..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

P5: Digitale Medien im Mathematikunterricht an der Schnittstelle von Schule und Wirtschaft

Mitarbeiter: Dr. Frederik Dilling, Julian Plack, Jenny Knöppel, Magnus Reifenrath, Julian Sommer, Dr. Gero Stoffels, Prof. Dr. Ingo Witzke

Die Gesellschaft ist durch die rasante Entwicklung digitaler Technologien vielfältigen Veränderungsprozessen unterworfen. Die Wirtschaft und der Bildungsbereich sind zwei wesentliche Gesellschaftsbereiche, die von dieser digitalen Transformation betroffen sind und den hiermit verbundenen Chancen und Herausforderungen begegnen. Das Teilprojekt P5 dient der gemeinsamen Betrachtung und der Suche nach Synergien zwischen den digitalen Transformationsprozessen in Wirtschaft und Bildung.

Im Fokus sind dabei die folgenden Ziele:

  • Vergleich und Übertragung von Strategien digitaler Transformationsprozesse in Schule und Wirtschaft
  • Identifikation von zentralen Digitalkompetenzen im Bereich der Wirtschaft und Vergleich mit curricular geforderten Digitalkompetenzen im Bildungsbereich
  • Beschreibung der Beliefs von Schülerinnen und Schülern gegenüber der Verbindung von Mathematik und Wirtschaft im Kontext digitaler Medien
  • Untersuchung der Charakteristika von Problemlöseprozessen von Schülerinnen und Schülern mit digitalen Medien bei authentischen wirtschaftsnahen mathematischen Problemstellungen
  • Entwicklung von Best-Practice-Beispielen zu authentischen wirtschaftsnahen mathematischen Problemstellungen mit digitalen Medien

Veröffentlichungen:

  • Dilling, F. (2020). Authentische Problemlöseprozesse durch digitale Werkzeuge initiieren – eine Fallstudie zur 3D-Druck-Technologie. In F. Dilling & F. Pielsticker (Hrsg.), Mathematische Lehr-Lernprozesse im Kontext digitaler Medien (S. 161-180). Wiesbaden: Springer Spektrum. Abrufbar unter: Link
p5rohr
p5klassep5ab