..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Dipl.-Psych. Ute Haake
Raum: AR-SSC 0.18

Dipl.-Psych. Emine Selvi
Raum: AR-SSC 0.19

Tel.: +49 (0) 271 740 -4300
E-Mail: psychologische-beratung[at]
zv.uni-siegen.de

Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen

Impressum

Studientechniken

Vorwort

Es gibt zahlreiche Einführungen in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens. Überwiegend sind es aber umfangreiche Bücher, und viele Studierende scheuen sich davor, diese Bücher durchzuarbeiten. Hinzu kommt die Schwierigkeit zu beurteilen, welches Buch das beste ist. Dieses Heft bringt sicherlich keine neuen Informationen über das Gebiet wissenschaftlichen Arbeitens. Es stellt vielmehr die wichtigsten Erkenntnisse zu diesem Gebiet in Kürze dar. Es kann zwar kein Buch über Arbeitstechnik ersetzen, es bringt aber kurze Tips und Anregungen für besseres Studieren. Möglicherweise kann es auch dazu motivieren, sich mit Arbeitstechniken intensiver auseinanderzusetzen.

Zum Beispiel besteht die Möglichkeit, sich bei der Psychologischen Beratung der Zentralen Studienberatungsstelle in Gruppen mit den Themen Arbeitstechnik, Studienschwierigkeiten usw. auseinanderzusetzen. Diese Broschüre dient dann als kleine theoretische Grundlage, wobei bestimmte Gebiete, je nach den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, vertieft werden.

Der Broschüre zugrunde gelegt sind hauptsächlich die Bücher "Rationeller Lernen" von R. Schräder-Naef (1994) und "Die Technik Wissenschaftlichen Arbeitens" von G. Rückriem, F. Stary und N. Franck (1994). Da diese Broschüre nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Veröffentlichung hat, sind auch bestimmte Formulierungen wörtlich übernommen worden, ohne immer als Zitate gekennzeichnet zu sein. Das ständige Zitieren würde die Übersichtlichkeit und damit die praktische Handhabung dieses Heftes stören. Zusätzlich zu der verwendeten Literatur sind die aus den psychologischen Beratungen bei Arbeitsstörungen gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse mit verwertet.

1. Lerngewohnheiten

und ihre Bedeutung für den Studienerfolg

2. Die Arbeitskraft

Ernährung/Leistungshöhe/Pausen und Schlaf

3. Die Arbeitszeit

Die häufigsten Schwierigkeiten und die richtige Planung

4. Das Gedächtnis

Durch Training die Gedächtnisleistung steigern

5. Das Aufnehmen des Materials

Über das Hören und Mitschreiben

6. Gruppenarbeit

Effektiver arbeiten in der Gruppe

7. Prüfungsangst

und deren Bekämpfung