..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

uniKAT in der BRANDschutz

In der aktuellen Ausgabe (06/2017) der BRANDschutz – der führenden Fachzeitschrift für Feuerwehrwesen, Rettungsdienst und Umweltschutz – ist ein Artikel zum Projekt „uniKAT – Die Universitäten im Katastrophenschutz“ erschienen.

UniKAT ist eine gemeinsame Aktion von Universität Siegen, Freiwilliger Feuerwehr, THW, Malteser Hilfsdienst, DRK sowie DLRG und fand erstmalig vom 25. bis zum 28. April 2016 am AR-Campus statt. Ziel ist es, Studierende für die Bedeutung des ehrenamtlich getragenen Bevölkerungsschutzes in Deutschland zu sensibilisieren. Das ist dringend nötig, denn die geringe Verfügbarkeit von ehrenamtlichen Helfern während der Arbeitszeiten stellt viele Hilfs- und Rettungsorganisationen zunehmend vor Probleme. Als zukünftige Führungskräfte werden Studierende später einmal maßgebliche Verantwortung für die Freistellung ehrenamtlich engagierten Personals übernehmen – eine entsprechende Sensibilisierung ist daher vielversprechend. Zudem will uniKAT Studierende zu einer Registrierung als Helfer anregen, damit sie Einsatzkräfte im Fall des Falles mit ihren Kenntnissen (z. B. Sprachen) unterstützen können.

Unikat wurde mit dem Förderpreis „Helfende Hand“ des BMI ausgezeichnet und geht 2017 in die zweite Runde an der Uni Siegen – als Projekt von Studierenden für Studierende. Der von Toni Eichler und Stephan Vogt verfasste Artikel ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, uniKAT auch über die Universität hinaus bekannter zu machen. Denn nur, wenn sich möglichst viele Bevölkerungsschutzorganisationen und Hochschulen beteiligen, kann uniKAT auch flächendeckend Wirkung zeigen.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung für die zweite Runde von uniKAT in Siegen gibt es unter www.uni-kat.org sowie im LSF.

Video: Projektfilm UniKAT.