..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Boys und Girls sind Studierende für einen Tag

Rund 400 Mädchen und Jungen haben den Girls' Day und Boys' Day genutzt, um Uniluft zu schnuppern.

Die Holzpartikel fliegen auf Andis Pulli und gegen die Plastikscheibe seiner Schutzmaske. Der Student für einen Tag versucht, aus einem Stück Holz einen Kerzenständer zu fräsen. Zusammen mit seinen Klassenkameraden erhält Andi beim Boys' Day - dem Zukunftstag für Jungen - an der Uni Siegen praktische Einblicke in das Kunststudium. Ob aus Andi vielleicht nicht nur ein Künstler, sondern auch ein Kunstlehrer wird?
Rund 400 Mädchen und Jungen sind am 27. März zum Girls' Day und Boys' Day 2014 an die Uni Siegen gekommen, um in verschiedene Studiengänge hinein zu schnuppern. Während die Jungs unter anderem als Lehramtsstudenten „Schweißen, drechseln, gießen“ durften, haben die Mädchen mit selbstgebauten Photozellen Solarstrom erzeugt oder sich selber als Hacker versucht und Codes geknackt.

Warum ein Zukunftstag für Mädchen?

Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für „typisch weibliche“ Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Der Girls‘ Day soll Mädchen die Gelegenheit geben, einen Einblick in die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer sowie in die Wirtschaftsinformatik zu erhalten.

Warum ein Zukunftstag für Jungen?
Jungen gelten seit PISA häufig als die „Bildungsverlierer“ in der deutschen Bildungslandschaft. Fehlende männliche Vorbilder in Kindergärten und Schulen wirken sich negativ auf Leistungen und Motivation der Schüler aus. Ziel des Zukunftstages für Jungen ist es, alteingesessene Berufs- und Geschlechterstereotypen aufzubrechen und interessierten Schülern die Möglichkeit zu geben, Einblicke in die weiblich dominierten Berufsfelder der Sozial-, Literatur- und künstlerisch/musischen Wissenschaften zu gewinnen.

Wir haben in unserer Bildergalerie Impressionen des Boys' und Girls' Day für Sie.

girlssolar

Fotos: Björn Bowinkelmann