..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Forschungsstelle transnationale Kulturgeschichte

Sprecherinnen:
Assoziierte Mitglieder:
Ziele

Die Aufgabe der Forschungsstelle transnationale Kulturgeschichte ist es, die gemeinsamen Forschungsschwerpunkte der beteiligten Professorinnen und Professoren im Bereich der Europäische Geschichte, der Gender-Geschichte, der Popularisierung von Wissenschaft und der Geschichte in Neuen Medien zu koordinieren und in und außerhalb der Hochschule auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sichtbar werden zu lassen und entsprechende Vernetzungen in einem institutionalisierten Rahmen wirksam und dauerhaft vorzunehmen.

Profil

Die Forschungsstelle bildet eine Plattform für die individuelle bzw. gemeinsame Antragstellung im Bereich der Drittmittelforschung im Rahmen einer transnationalen Kulturgeschichte der beteiligten Lehrstühle. Bereits genehmigte wie auch neue Drittmittelprojekte können mittels der Forschungsstelle eine gemeinsame Außenrepräsentation erzielen, die über diejenige einzelner Lehrstühle deutlich hinausgeht. Mit dieser Webseite wird künftig eine Plattform als Kommunikations-, Distributions- und Präsentationsforum geschaffen. Ebenfalls ist die Herausgabe von Publikationen, die im Rahmen der transnationalen Kulturgeschichte entstehen, in speziellen neu zu gründenden bzw. bereits eingeführten Buchreihen vorgesehen.

Desweiteren ist vorgesehen, institutionelle Kooperationen mit vergleichbaren Einrichtungen und den dort verankerten Forscherinnen und Forscher im In- und besonders im Ausland einzugehen, die Forschungskontakte und -vernetzungen zu intensivieren und neue Drittmittelkooperationen zu ermöglichen. Zu den geplanten Aktivitäten zählen in diesem Zusammenhang die Durchführung von internationalen und nationalen Tagungen, Workshops, Vortragsreihen, etc. zu aktuellen kulturhistorischen Forschungsthemen sowie der Austausch von Gastdozentinnen und Gastdozenten in Lehre und Forschung unter dem Dach der Forschungsstelle.

Sie wird darüber hinaus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, dem wissenschaftlichen Nachwuchs, fortgeschrittenen Studierenden sowie Interessentinnen und Interessenten aus der Region offen stehen. Besonders der wissenschaftliche Nachwuchs, der sich aus den aktuellen und künftigen Master-Studiengängen (z.B. in der Philosophischen Fakultät "Roads to Democracy(ies)", "Internationale Kulturhistorische Studien", usw.) rekrutieren wird, kann mittels der Forschungsstelle schon frühzeitig in die wissenschaftliche Arbeit einbezogen und weiter qualifiziert werden.

Die Forschungsstelle wird von den Historikerinnen Raphaela Averkorn, Bärbel Kuhn und Angela Schwarz geleitet. Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den beteiligten Lehrstühlen sowie studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte, deren Finanzierung beispielsweise durch Drittmittelanträge gesichert wird, werden ebenfalls in die an der Forschungsstelle angesiedelten Projekte und die anstehenden wissenschaftlichen Arbeiten einbezogen.

Projekte

Die Forschungsstelle koordiniert gemeinsame Forschungsprojekte im Fach Geschichte. Derzeit wird ein gemeinsames Projekt von der Forschungsstelle betreut:

Weitere laufende und abgeschlossene Projekte der beteiligten Lehrstühle, die in den Bereich der Kulturgeschichte fallen:

  • Kultureller Austausch und internationale Beziehungen im Europa der Vormoderne als Determinanten der europäischen Integrationsgeschichte
    Leitung: Prof.'in Dr. Averkorn
    Laufzeit: 2009 - 2014
    Förderer: EU-Kommission, Lifelong Learning Programme im Rahmen des Jean-Monnet Programms

  • Spurensuche 1914 im Museum. Heimatgeschichte als europäische Geschichte. in Zusammenarbeit mit dem LVR-Industriemuseum (Regionale Kulturförderung NRW)
    Leitung: Prof.'in Dr. Kuhn
    Laufzeit: 2012-2014 
  • Internationales Comenius-Projekt Multicultural Interdisciplinary Handbook: tools for learning history and geography in a multicultural perspective
    Leitung: Prof.'in Dr. Kuhn
    Laufzeit: 2009 - 2011
    Förderer: EU-Kommission, Lifelong Learning Programme

  • Kulturgeschichte und Geschichtsdidaktik im Dialog − Historische Horizonte und aktuelle Fragen
    Leitung: Prof.'in Dr. Kuhn
    Förderer: Gerda Henkel Stiftung (abgeschlossen mit einer Publikation)
  • Geschichte im Computerspiel
    Leitung: Prof.'in Dr. Schwarz
    Laufzeit: seit 2008
    Förderer: Gerda Henkel Stiftung (2008), Studienförderfonds Siegen e.V. (2009/10)

  • Evolution (in) der Öffentlichkeit. Die Auseinandersetzung mit einer naturwissenschaftlichen Theorie seit Charles Darwin
    Leitung: Prof.'in Dr. Schwarz
    Laufzeit: seit 2009
    Förderer: Fritz-Thyssen-Stiftung

  • Web 2.0 und Geschichtswissenschaft: Social Networking als Herausforderung und Paradigma
    Leitung: Prof.'in Dr. Schwarz
    Laufzeit: seit 2009
    Förderer: Universität Siegen

Studiengang:

Die Forschungsstelle steht darüber hinaus in enger Verbindung mit dem Masterstudiengang Internationale Kulturhistorische Studien der Fakultäten I und II.