..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Gut gekocht

Studierendenwerk Siegen richtet Koch-Wettbewerb der Auszubildenden aus – und freut sich über einen Doppelsieg.

Acht Azubis, fünf Tage, ein großes Ziel: der Kochwettbewerb der Studierendenwerke. Acht Auszubildende der Studierendenwerke in NRW, die den Beruf der Köchin/des Kochs erlernen, starteten zum Abschluss einer Prüfungswoche in den Wettbewerb. Sie alle kochten in der Küche des Restaurants „ars mundi“ an der Universität Siegen ein Drei-Gänge-Menü und servierten es Prüfern und Gästen. Die IHK-Jury probierte und fällte ihr Urteil. Mit Sabrina Poschmann (Platz 1) und Andreas Göhrke (Platz 2) landeten zwei Auszubildende des Studierendenwerks Siegen ganz vorn, Platz 3 belegte Philipp Grunwald (Studierendenwerk Paderborn).

Vor dem Jury-Urteil hatte Detlef Rujanski, Geschäftsführer des Studierendenwerks Siegen, seine Gäste begrüßt. Unter ihnen Angelika Flohren (2. Stellv. Bürgermeisterin der Universitätsstadt Siegen), Sabine Bechheim (IHK Siegen), Arnold Schneider (Kreisvorsitzender der DEHOGA), Sponsoren sowie Vertreterinnen und Vertreter der Studierendenwerke aus NRW. „Wir wissen um unsere Verantwortung, was das Ausbildungsprofil ‚Köchin/Koch‘ und die Umsetzung in unserem Hause betrifft. Unsere Köche machen hier in Siegen einen wirklich guten Job“, sagte Rujanski.

Seit 1988 führt das Studierendenwerk Siegen den Wettbewerb mit wenigen Unterbrechungen durch. Die Prüfungswoche dient auch dazu, das Wissen der Auszubildenden in Theorie und Praxis kurz vor ihrer Abschlussprüfung zu vertiefen. Los ging es für die Azubi-Gruppe mit zwei Tagen Unterricht, es folgte eine schriftliche Prüfung, ein Service-Block und schließlich der Prüfungstag. Alle acht stellten aus den Hauptkomponenten „Meerbarbe“, „Schweinefilet“, „Pastinake“ und „Apfel“ sowie einigen frei wählbaren Zutaten ihr eigenes Drei-Gänge-Menü zusammen und legten es Dirk Heindrichs (Ausbilder und Leiter des Restaurants „as mundi“) vor.

Dann herrschte in der Küche Hochbetrieb – alle Jung-Köchinnen und Jung-Köche arbeiteten an ihren Menüs für Gäste und Jury. Es lohnte sich für alle. Insgesamt stellten Sponsoren Preise im Wert von 3940 Euro zur Verfügung.

Die Platzierungen im Überblick:

  1. Sabrina Poschmann (Studierendenwerk Siegen)
  2. Andreas Göhrke (Studierendenwerk Siegen)
  3. Philipp Grunwald (Studierendenwerk Paderborn)

Außerdem nahmen teil: Christoph Deis (Hochschul-Sozialwerk Wuppertal), Marc Kunert (Studierendenwerk Dortmund), Saskia Riedel (Studierendenwerk Paderborn), Max Poppel und Yasin Zerria (beide Studierendenwerk Essen-Duisburg).

Elmar Köninger (Abteilungsleiter „Gastronomie“/l.) und Detlef Rujanski (Geschäftsführer/r.) freuten sich über die Leistungen von Andreas Göhrke und Sabrina Poschmann.