..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Für die Freiheit

Nach den furchtbaren Anschlägen von Paris steht die Universität Siegen fest an der Seite unserer französischen Freunde.

Wir fühlen mit den Menschen in Paris, in Frankreich und mit allen, die unter Terror und Gewalt leiden oder ihr Leben verloren haben. Wir wollen und wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen, uns nicht geschlagen geben.

Seit Jahren bestehen in Forschung und Lehre enge Verbindungen zu Frankreich; die Romanistik war seit den Anfängen ein wichtiger Bestandteil der Universität Siegen. Wir kooperieren auch mit der Deutsch-französischen Hochschule (DFH), bieten gemeinsam Studiengänge und Austauschmöglichkeiten für Studierende an. Es ist die Freiheit, auf der unsere Partnerschaft beruht. Die Werte der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, welche im Selbstverständnis Frankreichs eine zentrale Rolle spielen, sind auch die unseren.

Als Universität ist es unsere Pflicht, jeden unserer Mitmenschen von diesen Werten zu überzeugen. Bildung und Forschung können nur in einem Klima der Freiheit gedeihen. Aber sie müssen auch im Geist der Gleichheit und Brüderlichkeit gelebt werden. Wir dürfen wütend sein, aber nicht hassen. Wir dürfen trauern, aber diese Trauer darf uns nicht lähmen. Wir müssen weiter forschen, weiter lehren und weiter lernen, um bessere Argumente zu haben, bessere Vorbilder zu sein – für ein friedliches Leben, das die Freiheit des anderen genauso schützt und wertschätzt wie die eigene.

Für einen Geist der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, der nicht nach Nation oder Religion wertet, stehen wir als Universität Siegen.

Am 16.11. findet um 12 Uhr eine europäische Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Anschlags in Paris statt.

16. November 2015, das Rektorat der Universität Siegen