..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Masterstudiengänge: Geändertes Bewerbungsverfahren

Bitte unbedingt beachten: Zum Wintersemester 21/22 ändert sich das Bewerbungsverfahren auch für interene Master-Bewerber*innen.

Am 15.06.2021 wird erstmalig das Unisono-Bewerbungsportal für die Fach-Masterstudiengänge der Philsophischen Fakultät geöffnet.
Damit ändert sich auch für interne Master-Bewerber*innen das Bewerbungsprozedere. Studierende, die aktuell in einem der Fach-Bachelorstudiengänge der Philosophischen Fakultät eingeschrieben sind, bewerben sich genau wie externe Bewerber*innen über das Unisono-Bewerbungsportal und nicht über die bestehende Kennung.

Wichtig: Eine neue Registrierung kann nur auf der „ausgeloggten“ Unisono-Oberfläche vorgenommen werden. 

So gehen Sie bei der Bewerbung um einen Masterstudiengang vor:
Sie müssen auf der Unisono-Startseite unter „Bewerbung“ (Kennenlernen – Registrieren) alle erforderlichen Daten eingeben, so als wäre es Ihre erste Bewerbung zu einem Studium an der Universität Siegen.
Wenn ein neuer Verifikationscode per Mail an die Sie verschickt wurde, geben Sie in Unisono ihre Masterbewerbung ab und erhalten in Ihrem Unisono-Account einen Zulassungsbescheid, wenn alle Voraussetzungen für den gewählten Studiengang vorliegen.
Der Zulassungsbescheid (PDF) wird zusammen mit dem Änderungsantrag des Studierendensekretariats (https://www.uni-siegen.de/start/formularcenter/studierende/aenderungsantrag_antrag_auf_umschreibung.pdf) per Mail an die/den eigene/n Sachbearbeiter*in im Studierendensekretariat geschickt. Dort wird die Umschreibung in den Masterstudiengang in Unisono vorgenommen.
Wie bisher, kann eine Bewerbung auch bei fehlendem BA-Abschluss getätigt werden. Der Vorbehalt für diese Bewerbungen lautet, dass spätestens zwei Monate nach Beginn des Semesters die in der Zulassung aufgeführten Vorbehalte (in der Regel der erfolgreiche BA-Studienabschluss mit entsprechender Abschlussnote) erfüllt sein müssen, damit die vorbehaltliche Einschreibung aufrecht erhalten werden kann.
Sie behalten ihre bisherige Matrikel-Nr. und Ihre ursprünglichen Zugangsdaten. Der Bewerberaccount wird nach Beendigung des Vergabeverfahrens gelöscht.