..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Aus der Uni auf die Bühne

Fünf Wissenschaftler begeistern beim Siegener Science Slam im Apollo-Theater das Publikum. Uni-Professor Dr. Dr. Björn Niehaves wird Dritter.

Ihre Welt sind eigentlich Laborräume, Büros und die Hörsäle an der Universität. Doch beim „Science Slam“ war plötzlich alles anders. Aus der Uni ging es für fünf Wissenschaftler auf die Bühne, auf zum ersten Science Slam am Apollo-Theater in Siegen. Dort hatte jeder der fünf zehn Minuten Zeit, um das Publikum im voll besetzten Saal von seinem wissenschaftlichen Thema zu überzeugen – mit Wissen und mit Witz. Es war die Premiere einer neuen Veranstaltungsreihe des Apollo-Theaters in Kooperation mit der Universität Siegen. Und die begeisterten Zuschauer bewiesen: Wissenschaft kommt an!

Der erste Sieger des Siegener Science Slam ist Florian Buhr, Biochemiker der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Seine Einblicke in die Laborküche mit dem Thema „Food Hacks für das 21. Jahrhundert – Vegane Ernährung, die nicht nach Bauschaum schmeckt“ überzeugten das Publikum. Neun zufällig ausgewählte Gäste durften – in Absprache mit ihren Sitznachbarn – mit Punktetafeln die Wertung eines jeden Vortrags bestimmen. Auf Platz 2 landete Dr. Sebastian Lotzkat, ein Altmeister des Science Slam. Der Biologe berichtete von seinen Expeditionen durch den Regenwald von Panama, sprach in Schallgeschwindigkeit über seine tierischen Lieblinge: Schlangen. Einer seiner Merksätze für alle: „Keine Bange vor der Schlange“.

slam4hpAuch ein Forscher der Universität Siegen ging im Apollo-Theater an den Start. Für Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, waren die zehn Minuten auf der Bühne sein Science-Slam-Debüt. Sein Vortrag über digitale Innovationen und ihre Bedeutung für die Arbeitswelt von heute und morgen kam bestens an – Platz 3! Prof. Niehaves verdiente sich für Auftritt voller Charme und Witz sogar einen Extrapunkt des Publikums.

Aber auch der Ulmer Musikwissenschaftler Benjamin Künzel, Finalist des Deutschland Slams 2011, begeisterte die Zuschauerinnen und Zuschauer mit den acht Kategorien der Auf- und Abtritte des Operettenpersonals und belegte punktgleich mit Simon McGowan Platz 4. McGowan, Bioverfahrenstechniker und amtierender Science Slam Europameister 2015, stellte unter dem Motto „Pimp my Bioplast“ neueste Innovationen aus der Welt der Biokunststoffe vor.

Verantwortlich für den Science Slam ist Dr. Christine Tretow, seit August stellvertretende Geschäftsführerin des Apollo-Theaters. In Marburg hatte Dr. Tretow den Science Slam 2010 auf die Bühne gebracht, das erfolgreiche Format gibt es nun in Siegen. Einzigartig an diesem Konzept ist, dass ein liebevolles Rahmenprogramm die „Slam“-Vorträge umgibt – angefangen von der spitzzüngigen Moderation von Dr. Tretow, ihrem Assistenten Giuseppe und der charmanten Preisverleihung am Ende. So machten nicht nur die fünf Wissenschaftler Lust auf Teil 2 des Siegener Science Slams. Der findet am 19. April 2016 statt.

slam3hp

Mit diesem Screenshot eines verunglückten Fotos in einem Artikel begann der "Slam"-Vortrag von Prof. Dr. Dr. Niehaves. Die Positionierung des Fotos wurde umgehend korrigiert. Fotos: René Achenbach