..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Science Schau Fenster – Wissenschaft beim Bummeln erleben

Noch bis Samstag, 19. Oktober, stellen Forscherinnen und Forscher der Universität Siegen Forschungsprojekte in Schaufenstern der Oberstadt aus.

Die Universität kommt in die Stadt. Das ist nun gewiss. Bis Ende 2015 steht der neue Campus in Siegens Mitte. Die Universität kommt mit ihrer Reihe „Uni kommt in die Stadt“ schon seit Jahresbeginn ganz verstärkt mit Veranstaltungen in die Stadt. So auch wieder mit der Aktion „Science Schau Fenster“. Diesmal steht das Forschungsspektrum der vier Fakultäten im Mittelpunkt der Präsentationen. Deren Art ist außergewöhnlich. Die Exponate sind nicht gebündelt in einem Saal oder einer Halle zu sehen, sondern in Schaufenstern der Siegener Oberstadt. 17 Händlerinnen und Händler fanden sich bereit mitzumachen. Sie stellen Teile ihrer Ausstellungsflächen zur Verfügung, um Forschungsprojekte der Öffentlichkeit nahe zu bringen. Die Projekte sind mit Erläuterungstafeln ausgestattet und somit selbsterklärend.


Die 17 Exponate geben einen Überblick über die Themenvielfalt der Forschung an der Universität Siegen. So stellen die experimentellen Teilchenphysiker ihre Forschung rund um kosmische Strahlung vor, die am Pierre-Auger-Observatorium in der argentinischen Pampa durchgeführt wird. Welche Auswirkungen die Arbeit in eisiger Kälte auf den menschlichen Körper hat, erforschen Prof. Dr.-Ing. Karsten Kluth und sein Team aus dem Bereich der Arbeitswissenschaften/Ergonomie. Bedingt durch veränderte Lebensbedingungen, greifen Konsumenten immer häufiger zu Tiefkühlkost. Menschen, die Bestellungen zusammenstellen, sind in ihrem Beruf häufig Temperaturen bis minus 24 °C ausgesetzt. Die Herzschlagfrequenz und der Blutdruck erhöhen sich. Daher sind regelmäßige Pausen unabdingbar, haben die Forscher herausgefunden.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Siegen begleiten das Wisente-Projekt im Rothaargebirge sowohl unter sozioökonomischen wie auch unter verhaltensbiologischen Aspekten. Wie sieht ein belastbarer Industriefußboden aus? – Bauingenieure der Universität Siegen arbeiten an der Lösung dieser Frage. Studierende des Departments Architektur haben Brücken über die Sieg entworfen. Kann man aus Schredderrückständen des Automobilrecyclings einen neuen Mischbrennstoff mit definierten Eigenschaften herstellen? Dr.-Ing. Wolfgang Krumm, Professor für Energie- und Umweltverfahrenstechnik, möchte innovative Mischbrennstoffgranulate kreieren.

Wie gesagt – die Themenpalette ist breit. Ein Bummel durch die Oberstadt entlang der bestückten Science Schau Fenster lohnt. Science Schau Fenster gibt es an der Kölner Straße, der Marktstraße, der Marburger Straße, am Kornmarkt sowie der Löhrstraße.