..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt

Telefonische Erreichbarkeit der studentischen Hotline:
0271 740-2712
Mo/Di/Do/Fr: 10 - 13 Uhr
Mi: 12 - 16 Uhr


Mail: info.studienberatung[at]
zsb.uni-siegen.de


International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Digital Medical Technology - Digital Biomedical and Health Sciences


Abschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Weitere Informationen zum Studiengang

finden Sie hier

Termine & Fristen

zur Übersicht

 

Der Studiengang

Dieser innovative und in Deutschland einzigartige Studiengang für Gesundheitsberufe der Zukunft vermittelt ein breites Wissen aus den Bereichen Medizin, Naturwissenschaften, Informatik sowie Sozial- und Gesundheitswissenschaften. Er zielt auf ein neues Berufsbild im Bereich der Gesundheitsberufe ab, in dem akademische Fachkräfte interdisziplinär mit dem Fokus auf Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung ausgebildet werden. Der Studiengang ermöglicht die Schwerpunktsetzung in den Natur-, Ingenieur- oder Sozialwissenschaften und bietet somit ein breites Feld an medizinnahen Ausbildungsmöglichkeiten. Studieninteressierte sollten kommunikationsstark und offen sein, sowie interdisziplinär lernen und arbeiten wollen. Etwa 60 Prozent der Studieninhalte sind unabhängig vom gewählten Schwerpunkt gleich und fördern zentrales Wissen und Fähigkeiten im Gesundheitssystem. Mit Fortdauer des Studiums nehmen die gemeinsamen Lehrinhalte ab und die Spezialisierung in Richtung des ausgewählten Schwerpunktes nimmt zu.

 

Schwerpunktinhalte

Die Spezialisierung im Bereich “Digital Medical Technology” vermittelt den Studierenden in den ersten Semestern Grundlagenwissen in den Bereichen Mathematik, Informatik und IT-Systeme. In den darauffolgenden Studienjahren werden Kompetenzen zur Medizintechnik, der digitalen medizinischen Bildverarbeitung, Krankenhausinformationssystemen und telematischen Ansätzen im Kontext moderner Versorgungsformen gefördert. Praktika in Kliniken und in der Klinik-IT ermöglichen den Einblick in die Praxis verschiedener Berufsfelder an der Schnittstelle zwischen Technik und Medizin.

 

Berufsperspektiven

AbsolventInnen entwickeln digitale, technische, naturwissenschaftliche und strukturelle Innovationen, die effizient und bedarfsgerecht die Behandlung zwischen Arzt und Patient unterstützen. Sie können in verschiedenen, stetig wachsenden klassischen, aber auch zukünftig neu entstehenden, spannenden Berufsfeldern arbeiten. Zum Beispiel in der Herstellung von Medizingeräten, beim Aufbau komplexer Verwaltungssysteme im Gesundheitssektor, bei Unternehmen in Forschung und Wissenschaft, bei Organisationen und Einrichtungen des Gesundheitssystems.

 

Wichtige Informationen

Der Studiengang ist nur im Studienmodell mit zwei Kernfächern studierbar. Das erste Kernfach ist verpflichtend immer Digital Biomedical and Health Sciences, das zweite Kernfach ist wählbar - in diesem Fall der Schwerpunkt Digital Medical Technology.
Zugelassene BewerberInnen wählen den Schwerpunkt mit der verbindlichen Annahme bei Hochschulstart.de und schreiben sich dann für beide Kernfächer ein. Ein späterer Wechsel des Schwerpunktes ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
Vorbehaltlich der Verabschiedung der Fachprüfungsordnung ist eine Bewerbung mit Fachhochschulreife zulässig. Internationale Studierende bewerben sich bitte über STARTING, nicht über Hochschulstart.

 

Weitere Studienschwerpunkte

Neben dem Schwerpunktfach Digital Medical Technology gibt es außerdem die Schwerpunkte Digital Public Health und Biomedical Technology.

digitalpublichealth biomedicaltechnology