..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Ingenieure mit VDI-Förderpreis ausgezeichnet

Sechs Absolventen der Universität Siegen haben die Auszeichnung für ihre herausragenden Studienabschlüsse erhalten.

Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) fördert die Aus- und Weiterbildung der Ingenieure sowie den Ingenieurnachwuchs. In diesem Sinne verleiht der Siegener Bezirksverein des VDI seit vielen Jahren Förderpreise an Absolventen der Universität Siegen für hervorragende Studienabschlüsse in den Ingenieurwissenschaften. Neben der ideellen Anerkennung ist der Preis mit einem Geldbetrag von jeweils 500 Euro verbunden. Auf der diesjährigen Jahresfeier hat der Vorsitzende des VDI-Siegener Bezirksvereins, Dr.-Ing. Lutz Henrich, gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Peter Scharf, der die Auswahl der Preisträger vorbereitet hatte, sechs Absolventen den Preis überreicht. Die Preisträger zeigten sich hocherfreut und auch überrascht über die Auszeichnung, denn erst durch die Mitteilung des VDI erfuhren sie, dass sie zu den besten Absolventen des Studienjahres 2012/13 in ihrem Studienfach gehören.

Preisträger Sebastian Niehüser, Master-Absolvent im Studiengang Bauingenieurwesen hat sich in seiner Abschlussarbeit mit der „Probabilistischen Standsicherheitsanalyse von Fluss- und Seedeichen“ befasst.

Jerome Flender, Master-Absolvent im Studiengang Elektrotechnik hat für das Thema: „Analyse der Zusammensetzung von elektrischen und elektronischen Altgeräten im Hinblick auf Ressourcenpotential und Sortierkriterien“ den Preis erhalten.

Volkan Yokaribas, Master-Absolvent im Studiengang Maschinenbau hat über die „Entwicklung eines Modularisierungskonzeptes zur Optimierung der Produktstrukturen am Beispiel von Bearbeitungsmaschinen in der Lebensmittelindustrie“ geforscht.

Bastian Schwaak, Absolvent im Diplom-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen hat sich mit der „Analyse, Planung und Bewertung des logistischen Prozesses zur Motorenbereitstellung mittels FTS in der Montage eines Automobilherstellers“ befasst.

Simon Weber, Bachelor-Absolvent des Wirtschaftsingenieurwesens hat die „Experimentelle Ermittlung von Reibungskoeffizienten faserverstärkter Thermoplaste unter Einfluss verschiedener Prozessparameter“ zum Thema seiner Bachelor-Arbeit gemacht.

Lena Hilleke, Master-Absolventin im Studiengang International Project Management and Engineering (IPEM) hat die Auszeichnung für das Thema: „Ein Beitrag für die Bewertung des technologischen Reifegrades, der Marktreife sowie des Innovationsgrades von Technologien“ erhalten

VDI Preisträger


Foto: Simon Weber (v.l.), Lena Hilleke, Sebastian Niehüser, Vilkan Yokaribas, Jerome Flender, Bastian Schwaak.