..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Semesterstart geglückt

Hochschulleitung, AStA und Studierendenwerk ziehen positives Fazit der ersten Wochen im Wintersemester 2015/16.

„Semesterstart geglückt?“ – das fragt die Universität Siegen regelmäßig wenige Wochen nach dem Start des Wintersemesters. Bei dieser Feedback-Veranstaltung können Studierende Probleme und Wünsche gegenüber der Hochschulleitung, dem AStA und dem Studierendenwerk Siegen im direkten Austausch darstellen. Die Bilanz für das Wintersemester 2015/16 fällt positiv aus: Viele Abläufe haben sich eingespielt, an den Problemfällen wird gearbeitet.

„Für uns ist diese Veranstaltung und das Feedback der Studierenden sehr wichtig. Wir müssen von Problemen und Sorgen erfahren, um uns gezielt darum kümmern zu können“, sagte Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart. Zwar nahmen nur wenige Studierende die Chance wahr, in den Austausch im Rahmen der Veranstaltung im roten Hörsaal zu treten, trotzdem war das Feedback wertvoll.

Weiterhin ist die Parkplatz-Situation für viele Studierende unbefriedigend. Die Universität sucht nach neuen Lösungen, um die Park-Situation auf dem Haardter Berg zu verbessern und prüft die Einrichtung eines Parkleitsystems. Derzeit bleiben viele öffentliche Parkplätze frei, die Parkplatz-Übersicht hilft bei der Suche nach einem Stellplatz. Der AStA bittet Studierende, fehlende Kurs-/Veranstaltungsangebote an den AStA zu melden.

Prof. Dr. Karsten Kluth (Fakultät IV), Prof. Dr. Matthias Trautmann (Fakultät II), Florian Neus (Fakultät III) und Mathias Scheicher (Fakultät I) berichteten über die Erfahrungen der ersten Wochen im neuen Semester. Aus Sicht der Fakultäten verliefen die ersten Wochen reibungsfrei. In der Fakultät IV gibt es die klare Empfehlung für Erstsemester, die Mathematik-Vorkurse zu besuchen. Eine Informations-Veranstaltung in der ersten Woche über die genauen Bestimmungen der Prüfungsordnung hat sich bewährt.

Informationen über den Zugang zum E-Mail-Konto sollen im Wintersemester 2016/2017 direkt nach der Einschreibung an neue Studierende kommuniziert werden. Empfohlen wird, Belegungsfristen für Veranstaltungen speziell für Erstsemester zu kennzeichnen und diese auf die Fristen aufmerksam zu machen.

Detlef Rujanski, Geschäftsführer des Studierendenwerks Siegen, fasste zusammen: „Es ist eng, gerade in der Mensa, aber wir sind eingespielt und mit dem Ablauf zufrieden.“