..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt


Erreichbarkeit der
studentischen Hotline:
0271 740-2712
Mo - Do: 9 - 16 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr

Mail:
info.studienberatung[at]
zsb.uni-siegen.de


Terminvereinbarung für eine Beratung über:
0271 740-2712


International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Biomedical Technology


Abschluss

Master of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

finden Sie hier

Unterrichtssprache

Deutsch teilweise Englisch

Termine & Fristen

zur Übersicht

 

Der Studiengang

Biomedical Technology ist ein junges und stark wachsendes Forschungsfeld an der Grenzfläche zwischen Biomedizin, Biotechnologie, Bioinformatik, Pharmazie und Ingenieurswissenschaften. Es ist aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken, da erst das Zusammenspiel dieser Disziplinen die Grundlage schafft, um neue Diagnose-/Monitoringverfahren, Medikamente und Impfstoffe zu entwickeln, medizinische Therapieansätze zu individualisieren und Erkrankungsrisiken abzuschätzen.
Forschung und Entwicklung in der Medizin sind heute nur durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von MedizinerInnen, BiologInnen, InformatikerInnen und IngenieurInnen möglich, die aber über unterschiedliche Fachtraditionen und Fachsprachen verfügen. Ziel des Masterstudiengangs Biomedical Technology ist es, die Grenzen zwischen den verschiedenen Disziplinen zu überwinden, um auf die interdisziplinär ausgerichtete Forschungs- und Entwicklungsarbeit in einem kompetitiven, medizinischen Umfeld optimal vorzubereiten.

 

Berufsperspektiven

Der Studiengang bietet eine qualifizierte Ausbildung im Bereich der Biomedical Technology, welche die Absolventen zur selbständigen und verantwortungsvollen Tätigkeit im akademischen und industriellen Umfeld befähigt. Die AbsolventInnen sind somit hochqualifizierten Fachkräfte, die an den Schnittstellen zwischen Biomedizin, Bioinformatik und Biotechnologie angesiedelt sind. Dies befähigt sie zur Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung biologisch relevanter Prozesse in einem akademischen oder industriellen Umfeld. Die AbsolventInnen haben zudem ihre naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Biomedizin ergänzt und erweitert. Sie verfügen über vertiefte Fachkenntnisse in den Bereichen Bioinformatik, digital-bildgebender Methodik und pharmazeutisch-biotechnologischer Entwicklung (inklusive Zellkulturtechnik, Wirkstoffforschung und Qualitätssicherung). Auf der Basis biomedizinischer Grundlagen werden diese aktuellen Anwendungsfelder kombiniert, um neuen Entwicklungen im Bereich biomedizinischer Forschung besser Rechnung tragen zu können.
Die Kombination der vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten qualifiziert in besonderem Masse für die spätere berufliche Praxis in Forschung und Entwicklung in wissenschaftlichen Instituten, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen in den Branchen der Biomedizin und pharmazeutischen Biotechnologie. Die zusätzlichen erworbenen Kompetenzen in den Bereichen englischer Sprache und wissenschaftlicher Texte, Patentrecht, Projektmanagement, Epidemiologie und Qualitätssicherung qualifizieren zudem für Tätigkeiten im Management, in der Verwaltung, bei Gesundheitsbehörden und wissenschaftlichen Verlagen. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums qualifiziert natürlich auch für eine akademische Karriere durch eine Promotion an einer Universität.

 

Zugangsvoraussetzung

Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss in einem Studiengang aus dem Bereich der Lebenswissenschaften (z.B. Biologie, Biotechnologie, Bioinformatik, Biochemie oder Biomedizin). BewerberInnen müssen nachweisen, dass sie vor Beginn des Studiums einen gewissen Anteil an medizinischen Grundkenntnissen und (bio)informatischen Grundlagen erworben haben (konkret jeweils mindestens 30 ECTS-Punkte). Der Bachelorstudiengang Digital Biomedical and Health Sciences mit 2. Kernfach Biomedical Technology der Universität Siegen erfüllt sämtliche Zugangsvoraussetzungen.

 

Studienstruktur

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Molekularbiologie und Biochemie
von Krankheiten I

Molekularbiologie und Biochemie
von Krankheiten II

Pharmazeutische
Biotechnologie

Masterarbeit

Humangenetik und funktionelle
Genomik/Proteomik

Computerbasierte Bildgebung in der
Zellbiologie und Strukturanalyse

Fortgeschrittene
Bioinformatik

Pflichtfächer Science Training (2 pro Sem.)

Wahlpflichtfächer Medicine in Depth (3 pro Sem.)

 

Pflichtfächer Science Training

  • Wissenschaftskommunikation
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • Epidemiologische Studien
  • Projektmanagement/- finanzierung
  • Gute Laborpraxis/Herstellungspraxis
  • Patentrecht

 

Wahlpflichtfächer Medicine in Depth

  • Pharmakologie
  • Pathologie
  • Mikrobiologie/Virologie
  • Hygiene
  • Immunhistochemie
  • Zell- und Gentherapie
  • Klinische Forschung
  • Klinische Chemie
  • Ökotoxikologie
  • Toxikologie
  • Computerassistierte Chirurgie
  • Mechanobiologie
  • Medizinische Bildverarbeitung
  • Maschinelles Sehen
  • Al & Deep Learning in der Molekularbiologie
  • Vertiefung Medizintechnische Geräte
  • Regulatorische Aspekte der Anwendung von Arzneimitteln
  • Medizinprodukten und Zell- und Gentherapien

 

2022-09-09T09:04:44
 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt


Erreichbarkeit der
studentischen Hotline:
0271 740-2712
Mo - Do: 9 - 16 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr

Mail:
info.studienberatung[at]
zsb.uni-siegen.de


Terminvereinbarung für eine Beratung über:
0271 740-2712


International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum