..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Niederländischkurse

dutch ref_OSM

Niederländisch

Niederländisch, Sprache der „Lage Landen“ der tiefer gelegenen Länder hieß ursprünglich Dietsch, Duytsch ( cfr. E dutch). Dies bedeutet „Sprache des Volkes“ im Gegensatz zu Latein, das damals als Sprache der gehobenen Klasse und im amtlichen Schriftgebrauch verwendet wurde. Erst 1482 taucht der Begriff Niederländisch auf. Die Sprache wurde durch flämische, brabantische und holländische Dialekte geprägt je nachdem welche Provinzen zu der Zeit politisch, wirtschaftlich und kulturell bedeutend waren.

Im Goldenen Jahrhundert (16.Jahrhundert), wo viele Gelehrte und Schriftsteller aus Flandern und den südlichen Provinzen wegen der spanischen Besetzung in die Provinz Holland flohen, bekam die niederländische Sprache ihre einheitlichen Merkmale.

Die niederländische Sprache hat viel Ähnlichkeit mit Deutsch und ist trotzdem wieder anders.

Manchmal verlangt es etwas Mund- und Lippenakrobatik um einige Lautkombinationen wie „ieuw“, „eeuw“, „ui“ und „ eu“ auszusprechen aber es klingt dann aber dadurch fröhlich und erfrischend! Niederländisch fasziniert durch die hellen Vokale und die Intonation und die Verwendung zahlreicher Diminutive macht die Sprache sehr lebendig.

Niederländisch verbindet man dann mit „ het platteland“, dem unendlichen Himmel, den tiefhängenden Wolken, dem Wind und dem Fahrradfahren.

Warum sagt man immer Holland oder Holländisch, wenn man die Niederlande oder Niederländisch meint? Warum ist „oranje“ die Farbe und was verbindet Siegen mit „de Oranjers“ en „Rubens“?

Neugierig? Dann besuchen Sie den Kurs!

Martine Mestdagh

Unser Kursangebot

Impressionen der Niederlande
Wintersemester Sommersemester
Niederländisch 1 Niederländisch 2
Niederländisch 3 Niederländisch 4