..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Erste gemeinsame Promotion

Julian Löhe studierte an der Hochschule Koblenz und promovierte im Anschluss an der Universität Siegen.

Die wissenschaftliche Kooperation der Hochschule Koblenz und der Universität Siegen hat nun Früchte getragen: Als erster gemeinsamer Doktorand hat Julian Löhe erfolgreich seine Promotion an der Philosophischen Fakultät in Siegen abgeschlossen. Löhe hatte Sozialarbeit/Sozialpädagogik und Sozialmanagement in Koblenz und Mönchengladbach studiert und anschließend in Siegen promoviert.

In seiner Dissertation untersuchte Julian Löhe, ob das so genannte „employer branding“ eine sinnvolle Strategie für Unternehmen sein kann, Fachkräfte in Zeiten des demografischen Wandels zu rekrutieren. „Employer branding“ ist eine Strategie, mit der Arbeitgeber ihre Attraktivität steigern und Fachkräfte für sich gewinnen möchten. Julian Löhe untersuchte die Strategie am Beispiel einer Kundenbank und eines Wohlfahrtsverbandes. Dafür kombinierte er quantitative und qualitative Methoden, befragte sowohl Beschäftigte als auch Personalverantwortliche. Seine empirische Forschung zeigt, dass es den Beschäftigten besonders wichtig ist, die Pflege von Angehörigen mit ihrem Beruf vereinbaren zu können. Bieten Unternehmen dafür eigene Lösungen an, unterscheidet es sie von anderen und hilft ihnen, Fachkräfte an sich zu binden.

Betreut wurde die Promotion von Prof. Dr. Daniela Braun (Hochschule Koblenz) und Prof. Dr. Christoph Strünck (Universität Siegen). Julian Löhe vertritt derzeit eine Professur im Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz und leitet einen Studiengang des Fachbereichs am Standort Wien. „Durch die Unterstützung des Fachbereichs Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz war es mir gut möglich, Inhalte meiner Dissertation mit meinen Aufgaben als Lehrkraft an der Hochschule zu verbinden“, betont Löhe, „von der Kooperation der Hochschule Koblenz mit der Uni Siegen habe ich sehr gut profitieren können.“

Im April 2014 hatten die Hochschule Koblenz und die Universität Siegen eine Kooperation zur „Zusammenarbeit in Forschung, Lehre, Transfer und Dienstleistung“ beschlossen. Ein wesentliches Ziel der Vereinbarung ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch gemeinsam betreute Promotionen. Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Koblenz mit einem überdurchschnittlichen Masterabschluss können in einen entsprechenden Promotionsstudiengang der Universität Siegen aufgenommen werden. Doktorand oder Doktorandin werden von je einem Professor oder einer Professorin der Universität Siegen und der Hochschule Koblenz gemeinsam betreut.