..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Fachmann in Sachen Chemie und Erste Hilfe

Christoph Grebe feierte sein 40-jähriges Dienstjubiläum und wurde von Uni-Kanzler Ulf Richter ausgezeichnet.

Christoph Grebe, technischer Mitarbeiter im Department Chemie, ist seit 40 Jahren an der Universität Siegen tätig. Zu seinem Dienstjubiläum gratulierten Kanzler Ulf Richter, Personaldezernent Benjamin Schwarzer, Dieter Gaumann vom Personalrat und Dr. Bernd Klose, Geschäftsführer der Fakultät IV.

Seine Ausbildung zum Chemielaboranten absolvierte Grebe bei der Firma Hoesch. Doch Stahluntersuchungen im Drei-Schicht-Dienst waren für ihn keine Zukunftsperspektive. Als eine Stelle an der Uni Siegen in der Zentralen Chemikalienversorgung, wie es damals noch hieß, ausgeschrieben wurde, bewarb er sich und wurde genommen. „Ich hatte und habe einen schönen Arbeitsplatz“, betonte Grebe. Kanzler Richter freute das zu hören. Er überreichte die Urkunde zum Dienstjubiläum und bedankte sich gleichzeitig für Grebes Engagement im Bereich der Ausbildung. „Ich mache das gern, weil es schön ist, das Bisschen, was ich kann, weiterzugeben“, sagte Grebe schmunzelnd.

Das „Bisschen“ ist natürlich in Wirklichkeit ganz schön viel und bezieht sich auch noch auf ein anderes Gebiet. Der Chemielaborant ist seit seinem 16. Lebensjahr Mitglied beim Roten Kreuz, ist ausgebildeter Rettungssanitäter und hat viele Jahre neben seiner Arbeit an der Uni am Wochenende Dienst im Notarztwagen gemacht. Er ist nicht nur erfahrener Ersthelfer an der Uni, sondern bildet seit Jahren auch die Kolleginnen und Kollegen in Erste-Hilfe-Kursen aus. „Mittlerweile gibt es 300 Ersthelferinnen und Ersthelfer an der Uni“, berichtete Grebe. Das Lob von Kanzler Richter („Gut, dass es Menschen wie Sie gibt.“) wischte er mit einem Augenzwinkern weg: „Sonst würde es eben jemand anderes machen.“ Das sahen die Gratulanten nicht so. Vor allem Dieter Gaumann vom Personalrat lobte seinen „Nachbarn“.

Der Werkstattleiter und der Chemielaborant arbeiten schon lange nahezu Tür an Tür. Aber auch als Gewerkschafter engagieren sich beide gemeinsam beim Verband der Landes-Beamten, -Angestellten und -Arbeiter Nordrhein-Westfalen (VdLA) und seit zehn Jahren auch im Personalrat der Uni. „40 Jahre sind eine lange Zeit“, sagt Grebe abschließend. „Mir kam es gar nicht so lang vor. Ich bin einfach sehr gern an der Uni.“  

 grebe_web

Chemielaborant Christoph Grebe (links) arbeitet seit 40 Jahren an der Uni Siegen. Zum Dienstjubiläum gratulierten (von rechts): Dr. Bernd Klose, Dieter Gaumann, Ulf Richter und Benjamin Schwarzer.