..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

T8: Tablet-Apps als Alternativen zum (grafikfähigen) Taschenrechner

Mitarbeiter: Dr. Frederik Dilling, Kevin Hörnberger, Prof. Dr. Ingo Witzke

Der Taschenrechner gilt als klassisches digitales Werkzeug im Mathematikunterricht und wird bereits seit vielen Jahrzehnten eingesetzt. In den letzten Jahren fanden neben wissenschaftlichen Taschenrechnern insbesondere in der Sekundarstufe II auch grafikfähige Taschenrechner Verwendung. Der GTR ist das erste in den Curricula des Landes Nordrhein-Westfalen festgeschriebene digitale Werkzeug, das verpflichtend im Mathematikunterricht genutzt wird.

Mit der Weiterentwicklung von Tablets und Taschenrechner-Apps (z.B. ein Klausurmodus) ist in der letzten Zeit eine preisgünstige und leistungsstarke Alternative zu den herkömmlichen Taschenrechnern entstanden. Diesen Möglichkeiten hat sich auch die Schulpolitik mit entsprechenden Erlassen geöffnet. Im Teilprojekt T8 wird sich daher mit den Chancen und Herausforderungen von Taschenrechner-Apps im Unterricht beschäftigt.

Im Fokus sind dabei die folgenden Ziele:

  • Kategorisierung von Taschenrechner-Apps
  • Entwicklung von Kriterien für gute Taschenrechner- Apps
  • Identifikation von Erfahrungen und Erwartungen von Lehrpersonen an Taschenrechner-Apps und den Einsatz im Unterricht
  • Beschreibung von Beliefs von Lehrpersonen zum Einsatz von Taschenrechner-Apps im Unterricht
  • Entwicklung eines Leitfadens und einer Checkliste für die Einführung einer Tablet-App als Ersatz für einen (grafikfähigen) Taschenrechner

Fortbildungen:

12.05.2021
Universität Siegen, Fortbildungsreihe Digitaler MathematikunterrichtLehrerfortbildung zum Thema „Tablet-Apps als Alternative zum (grafikfähigen) Taschenrechner“