..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

25 Jahre Musiktherapeutische Ausbildung

Die Musiktherapeutische Ausbildung an der Universität Siegen feiert ihr 25-jähriges Bestehen – gleichzeitig mit dem 20-jährigen Bestehen des Musiktherapeutischen Instituts und vor allem mit einer Wiedersehensfeier für alle Studierenden und AbsolventInnen.

Zum 25-jährigen Bestehen der Musiktherapeutischen Ausbildung an der Uni Siegen hat die Trommelgruppe „JAMBO“ der Lennestädter Werthmann Werkstatt lautstark beweisen, was Musiktherapie bei geistig behinderten Menschen bewirken kann. Karl-Heinz Wortmann, der Leiter der Musiktherapeutischen Ausbildung, der diese Trommelgruppe anleitet, hatte JAMBO eingeladen, die Jubiläumsfeier lautstark zu eröffnen. Das sachkundige Publikum – alles MusikerInnen und erfahrene oder angehende MusiktherapeutInnen - zeigte sich begeistert, klatschte zu den afrikanischen Rhythmen und feuerte die Trommler an, alles zu geben.


Zum Wintersemester 1989 richtete der damalige Senat der Universität Siegen eine Zusatzausbildung in Bereich Musiktherapie für Angehörige helfender Berufe ein. Dieses Angebot war durch die Gründer der Ausbildung Prof. Hartmut Kapteina und die Lehrmusiktherapeutin Inge Kritzer, wenig später auch durch Prof. Dr. Werner Klüppelholz, die Lehrmusiktherapeuten Karl-Heinz Wortmann und Bettina Schreiber sowie weiteren haupt- und nebenamtlich Lehrenden eng mit dem damaligen Diplom-Studiengang Sozialwesen verknüpft und erlaubte es zunächst nur Studierenden der Universität Siegen mit der Berufsperspektive Sozialarbeit / Sozialpädagogik schon während ihrer Grundausbildung eine spezialisierte Zusatzqualifikation zu erlangen, die mit einem Universitätszertifikat abgeschlossen werden konnte.


Die Resonanz auf dieses Angebot durch Menschen, die bereits zum Teil seit Jahren im Sozial- und Gesundheitswesen tätig waren, war so groß, dass ab 1994, also seit 20 Jahren, das Musiktherapeutischen Institut Siegen (MIK) e. V. als Kooperationspartner und im Auftrag der Universität die Ausbildung der Berufspraktiker gemeinsam mit der Bezirksarbeitsgemeinschaft freizeitkulturelle Jugendbildung (BAG) betreut.
Die Musiktherapeutische Ausbildung entwickelte sich dann zu einer anerkannten qualifizierten Zusatzausbildung für SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, Psychologlnnen, ÄrztInnen, ErzieherInnen, KrankenpflegerInnen und auch Ergo- und PhysiotherapeutInnen.


Die Trägerschaft durch die Universität wird nach der Emeritierung von Prof. Kapteina vor fünf Jahren zum Ende des Jahres 2016 auslaufen und die Musiktherapeutische Ausbildung wird vom Musiktherapeutischen Institut Siegen e.V. mit einem privatrechtlichen Abschluss weitergeführt.
Näheres Informationen unter www.musiktherapieausbildung-siegen.de.