eva.grottschreiber@uni-siegen.de

Zertifikatsprogramm

In sechs Schritten zum Zertifikat

 

  1. Informieren Sie sich auf dieser Homepage über das Zertifikatsprogramm und lesen Sie die Studienordnung
  2. Melden Sie sich hier für das Zertifikat an.
  3. Wählen Sie aus dem Studienprogramm passende Veranstaltungen aus und entscheiden Sie sich für ein Projekt
  4. Melden Sie sich zu Beginn der Veranstaltung bei den jeweiligen Dozierenden, um in Erfahrung zu bringen, welche Leistungen für den Schein zu erbringen sind. (Dies gilt natürlich nicht, wenn Sie den Leistungsnachweis für eine Veranstaltung schon ganz regulär in Ihrem Studium erbracht haben und für das Zertifikat anrechnen lassen möchten, vgl. StO § 5.)
  5. Füllen Sie am Ende der Veranstaltungen bzw. nach Projektende das Scheinformular aus und lassen Sie es von den Dozierenden bzw. den Verantwortlichen der Projektstelle unterschreiben und stempeln. 
  6. Reichen Sie die ausgefüllten Scheinformulare bei der Koordination ein.

 

Fertig!

 

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann schauen Sie in die FAQs oder kontaktieren Sie die Koordination

Hintergrund

 

Nachhaltigkeit ist eines der zentralen Themen unserer Zeit und umfasst alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche, die Ökologie, das Soziale und die Ökonomie. Der Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft ist eine der großen Aufgaben für die gesamte Menschheit. 

Den Hochschulen kommt bei der Entwicklung zu einer nachhaltigen Gesellschaft eine Schlüsselrolle zu. Schon vor bald einer Dekade formulierten die Hochschulrektorenkonferenz und die Deutsche UNESCO-Kommission:

"In Lehre und Studium sowie der Weiterbildung sollten die Hochschulen bei ihren Studierenden Wissen und Kompetenzen fördern, die es ihnen ermöglichen, die Probleme nachhaltiger Entwicklung in den interdisziplinären Zusammenhängen zu erkennen und zu beurteilen, um in ihren Disziplinen und beruflichen Arbeitszusammenhängen informiert und verantwortlich handeln zu können.

Dort werden Zertifikatsprogramme als "eine gute Gelegenheit, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Prozess des lebenslangen Lernens aufzunehmen".

Als Bildungsstätte für künftige Fach- und Führungskräfte, insbesondere aber auch Lehrkräfte ist die Universität damit ein wichtiger Multiplikator bei der Enwicklung einer nachhaltigeren Gesellschaft. Auch die Universität Siegen bekennt sich zu ihrer Rolle und gibt in der neuen Grundordnung Nachhaltigkeit als einen zentralen Orientierungspunkt des hochschulischen Handelns aus. Durch das Zertifikatsprogramm "Zukunft nachhaltig gestalten" sollen Studierende aller Fachrichtungen und Studienphasen die Möglichkeit bekommen, sich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit zu befassen und verschiedensten Facetten dieses großen Begriffs kennenzulernen.

Weitere Infomationen:

Ziele

 

Die Ziele des Zertifikatsprogramms "Zukunft nachhaltig gestalten" sind

  • eine Vertrautheit mit Grundbegriffen und wichtigen Konzepten der Umweltbildung und Nachhaltigkeit,
  • eine vertiefte und wissenschaftlich fundierte Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit aus verschiedenen fachlichen Perspektiven,
  • eine Möglichkeit, das theoriebasierte Wissen durch praktisches Engagement unmittelbar anzuwenden und
  • eine informierte und reflektierte Haltung zur verantwortungsvollen Mitgestaltung der Gesellschaft im Hinblick auf Themen der Ökologie und Nachhaltigkeit.

Aufbau

 

Das Zertifikat "Zukunft nachhaltig gestalten" gliedert sich in zwei Modulelemente sowie ein Projekt:

 

1. Basismodul

Im Basismodul muss mindestens eine frei wählbare Veranstaltung aus dem einführenden Angebot in Grundlagen und Perspektiven der Nachhaltigkeitsforschung absolviert werden. Das aktuelle Studienangebot finden Sie hier

2. Aufbaumodul

Im Aufbaumodul muss mindestens eine frei wählbare Veranstaltung aus dem fächerübergreifenden Angebot zur Vertiefung der Inhalte des Basismoduls absolviert werden. Das aktuelle Studienangebot finden Sie hier

Insgesamt müssen in Modul 1 und 2 mindestens vier Veranstaltungen absolviert werden.

3. Projekt

Für das Projekt muss eine Leistung im Umfang von 2 SWS erbracht werden. Dies kann auf verschiedene Weise erfolgen, eine Auswahl an Optionen finden Sie hier