..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Prof. Dr. Joseph Imorde

Prodekan für Internationales, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs

Universität Siegen
Adolf-Reichwein-Straße 2
57068 Siegen

Raum: AR-B 2206
Telefon: +49 271 740-3346
E-Mail: prodekan.internationales@bak.uni-siegen.de


Dr. Josephine Krüger

Koordinatorin der Promotionen der Fakultät II der Universität Siegen

Universität Siegen
Adolf-Reichwein-Straße 2a
57068 Siegen

Raum: AR-NB 0136
Telefon: +49 271 740-2606
E-Mail: josephine.krueger@uni-siegen.de

Bewerbung

Die Fakultät Bildung · Architektur · Künste der Universität Siegen vergibt ab 01.4. 2019 mehrere Promotions- und Postdoc-Stipendien für AbsolventInnen mit Master‐Abschluss oder Erstem Staatsexamen bzw. Promotion für jeweils zwei Jahre (mit monatlich 1.500 €, steuerfrei; bzw. 1.800 € für Postdocs, steuerfrei).

Eine neue Option ist, dass das Stipendium auf zwei Zeiträume aufgeteilt werden kann (z. B. 6+18 Monate, 9+9 Monate), wobei die Unterbrechung 24 Monate nicht überschreiten soll.

Eine weitere Option ist, das Stipendium in Teilzeit zu beziehen. Hierbei beträgt die Höhe des Stipendiums 750 € monatlich (bzw. 900 € für Postdocs) und kann dafür 48 Monate in Anspruch genommen werden. Die Teilzeitoption wird bei außeruniversitärer Beschäftigung gewährt (z. B. Lehrkraft an Schulen), wobei der Beschäftigungsumfang 50% nicht überschreiten darf.

Im Hintergrund wirkt das Forschungsleitziel der Fakultät II: „Gemeinschaft gestalten“. Gewünscht werden Themen, die explizit an Schnittstellen zwischen den einzelnen Bereichen der Fakultät angesiedelt sind, nämlich Architektur, Bildungswissenschaft, Förderpädagogik, Kunst, Musik, Psychologie, Sozialpädagogik, und die beispielsweise einen erweiterten und multiperspektivischen Blick auf Inklusion richten oder Themen aus dem Bereich der Kulturellen Bildung oder der sozialräumlichen Teilhabestrategien behandeln u.v.a.m.

Interessierte können sich beim Prodekan für Internationales, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs über Details informieren.

Wer kann sich bewerben?

  1. Absolventinnen und Absolventen, die nach ihrem Studium an einem fächerübergreifenden Promotionsvorhaben an der Fakultät II interessiert sind. In diesem Fall empfehlen wir das Vollstipendium (24 Monate á 1.500 €); eine berufliche Nebentätigkeit von bis zu 9,5 Stunden ist erlaubt. Eine Anstellung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ist nebenher jedoch nicht möglich.
  2. Absolventinnen und Absolventen, die nach ihrem Studium an einem fächerübergreifenden Promotionsvorhaben an der Fakultät II interessiert sind, jedoch zwischenzeitlich eine Unterbrechung planen (z. B. das Referendariat). Ein Beispiel hierfür wäre, das Stipendium für 6 Monate à 1.500 € zu beziehen, dann beruflich zu unterbrechen. Nach max. 24 Monaten kehrt der/die Promovierende wieder an die Universität Siegen zurück, um die restlichen 18 Monate des Stipendiums in Anspruch zu nehmen und seine/ihre Promotion zu Ende zu bringen.
  3. Absolventinnen und Absolventen, die nach ihrem Studium an einem fächerübergreifenden Promotionsvorhaben an der Fakultät II interessiert sind, nebenher jedoch einer außeruniversitären Beschäftigung nachgehen möchten (z. B. als Lehrer oder Lehrerin). Voraussetzung hierfür ist, dass der Stellenumfang 50% nicht übersteigt. In diesem Fall gewährt die Fakultät II die halbe Stipendienhöhe für den doppelten Zeitraum, d. h. 750 € für 4 Jahre.
  4. Alle oben genannten Stipendienoptionen gelten im selben Sinne auch für Postdocs. Die Stipendienhöhe beträgt in diesem Fall 1.800 € in Vollzeit bzw. 900 € in Teilzeit.

Antragstellung

Die Antragstellung ist auf der Basis einer entsprechenden Ausschreibung immer jeweils zum 1. April bzw. 1. Oktober eines Jahres möglich.

Zur Bewerbung müssen die folgenden Dokumente als ein zusammengefasstes elektronisches Dokument (PDF) eingereicht werden:

  1. Anschreiben der Bewerberin oder des Bewerbers mit Motivation zur Bewerbung
  2. Beschreibung des Vorhabens inklusive eines Zeitplanes (maximal zehnseitiges Exposé) in Bezug auf eine thematische Schnittstelle zwischen Bereichen der Fakultät II
  3. Tabellarischer Lebenslauf der Bewerberin oder des Bewerbers, ggf. mit Liste der Publikationen und Vorträge
  4. Gutachten der Betreuerin oder des Betreuers über die Bewerberin bzw. den Bewerber und über das Vorhaben
  5. Kopie des (Master-, Examens-, Diplom-) Abschlusszeugnisses (falls noch kein Zeugnis vorliegt, muss ein Notenspiegel/eine Leistungsübersicht beigelegt werden). Im Fall eines Postdoc-Stipendiums muss darüber hinaus die Promotionsurkunde beigelegt werden
  6. Angaben zu Einkommensverhältnissen (für Berücksichtigung einer Familienkomponente gemäß § 2 Abs. 2 sind minderjährige Kinder durch eine Kopie der Geburtsurkunde nachzuweisen).
  7. Verpflichtungserklärung der Bewerberin oder des Bewerbers,
    • vor Bezug des Stipendiums beim zuständigen Promotionsausschuss die Zulassung zur Promotion zu beantragen
    • sich bei Bezug des Promotionsstipendiums als Promotionsstudentin bzw. -student einzuschreiben
    • in den geförderten Semestern (Stichtage 31.03. und 30.09.) einen von der Betreuerin oder dem Betreuer gegengezeichneten Bericht über den Fortschritt der Arbeit einzureichen
    • an den studienunterstützenden Veranstaltungen der Fakultät II aktiv teilzunehmen
    • für den Stipendienbezug relevante Änderungen der persönlichen Verhältnisse unverzüglich schriftlich anzuzeigen, insbesondere den Erhalt anderweitiger Förderung, die Beendigung des Studiums oder den Wechsel des Studiengangs oder der Hochschule
    • von der Habilitationsstipendiatin oder dem Habilitationsstipendiaten erwartet die Vergabekommission – über die eigene Forschungstätigkeit hinaus – eine Mittlerfunktion zwischen den PromotionsstipendiatInnen, deren akademischen BetreuerInnen, dem Dekanat und dem „House of Young Talents“ auszufüllen
  8. Verpflichtungserklärung der Betreuerin oder des Betreuers,
    • in jedem Förderjahr eine Veranstaltung für die Stipendiatinnen und Stipendiaten zu einem interdisziplinär oder überfachlich für die wissenschaftliche Karriereentwicklung relevanten Thema eigener Wahl abzuhalten
    • eine weiterhin nötige Finanzierung nach Auslaufen der Förderung aus Mitteln des eigenen Lehrstuhls oder auch Dritter im zeitlich angemessenen Umfang in Aussicht zu stellen (zum Beispiel durch Einstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter), sodass eine Gesamtförderdauer in einem für das jeweilige Fach typischen Rahmen möglich wird
    • die Betreuung auch bei Auslaufen der Förderung bis zum Abschluss der Promotion fortzusetzen, sofern keine zwingenden Gründe dagegensprechen
    • Die Anträge sind zu richten an das Prodekanat für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs über die Mailadresse prodekan.internationales@bak.uni-siegen.de.

Die Verantwortung für die vollständige und fristgerechte Einreichung liegt bei der Bewerberin bzw. dem Bewerber. Verspätet oder unvollständig eingegangene Bewerbungen werden aus formalen Gründen abgelehnt. Es gilt der Eingang des PDF-Exposés per E-Mail.

Weitere Förderprogramme / Stipendien

  • House of Young Talents (HYT) Das House of Young Talents ist die zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Qualifizierungsstufen an der Universität Siegen. Mit den fakultätsübergreifend ausgerichteten Service-, Beratungs-, Coaching-, Mentoring-, Veranstaltungs- und Vernetzungsangeboten und dem Stipendienprogramm HYT Young Academy sollen die Potenziale des wissenschaftlichen Nachwuchses gefördert und Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft unterstützt werden.
  • FraMes - Frauenspezifisches Mentoring Siegen
  • myStipendium.de