..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit:
0271 740-2712
Mo: 9 - 11 und 14 - 16 Uhr
Di - Do: 10 - 12 und 13 - 15 Uhr
Fr: 11 - 13 Uhr

Mail: info.studienberatung[at]
zv.uni-siegen.de

International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Chemie


Abschluss

Bachelor of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

s.u.

Termine & Fristen

zur Übersicht

Der Studiengang

Der Bachelorstudiengang Chemie soll durch eine fundierte, kompakte chemische Grundausbildung gewährleisten, dass die Studierenden die Berufsbefähigung im Bereich der Chemie erlangen. Darüber hinaus sollen im Rahmen dieses Studiengangs die theoretischen und praktischen Grundlagen für ein weiterführendes naturwissenschaftlich orientiertes Masterstudium mit anschließender Promotion vermittelt werden.

Zur chemischen Grundausbildung gehören an der Universität Siegen folgende Haupt- bzw. Kernfächer: Anorganische Chemie, Organische Chemie und Physikalische Chemie.
Die Nebenfächer der chemischen Grundausbildung sind: Analytische Chemie, Bau- und Werkstoffchemie sowie Makromolekulare Chemie.

Weiterhin stellen die Aneignung von Schlüsselqualifikationen im Umgang mit chemischen Stoffen (Recht, Sicherheit, Toxikologie) sowie die Erlangung von berufsbefähigenden Qualifikationen in den Bereichen Kommunikation, Fremdsprachen und Datenbankverwaltung wesentliche Komponenten des Studiums dar.

In den ersten beiden Semestern werden allgemeine naturwissenschaftliche Grundlagen des Faches Chemie und die Grundlagen der Physik und Mathematik vermittelt. In diesem Teil des Studiums sollen die Studierenden entsprechend den Anforderungen eines naturwissenschaftlichen Studiums solide Grundkenntnisse erwerben. In den beiden folgenden Semestern sollen die Studierenden lernen, grundsätzliche chemische Phänomene und Fragestellungen zu verstehen und zu erörtern sowie chemische Probleme mit Hilfe von wissenschaftlichen Methoden zu lösen. Im fünften und sechsten Semester werden die chemischen Fächer vertieft. Die Kombinationsmöglichkeiten der Wahlpflichtfächer sind nur wenig eingeschränkt und ermöglichen den Studierenden eine gezielte Fokussierung auf chemische Teildisziplinen mit forschungsorientierten Schwerpunkten. Im letzten Drittel des Bachelorstudiums werden somit diejenigen Schlüsselqualifikationen erworben, die einen erfolgreichen Übergang in den forschungsorientierten Masterstudiengang gewährleisten.

 

Studienstruktur

studienstruktur chemie

 

Berufsperspektiven

Grundsätzlich sind die typischen ArbeitgeberInnen der AbsolventInnen die Firmen in der chemischen Industrie.

 

Studienorganisation

Prüfungsordnungen/Studienverlaufspläne/Modulhandbücher/Praktikumsordnung

Prüfungsordnungen (POs) legen die grundlegenden Strukturen eines Studiengangs (z.B. Zugangsvoraussetzungen und zu studierende Inhalte) fest. Für Studierende gilt bei der Einschreibung ins erste Fachsemester automatisch die aktuelle Fassung einer PO. Das bedeutet, selbst bei Änderungen der PO im Laufe des Studiums hat die ursprüngliche Fassung nach der man sich eingeschrieben hat, Gültigkeit (vorausgesetzt diese PO läuft nicht aus).
Der jeweilige Studienverlaufsplan stellt den empfohlenen exemplarischen Studienverlauf in den einzelnen Fächern dar und ist Teil einer PO.
Ergänzende Regelungen und Detailangaben für jedes zu studierende Modul finden sich in den Modulhandbüchern (z.B. Voraussetzungen zur Ablegung einer schriftlichen Prüfung oder inhaltliche Angaben der Module/Veranstaltungen, …).
Die Praktikumsordnung definiert die Bedingungen, unter denen die verpflichtenden oder optionalen Praktika abgeleistet werden müssen.

Vor Beginn der Vorlesungszeit empfehlen wir Ihnen, zumindest den Studienverlaufsplan Ihres Studiengangs anzuschauen, damit Sie wissen, welche Module für den Studienbeginn vorgesehen sind.

 

Masterprogramme