..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Aktuelle Forschungsprojekte

Mobilitätserziehung und eigenständige Mobilität von Kindern im Grundschulalter

Projektdauer: 01.07.2018-31.12.2021
Projektleitung: Prof. Dr. Hans Graßl, Dr. Markus Schaal
Mitarbeiterinnen: Elisa Knitsch B.A., Lara Viktoria Schneider M.A. (ehemalige Mitarbeiterin)

Mobilität ist ein perspektivenvernetzender Themenbereich, über den nicht nur geografische, naturwissenschaftliche sowie sozialwissenschaftliche Inhalte im Sachunterricht vermittelt werden können, sondern der auch Gelegenheit zu außerschulischen Lernerfahrungen bietet. Standen zunächst bei der Verkehrserziehung vor allem Regellernen und „verkehrsgerechtes Verhalten“ im Vordergrund, so bilden heute Gesundheits- und Umweltaspekte eine wichtige Ergänzung des Curriculums. Im Zuge dieser Erweiterung zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung soll den Kindern auch ihre Gestaltungs- und Mitwirkungsmöglichkeit beim Thema Mobilität vor Augen geführt werden. Das entspricht dem Anliegen der neuen soziologischen Kindheitsforschung, die ebenfalls die eigenständige Handlungsfähigkeit also die „Agency“ der Kinder hervorhebt. Während also konzeptionell in beiden Bereichen eine Wende vom passiven zum aktiven Kind vollzogen wurde, zeigen zahllose empirische Studien in die entgegengesetzte Richtung: die unabhängige Mobilität von Kindern geht immer weiter zurück. Dies zieht inzwischen sogar die Radfahrausbildung in Mitleidenschaft, da den Grundschulkindern immer öfter die psycho-motorischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme fehlen. In diesem Teilprojekt möchten wir dieser eigenartigen Spannung zwischen theoretischem „Empowerment“ und praktisch-empirisch zurückgehender Eigenständigkeit in Bezug auf die Mobilität und der Mobilitätserziehung nachgehen. Dies soll zunächst auf theoretisch-historischer Ebene und später auch auf der Basis eigener empirischer Untersuchungen erfolgen.

Weitere Informationen finden sie auf dem Poster von Dr. Markus Schaal, das auf der internationalen Tagung "Cultural Appropriation of Spaces and Things" im Oktober 2019 in Siegen präsentiert wurde sowie auf dem Poster von Lara Viktoria Schneider, das bereits am 5. und 6. Oktober 2017 auf der Tagung "Orte und Räume der Generationenvermittlung – Außerschulisches Lernen von Kindern" ebenfalls in Siegen präsentiert wurde.

 

Literatur:
SCHAAL, MARKUS (2020): Raum für eine eigenständige Kindheit in der Stadt? Zukunftsvisionen für eine unabhängige Mobilität von Kindern. in: DIAGONAL Zeitschrift der Universität Siegen, Nr. 41, 2020 (im Erscheinen)

SCHAAL, MARKUS (2020): Martha Muchow in the Context of the New Sociology of Childhood. What Can a Classic Still Teach Us Today? in: Gröger, Martin; Prust, Christian und Flügel, Alexandra (Hrsg.): Cultural Appropriation of Spaces and Things. International and Interdisciplinary Symposium Conference Proceedings, October 28th to 30th, 2019, University of Siegen, Siegen: universi
(im Erscheinen)

SCHNEIDER, LARA VIKTORIA (2018): Außerschulische Lernorte der Mobilitäts- und Verkehrserziehung im Sachunterricht: Lernprozesse im Spannungsfeld der Ziele und Interessen der Anbieter, in: Flügel, Alexandra u.a. (Hrsg): Außerschulische Lernorte von Kindern. Reflexionen — Konzeptionen — Perspektiven, Siegen: universi, S. 17-36