..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

4. Nachwuchsforum Bildungsforschung im Wintersemester 2016/2017

Rückblick

Auch im Wintersemester 2016/2017 zeigte das Nachwuchsforum Bildungsforschung eindrucksvoll, wie thematisch vielfältig Bildungsforschung am Standort Siegen aufgestellt ist. Insgesamt sechs Siegener Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler präsentierten in dem fachübergreifenden Kolloquium ihre aktuellen Forschungsarbeiten und diskutieren diese angeregt mit einem engagierten und interessierten Plenum. Auch eine Habilitandin der Bergischen Universität Wuppertal beteiligte sich mit einem Beitrag.

Drei Beiträge beschäftigten sich mit ausgewählten Aspekten universitärer Lehrerbildung: So thematisierte Dr. Silvia Greiten von der Bergischen Universität Wuppertal das Co-Peer-Learning zur Unterrichtsplanung als eine Methode zur Reflexion und zum Feedback in der Lehrerbildung. Sophie Straub, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB), berichtet neueste Ergebnissen aus der Längsschnittstudie PriL (Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung) zur Entwicklung von Studierenden im Praxissemester. Julia Wolowski, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät IV, präsentierte in ihrem Vortrag erste Erkenntnisse ihrer Untersuchung zur Struktur von fachmethodischem Wissen Studierender im Fach Biologie.

Drei weitere Beiträge fokussierten sich hingegen mehr auf die Analyse spezifischer unterrichtlicher Prozesse: Carina Hübner, abgeordnete Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät II, beleuchtete in ihrem Beitrag den Berufsorientierungsprozess von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Bereich Lernen in NRW. Tobias Peffer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Fakultäten I und IV, gab einen Überblick über die Anlässe, Einschätzungen und Produkte zum Schreiben im Mathematikunterricht in der Grundschule. Nadine Anskeit, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät I, präsentierte erste Befunde zur Bildungssprache im Sachunterricht der Grundschule. Dr. Jochen Lange, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät II, ermöglichte schließlich mit seinem Fokus auf naturwissenschaftliche Experimentalkoffer spannende Einblicke in die außerschulische Entwicklung von Unterrichtsmaterial in der Bildungswirtschaft.

Festzuhalten ist, dass das Konzept des Nachwuchsforums Bildungsforschung als einem offenen, fach- und disziplinübergreifenden Angebotsformat mittlerweile so erfolgreich etabliert ist, dass sich immer wieder auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler anderer Hochschulstandorte beteiligten. Die Geschäftsstelle Bildungsforschung freut sich, das Nachwuchsforum Bildungsforschung auch im Sommersemester 2017 weiter fortzuführen.

Impressionen