..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Prof. Burckhart bleibt HRK-„Vizepräsident“

Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bestätigt den Rektor der Universität Siegen bis 2017 im Amt.

Eine bedeutende Stimme in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) kommt auch weiterhin aus Siegen. Die Mitgliederversammlung der HRK hat Vizepräsident Prof. Dr. Holger Burckhart mit großer Mehrheit wiedergewählt und den Rektor der Universität Siegen bis zum 31. Juli 2017 im Amt bestätigt. Zudem bleibt Prof. Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen, der HRK als Vizepräsidentin für Governance und Hochschulmanagement erhalten.

Prof. Burckhart leitet seit 2012 als HRK-Vizepräsident das Ressort Lehre und Studium, Lehrerbildung und Lebenslanges Lernen. Prof. Burckhart ist durch sein Wirken auf Bundesebene exzellent vernetzt, die aktive Mitarbeit und die Präsenz in verantwortlichen Gremien erhöht die Sichtbarkeit der Universität Siegen in Deutschland.

„Ich freue mich über das Mandat und die Wertschätzung meiner Arbeit durch die Mitglieder der Hochschulrektorenkonferenz“, sagte Prof. Burckhart und richtete gleich den Blick nach vorn: „Meine Arbeitsschwerpunkte liegen für den Bereich Studium und Lehre in der Fortschreibung der Europäischen Hochschulreform und der Professionalisierung der Inklusion im Kontext von LehrerInnenbildung.“ Zunehmend nach vorne drängen Fragen der wachsenden Heterogenität der Hochschulen selbst, sowie Konzepte zum lebenslangen Lernen, zu dem es eine Handlungsempfehlung durch die HRK geben soll. Prof. Burckhart: „Wichtig ist mir auch der kooperative Umgang mit Wirtschaft und Industrie, nicht im Sinne eines ‚fit for the job‘, sondern im Sinne gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung in Forschung und Entwicklung einerseits und der Bildung persönlichkeitsstarker, fachlich versierter junger Menschen andererseits.“