..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Seminare, Übungen, Tutorien

Seminar

Auf dieser Seite finden Sie Möglichkeiten, die Inhalte der Seminare und Übungen mit den Studierenden zu teilen, beispielsweise über Screencasts, Videos und das Bereitstellen von Lehrmaterialien, aber auch Optionen, um in den Austausch mit Ihren Studierenden zu kommen.

Ihre Ansprechpartner*innen für Digitale Lehre erreichen Sie direkt unter:
digitale-lehre@uni-siegen.de

Screencasts, Videos und Podcasts

Viele Nutzer*innen sind derzeit daran interessiert, ihre Veranstaltungsinhalte vorab zu produzieren und online zur Verfügung zu stellen. Hier stellen wir Ihnen einige Möglichkeiten vor:
Screencasts sind Videos, bei denen Sie den Bildschirm Ihres Computers aufzeichnen und einen Audiokommentar dazu aufnehmen. So können Sie beispielsweise digitale Präsentationen anhand Ihrer Vorlesungsfolien erstellen und Ihren Studierenden in moodle zur Verfügung stellen. Ebenso können Sie sich selbst beim Vortragen via Webcam filmen und so ein (Lern-)Video von zu Hause aus produzieren oder reine Audioaufnahmen (Podcasts) anfertigen. Screencasts und Podcasts lassen sich mit geringem Aufwand produzieren und in bestehende Lehr-Lern-Kontexte einbinden. Konkrete Toolempfehlungen und Praxistipps finden Sie im Folgenden:

Weitere "Tipps für Ihren Videodreh"

Didaktik-Tipp

Vor der Aufnahme:
  1. Skript für Screencast verfassen: Dies verhindert, dass Sie den Faden verlieren sowie störende Pausen oder „Ähms“. Link-Tipp: Drehbuch bzw. Storyboard erstellen
  2. Fenster und Anwendungen vorbereiten: Alles, was Sie brauchen, muss griffbereit sein. Minimieren Sie alle Programmfenster, die Sie später brauchen. So können Sie diese während der Aufnahme mit einem Klick in den Vordergrund holen.
  3. Desktop aufräumen: Entfernen unnötiger Verknüpfungen oder privater Dateien. Tipp: Desktopinhalt vorübergehend in einen Ordner verschieben.
  4. Ablenkung minimieren: Türe schließen, Telefone lautlos stellen. So werden Sie nicht abgelenkt und Ihre Zuschauer*innen nicht gestört.
  5. Üben: Machen Sie Testläufe, damit Sie den Text so flüssig und souverän wie möglich vortragen. Man wird hören, wie vertraut Sie mit der Materie sind.
Während der Aufnahme:
  1. Folgen Sie dem Skript und gestalten Sie Übergänge deutlich, knapp und flüssig.
  2. Keine Hektik: Atmen und sprechen Sie normal und ruhig, als würden Sie Ihren Inhalt einem Freund erklären.
  3. Wenige Widerholungen. Die Studierenden können Ihr Video beliebig oft und in selbstbestimmtem Tempo schauen.
  4. Wichtig! Weisen Sie darauf hin, dass die Videos auf mehrfache Rezeption angelegt sind.
  5. Der entscheidende Inhalt wird möglichst groß im Bild gezeigt.
  6. Sagen, wo gerade etwas passiert: Statt „Hier drüben" besser „Rechts oben im Bildschirm“ formulieren und den Cursor an benannter Stelle etwas verweilen lassen.
  7. Maus mit Bedacht einsetzen: Nutzen Sie die Maus gezielt und nicht hektisch. Wenn die Maus nicht gebraucht wird, lassen Sie sie ruhen.
  8. Max. 5 Minuten pro Video! Produzieren Sie mehre kleine Videos und nicht einzelne große. Jedes Video einem konkreten Lerngegenstand widmen.

Mehr unter: Videos in der universitären Lehre einsetzen (RU Bochum)

Dokumente, Lehrmaterialien, Lernliteratur und Videos bereitstellen

E-Learning-Plattform moodle

Unter moodle.uni-siegen.de ist die zentrale E-Learning-Plattform für die Universität Siegen erreichbar. moodle unterstützt Lehrende bei der Organisation und Integration von Online- und Präsenzlehre. Neben der Verteilung von Kursmaterialien, der Gruppeneinteilung oder Abgaben der Studierenden können im Lehrbetrieb mit Hilfe unterschiedlicher Aktivitäten eine Vielzahl von Blended Learning-Konzepten umgesetzt werden.

Das Rollenkonzept von moodle und zahlreiche Kollaborationstools ermöglichen es Lerngruppen (Studierende und Lehrende), in virtuellen Kursräumen online zu lernen, zu arbeiten und zu kommunizieren.

Möchten Sie selbst Kurse erstellen, benötigen Sie hierfür entsprechende Redaktionsrechte. Wie Sie diese Rechte erlangen, wie Sie Ihren ersten Kurs anlegen und welche Möglichkeiten moodle bietet, haben wir für Sie in der Kurzeinführung für Lehrende hinterlegt.

Elektronische Semesterapparate (eSem) über moodle

Wenn Sie für Ihre Lehrveranstaltung elektronische Volltexte in moodle integrieren wollen, erstellt die Universitätsbibliothek (UB) für Sie auf Antrag einen elektronischen Semesterapparat, den Sie mit Ihren eigenen Kursseiten verknüpfen können. In den elektronischen Semesterapparat können z. B. Artikel aus Fachzeitschriften, Abschnitte aus Fach- oder Lehrbüchern oder sonstige Dokumente zu Ihren Veranstaltungen gemäß den Bestimmungen des geltenden Urheberrechts aufgenommen werden. Die Volltexte werden von der UB im Rahmen ihrer Möglichkeiten lizenziert oder von gedruckten Vorlagen eingescannt.
[mehr ...]

sciebo

sciebo ist ein nicht-kommerzieller, kostenloser Cloud-Speicher für Forschung und Lehre. Er wird von derzeit 33 Hochschulen und Forschungseinrichtungen in NRW gemeinsam betrieben und vom Land NRW gefördert.

Mit dem sciebo-Client können Sie Ihre Dokumente auf Ihren Endgeräten (Computer, Tablet, Smartphone) synchronisieren und so jederzeit auf die aktuellsten Versionen zugreifen. Auch über das Webinterface sind Ihre Daten weltweit abrufbar.

Mit den flexiblen Freigabeoptionen können Sie Dateien und Ordner einfach mit anderen Personen teilen und sogar gemeinsam bearbeiten. [mehr ...]

Überprüfung der Lernfortschritte, Selbsttests

moodle-Aktivität Lektion

Die Aktivität Lektion bietet eine Möglichkeit, Studienmaterial strukturiert aufzubereiten. Eine Lektion besteht aus einer Menge von HTML-Seiten, wobei die Teilnehmer*innen gewöhnlich am Ende der Seite eine gewisse Auswahl treffen müssen, um auf die Folgeseite zu gelangen.
[mehr ...]
Hinweis: Für die Anlage dieser Aktivität in moodle benötigen Sie Kurserstellerrechte (s.o. "Dokumente, Lehrmaterialien, ...").

Classroom Response System

Das kostenlose, webbasierte Classroom Response System (CRS) ARSnova ermöglicht Feedback und Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden in einer Lehrveranstaltung.

Gestalten Sie Ihre Lehrveranstaltung interaktiv, indem Sie über das CRS Wissen der Teilnehmer*innen abfragen, anonymes Feedback unmittelbar in der Veranstaltung einholen, Diskussionen initiieren oder Ihre Lehre evaluieren. ARSnova bietet dazu Frageformate wie Ein- oder Mehrfachfragen, Ja|Nein-Fragen, Freitextantworten, Likert- und Notenskalen, Bildpunkte für Markierungsaufgaben, Lernkarten etc.
[mehr ...]


Kollaboratives Schreiben / Digitale Mitschriften

Zum (gemeinsamen) Verfassen von digitalen Mitschriften während einer Sprechstunde, einer Konferenz oder einem virtuellen Meeting bietet sich die Nutzung von Online-Editoren an.

sciebo

Der Dokumenten-Editor "OnlyOffice" in sciebo ermöglicht die Bearbeitung und die Erstellung von Text-, Präsentations- und Tabellendokumenten. Die gewöhnlichen Funktionen von Dokumentbearbeitungsprogrammen (wie den Programmen Word, Excel, PowerPoint aus MS Office) werden zur Verfügung gestellt. [mehr ...]
Hinweis: Voraussetzung ist eine Registrierung bei sciebo.

Etherpad

Etherpad ist ein webbasierter Texteditor, welcher zur kollaborativen Bearbeitung von Texten genutzt werden kann. Mit Etherpad können mehrere Personen gleichzeitig ein Textdokument bearbeiten, wobei alle Änderungen sofort bei allen teilnehmenden Personen sichtbar werden. Der Zugang zum Onlinedokument kann einfach per Link weitergegeben werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte denken Sie an eine Sicherung über die Exportfunktion am Ende einer jeden Nutzung.
Weitere Informationen zum Arbeiten mit Etherpad oder direkt zum universitären Etherpad.

Online-Seminare

Man unterscheidet zwischen Online-Seminaren Live und Online-Seminaren On-Demand:
  • Online-Seminare Live haben einen konkreten Startzeitpunkt, zu dem sich die Teilnehmer*innen einwählen.
    Die Echtzeit-Übertragung bietet den Lehrenden und Studierenden den Vorteil direkter also zeitgleicher (synchroner) Kommunikation. Diese ist verbal allerdings nur mit einer begrenzten Teilnehmendenzahl didaktisch sinnvoll zu organisieren.
  • Online-Seminare On-Demand werden aufgezeichnet und anschließend zum Abruf bereitgestellt. Sie können zu beliebiger Zeit  abgespielt werden.

Es können verschiedene Tools kombiniert werden:

 

Startseite | Vorlesungen | Sprechstunden, Beratung, Besprechungen | Feedback, Tests und Prüfungen | FAQ