..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Lehren und Lernen neu gedacht

Delegation moldawischer Hochschullehrer besucht die Universität Siegen und tauscht sich über projektorientierte Lehre aus.

Auf Einladung des Lehrstuhls Didaktik der Technik am Berufskolleg (TVD) von Prof. Dr. Ralph Dreher besuchte eine 13-köpfige Arbeitsgruppe von Hochschullehrern aus verschiedenen Universitäten Moldawiens vom 10. bis 16. April 2016 die Universität Siegen. Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes wollen die moldawischen Partner ein neues Konzept für Lehren und Lernen an ihren Hochschulen einführen. Dabei sollen die Studierenden stärker im Mittelpunkt stehen.

In Workshops mit Prof. Dreher und seinem Team wurden die Grundlagen einer projekt- bzw. problembasierten Ausbildung erörtert. Im Anschluss erprobten sich die Teilnehmer selbst in der Entwicklung einer Lerneinheit. „Kein Lehrender kann projektorientierte Lehre anbieten, der oder die nicht selbst einmal am Projektunterricht teilgenommen hat“, begründete Prof. Dreher diesen Schritt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten praxis-relevanten Aufgaben nicht nur entwickeln, sondern vor Ort selbst lösen. Drei stotternde Kraftfahrzeuge in der Werkstatt des Arbeitsbereiches dienten dafür als Versuchsobjekt, alle drei sollten nach dem Workshop wieder flott sein. Am Ende gelang, was anfangs schwierig erschien – in Gruppenarbeit und mit Unterstützung des TVD-Teams ließen sich die Probleme lösen.

Vorrausetzung für diesen praxisorientierten Ansatz sind Kontakte in die Welt der Arbeit. Stellvertretend für viele andere Kooperationspartner informierte das Siegener Unternehmen Dango & Dienenthal die moldawischen Gäste über die Zusammenarbeit mit der Universität Siegen. Das mittelständische Unternehmen ist Weltmarktführer bei verschiedenen Technologien im Maschinen- und Anlagenbau. Jörg Dienenthal, einer der Geschäftsführer, sagte: „Ohne exzellente, gut ausgebildete Fachkräfte auf allen Ebenen unseres Unternehmens könnten wir nicht so erfolgreich sein. Dabei profitieren wir von dem Austausch mit der Uni Siegen, besonders mit dem Lehrstuhl von Prof. Dreher.

Dr. Larisa Bugaian, Vize-Rektorin der Technical University of Moldowa, war sich in der Abschlussrunde sicher, dass der Bereich Praxispartnerschaften ausgebaut werden müsse. Anders sei der projektbasierte Ansatz nicht umzusetzen. Weitere Anregungen für eine studierendenzentrierte und internationale Lehre nahmen die moldawischen Kolleginnen und Kollegen von der Abteilung International Student Affairs (ISA) und des Qualitätszentrums der Universität Siegen mit auf den Weg.