..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

P3: Identifikation von Wissensdimensionen professioneller Digital-Kompetenzen von Lehrpersonen

Mitarbeiter: Dr. Frederik Dilling, Kevin Hörnberger, Rebecca Schneider

p3schema

Die digitalen Transformationsprozesse im Bildungsbereich und der zunehmende Einsatz digitaler Medien im Mathematikunterricht stellen Lehrpersonen vor verschiedene Herausforderungen. Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, müssen Mathematiklehrerinnen und -lehrer ihre professionellen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien und deren gezielten Einsatz in mathematischen Lehr-Lernprozessen (weiter)entwickeln. Eine wichtige Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt ist, welche Aspekte die professionellen Digital-Kompetenzen von Mathematiklehrpersonen umfassen bzw. umfassen sollten. Ein bekannter Ansatz zur Beschreibung von Digital-Kompetenzen ist das TPCK-Modell, welches die Wissensdimensionen des technischen, pädagogischen und fachlichen Wissens sowie die verschiedenen Schnittstellen dieser unterscheidet. In Teilprojekt P3 sollen die Aspekte professioneller Digital-Kompetenzen mit Blick auf die Spezifika des Faches Mathematik präzisiert werden und hierauf aufbauen ein Lehrbuch zur Aus- und Weiterbildung von Mathematiklehrpersonen entwickelt werden.

Im Fokus sind dabei die folgenden Ziele:

  • Identifikation der aus Sicht von Mathematiklehrpersonen und Lehramtsstudierenden wichtigen Aspekte professioneller Digital-Kompetenzen durch eine empirische Studie
  • Identifikation der aus Sicht von Fachdidaktik und Bildungspolitik wichtigen Aspekte professioneller Digital-Kompetenzen durch eine Literaturstudie
  • Entwicklung eines Lehrbuches zur Aus- und Weiterbildung von digitalen Kompetenzen für den Mathematikunterricht