..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Forschung zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters unter Berücksichtigung des Forschenden Lernens

Das Praxissemester in der ersten Phase der Lehrerbildung stellt ein aktuelles, genuin interdisziplinäres Forschungsfeld der Lehrerbildung, als ein Teilbereich der empirischen Bildungsforschung, dar. Bislang ist nur wenig gesichertes Wissen über die Nutzung und Wirkung verlängerter Praxisphasen in der Lehrerbildung verfügbar. Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes 1 leistet die Siegener Bildungsforschung mit dem Forschungsprojekt „PriL - Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung“ einen zentralen Beitrag zur Bearbeitung dieses Desiderates. Ab dem Sommersemester 2015 findet die regelmäßige Befragung von verschiedenen Kohorten Siegener Lehramtsstudierender zu unterschiedlichen Messzeitpunkten statt. Die dabei erhobenen Daten bilden zum einen die Grundlage für interdisziplinäre Analysen zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters durch die Geschäftsstelle Bildungsforschung. Zum anderen werden die Daten für die weitere Forschungsprojekte zum Praxissemester an der Universität Siegen aufbereitet und zur Verknüpfung mit den Daten der jeweiligen fachdidaktischen oder bildungswissenschaftlichen Einzelprojekte zur Verfügung gestellt. Die somit kontinuierlich begleitend erfassten Daten stellen die Ausgangslage für weitere interdisziplinär angelegte Forschungsprojekte dar.

Darüber hinaus ist der Forschungsschwerpunkt 1 der Ort für den interdisziplinären Austausch unter den Forscherinnen und Forschern, die sich aus eigenen Perspektiven mit jeweils spezifischen Fragestellungen zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters an der Universität Siegen befassen. Im Rahmen von Tagungen und Workshops werden die Siegener Forschungsansätze und -befunde schließlich einer breiten Fachöffentlichkeit präsentiert und mit den Fachkolleginnen und Fachkollegen diskutiert.

Projekt „PriL - Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung“

Das Ziel des Forschungsprojektes PriL unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Rothland und M. A. Sophie Straub ist die längsschnittliche Untersuchung der Nutzung und Wirkung des Praxissemester in der ersten Phase der Lehrerbildung. Im Fokus des Projektes steht die Erfassung der Lehr-Lerngelegenheiten im Praxissemester, ihrer Nutzung und Wirkungen unter Berücksichtigung der individuellen und institutionellen sowie der organisatorischen (Rahmen-)Bedingungen. Insbesondere die (Kompetenz-)Entwicklung der Lehramtsstudierenden sowie ihr Verhalten und Erleben im Praxissemester stehen im Mittelpunkt der Untersuchung. Die Datengrundlage stellt die standardisierte Panelbefragung von mehreren Studierendenkohorten an der Universität Siegen dar. Die einzelnen Messzeitpunkte finden dabei vor, während und nach Abschluss des Praxissemesters statt.