..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt


Erreichbarkeit der
studentischen Hotline:
0271 740-2712
Mo - Do: 9 - 16 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr

Mail:
info.studienberatung[at]
zsb.uni-siegen.de


Terminvereinbarung für eine Beratung über:
0271 740-2712


International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum

Digital Public Health


Abschluss

Master of Science

Weitere Informationen zum Studiengang

finden Sie hier

Unterrichtssprache

Deutsch teilweise Englisch

Termine & Fristen

zur Übersicht

 

Der Studiengang

Warum wird eine Person krank und die andere nicht? Wie können Krankheiten verhindert und Gesundheit gefördert werden? Wie können wir durch digitale Technologien die Prävention und Versorgung verbessern? Welche Auswirkung hat die Digitalisierung in unseren Lebenswelten auf Gesundheit und wie können wir digitale Gesundheitstechnologien bedarfs- und bedürfnisgerecht nutzen? Diese und ähnliche Fragen sind Gegenstand von Digital Public Health.
Die Disziplin erweitert die bisherige bevölkerungsbezogene Perspektive von Public Health und berücksichtigt dabei die kontinuierliche Veränderung unserer Lebenswelten durch die Digitalisierung. In diesem Sinne ist Digital Public Health ein gleichermaßen interdisziplinäres wie anwendungsorientiertes Fach, das sich der Erforschung, Analyse und Lösung gesundheitlicher Probleme der Bevölkerung als ganzer oder einzelner Bevölkerungsgruppen vor dem Hintergrund der Potenziale, Herausforderungen und Anforderungen der Digitalisierung widmet. Dabei untersucht Digital Public Health die gesellschaftlichen Veränderungen und Folgen der Digitalisierung auf der Makro-, Meso- und Mikroebene in ihren Auswirkungen auf Gesundheit und Krankheit.
Der Masterstudiengang beschäftigt sich dabei mit den sozialen und psychosozialen Wechselwirkungen von Gesundheit, Digitalisierung und Gesellschaft, deren Folgen für Prävention, Gesundheitsförderung, medizinische und pflegerische Versorgung sowie unsere sozialen Sicherungssysteme.

 

Berufsperspektiven

Der Masterstudiengang Digital Public Health soll grundlegende fachliche Kenntnisse im analytisch-methodischen Bereich in Verbindung mit anwendungs- und umsetzungsorientiertem Wissen vermitteln. Absolvent:innen eröffnen sich dadurch zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern wie bei Forschungseinrichtungen, Kranken- und Pflegekassen, Verbänden des Sozialwesens, Vereinen und Stiftungen, Ämtern und Behörden des öffentlichen Gesundheitswesens, Krankenhäusern oder Beratungsstellen sowie in der freien Wirtschaft. Dabei ist ihre besondere Expertise an der Nahtstelle von Gesundheit, Digitalisierung und Gesellschaft maßgeblich gefragt, um die Prozesse der digitalen Transformation in unseren Lebenswelten evidenzbasiert und bedarfsgerecht zu gestalten. Sie konzeptionieren, implementieren und evaluieren dabei innovative Lösungen für das Gesundheits- und Sozialwesen der Zukunft.
Durch ihr interdisziplinäres Wissen und ihre methodischen Fertigkeiten sind sie in der Lage, als Teammitglieder oder in der Leitung von Projekten in der Forschung, bei Kostenträgern, in der Politik oder der freien Wirtschaft tätig zu sein. Dabei nehmen sie eine ganzheitliche Perspektive ein und gestalten die digitale Transformation unserer Lebenswelten gesundheitsgerecht.
Der Masterabschluss bietet den Absolvent:innen neben einer direkten Berufseinmündung außerdem die Zugangsvoraussetzungen, um sich für den Promotionsstudiengang im Bereich Public Health zu bewerben.

 

Zugangsvoraussetzung

Das Masterstudium vertieft die im Bachelor erlernten Kompetenzen und Fähigkeiten und dient der inhaltlichen Schwerpunktbildung durch das Angebot an Wahlpflichtbereichen. Voraussetzung ist dafür ein Bachelorabschluss in einem Studiengang mit gesundheitswissenschaftlichem Schwerpunkt. Bewerber:innen müssen nachweisen, dass sie vor Beginn des Studiums einen gewissen Anteil an epidemiologischen und/oder statistischen Grundlagen erworben haben (zusammen mindestens 12 ECTS-Punkte). Natürlich erfüllt der Bachelorstudiengang Digital Biomedical and Health Sciences mit zweiten Kernfach Digital Public Health der Universität Siegen diese Zugangsvoraussetzungen.

 

Studienstruktur

1. Semester

2. Semester

3. Semester

4. Semester

Kernkompetenzen
Digital Public Health

Gesundheitssoziologie

Prävention und
Gesundheitsförderung

Masterarbeit

Gesundheitsökonomie

Gesundheitspsychologie

Gesundheitspolitik

Epidemiologie

Wahlpflichtbereich Digital Public Health

Methoden in Public Health

 

Wahlpflichtbereich Digital Public Health

  • Medizin
  • Digitale Gesundheitskommunikation
  • Nutzerorientierung in Digital Public Health
  • Digitale Pflege und Gesundheitsversorgung
  • Digital Global Health
  • Gesundheitsökonomische Evaluation
  • Verhaltensbasierte und experimentelle Gesundheitsökonomie
  • Statistical Learning in Health Sciences

 

 

2022-09-09T09:06:08
 
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche

Zentrale Studienberatung
im SSC-Gebäude
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen
Anfahrt


Erreichbarkeit der
studentischen Hotline:
0271 740-2712
Mo - Do: 9 - 16 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr

Mail:
info.studienberatung[at]
zsb.uni-siegen.de


Terminvereinbarung für eine Beratung über:
0271 740-2712


International Students
You find information about the admission procedure here: STARTING

Impressum