..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Informelles Lernen

Informelles Lernen fasst all das, was Menschen beiläufig lernen, ohne dass sie selbst oder jemand anderes dieses Lernen beabsichtigt hätten. Informelles Lernen findet seinen Platz in der Idee einer „ganzheitlichen“ Bildung, die in sich nach formalen und non-formalen Lernorten sowie informellen und formellen Lernprozessen unterschieden werden kann. Informelles Lernen wird meist non-formalen Lernorten zugeschrieben, durchdringt aber als Lernprozess auch formale Lernorte, wie die Schule oder die Universität.

Der Begriff des informellen Lernens wurde in der deutschsprachigen Debatte verzögert aufgegriffen und wird hier etwa seit dem Jahr 2000 auch für die empirische Forschung verwendet. Das Problem der empirischen Bestimmbarkeit, die hohe Varianz in der Begriffsdefinition wie auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Ausdifferenzierung von Lernen oder Bildung sind Gegenstand kritischer Anfragen.

Der Forschungsschwerpunkt „Informelles Lernen“ untersucht zugleich informelle Lernprozesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsen und die Veränderungen, die mit einer Institutionalisierung informellen Lernens einhergehen. Koordiniert wird der Forschungsschwerpunkt „Informelles Lernen“ über eine fakultätsübergreifende Forschergruppe.