..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Mit „Mary Jane“ auf die Piste

Der neue Flitzer der Speeding Scientists Siegen ist fertig. Damit startet das Rennteam der Uni Siegen in Hockenheim und Barcelona.

Sebastian Vettel und die Speeding Scientists Siegen haben etwas gemeinsam. Der Formel-1-Weltmeister und das Rennteam der Universität Siegen geben ihren neuen Flitzern liebevoll vor jeder Saison einen Namen. Die Speeding Scientists gehen 2014 mit „Mary Jane“ auf die Piste. Der neue Rennwagen für die Starts bei den Rennen in Hockenheim und Barcelona ist nun vorgestellt worden.

Das Rennteam ist bereits im September 2013 hoch motiviert mit vielen neuen Mitgliedern in die neue Saison gestartet. Mehr als 35 Studierende aus den Fachrichtungen Maschinen- und Fahrzeugbau, BWL, Medienwissenschaften und Informatik machten sich daran, ihre Baugruppe vom Konzept bis zur Fertigung und Montage zu betreuen. Nach der Konstruktions- und Fertigungsphase war es am 24. Juni soweit. Sponsoren, Familien und Freunde sahen sich den „Rollout“ in der Aula am Campus Paul-Bonatz-Straße an. Angelika Flohren (Stellvertretende Bürgermeisterin), Prof. Dr. Robert Brandt und Laudatoren aus der Wirtschaft begleiteten die Veranstaltung.

Auffällig an „Mary Jane“ ist vor allem das sogenannte „Aero Paket“. Der große Flügel am Heck sorgt für den nötigen Anpressdruck auf der Strecke. Neu sind zudem das Fahrwerkskonzept und das Monocoque aus Kohlefaser, das für die nötige Steifigkeit sorgt. Diese Veränderungen machen „Mary Jane“ ziemlich schnell. Bei einem Gesamtgewicht von 210 Kilogramm und einer Motorleistung von 115 PS beschleunigt der Renner in deutlich unter drei Sekunden auf 100 km/h.

Damit sind die Siegener Studierenden für die kommenden Wettbewerbe gut gerüstet und freuen sich auf die internationale Konkurrenz. Mit dem neuen Rennwagen (s3-14e) werden die Speeding Scientists am Konstruktionswettbewerb „Formula Student Germany“ in Hockenheim und „Formula Student Spain“ in Barcelona teilnehmen. Dabei treten sie in unterschiedlichen Disziplinen gegen Universitäten aus aller Welt an. Neben dem fahrerischen Können fließen unter anderem auch die Konstruktion und wirtschaftliche Disziplinen, wie eine Businessplan-Präsentation, mit in die Bewertung ein.