..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Region im Dialog zu Gast bei Mubea

Thema der Veranstaltungsreihe der Universität Siegen waren Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau.

Am 20. Mai 2015 fand Region im Dialog zum ersten Mal bei Mubea in Daaden statt. Im Zentrum der Veranstaltung standen Prof. Dr. Robert Brandt (Universität Siegen) und Dr. Hartmut Saljé (Mubea). Das Thema waren Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau. Dem Fahrzeugleichtbau widmet sich die Universität Siegen in besonderer Weise. Die von der Muhr und Bender KG (Mubea) an die Universität vergebene Stiftungsprofessur „Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau“ ist ein wichtiger Baustein für die Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet. Dabei waren vor allem die Werkstoffsysteme und -kombinationen mit maßgeschneiderten Eigenschaften, die sogenannten „Tailored Properties“, Gegenstand der Vorträge und Diskussion. „Tailored Properties“ sind im Hinblick auf Gewichts- und Kosteneinsparung sehr attraktiv.

Der automobile Werkstoffleichtbau wurde im Vortrag von Prof. Brandt vorgestellt und mit Beispielen aus aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekten erläutert. Dr. Saljé stellte in seinem Beitrag die Herausforderungen für ein innovatives, global agierendes Familienunternehmen als Fahrzeugleichtbauspezialist dar. Die Diskussion mit den mehr als 40 Gästen wurde vom Organisator der Veranstaltungsreihe, Dr. Jens Jacobs von Connect.US, moderiert. Im Anschluss wurden die Gäste durch das Werk geführt. Eine Gruppe wurde von Helmut Simon, Geschäftsführer der Mubea Tellerfedern GmbH, geleitet. Er erklärte viele innovative Maschinen und Prozesse.

„Region im Dialog“ ist eine Veranstaltungsreihe der Universität Siegen mit zahlreichen regionalen Partnern: der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Altenkirchen, der Industrie- und Handelskammer, den Wirtschaftsjunioren Südwestfalen, dem Industrie- und Handelsclub, der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein, dem Kreis Siegen-Wittgenstein, dem Arbeitgeberverband für den Kreis Olpe sowie den Sparkassen der Region als Hauptsponsor. Ziel der Veranstaltungsreihe ist insbesondere die Vorstellung von wissenschaftlichen Kompetenzen der Universität Siegen für die Zusammenarbeit von Industrie und Forschung. Anhand von Forschungsergebnissen und Projekten werden Beispiele für die Umsetzung angewandter Forschung aufgezeigt. Das Ziel der Universität Siegen mittels Connect.US ist es, Unternehmen bei ihrer Innovationstätigkeit sinnvoll zu unterstützen.