..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

ART!Si – Fortsetzung folgt!

Mit 50 Aktionen zeigte Siegen seine kreativen und kulturellen Seiten, jetzt laufen die Planungen für die zweite Auflage 2017.

Das Fazit nach der ersten Medien-, Kunst- und Kulturwoche (ART!Si) im Mai 2016 lautet: Auf ein neues im Juni 2017! Eine Woche lang hatten hunderte Besucher die Bandbreite der Siegener Kreativität kennengelernt. Akteure aus Stadt und Universität präsentierten mit 50 unterschiedlichen Aktionen ihre Leidenschaft für Medien, Kunst und Kultur – und zeigten so, was Siegen zu bieten hat. Die überwiegend kostenfrei zugänglichen Aktionen lockten bei traumhaftem Wetter die Besucher in die Innenstadt, in Theater, Lesungen, Ausstellungen, Vorträge, Lokale und Museen. Jetzt arbeiten die Organisatoren an der Fortsetzung.

„Wir sind von der positiven Resonanz und der guten Annahme freudig überrascht worden. Gerade das bestärkt uns, weiter zu machen“, erklärte das Organisationsteam. „Mitwirkende, Veranstalter, Unterstützer, Sponsoren und Besucher sind gleichermaßen begeistert und wir haben bisher viel positives Feedback bekommen.“ Für das kommende Jahr werden die Organisatoren das Konzept verfeinern und die Planung der zweiten ART!Si in Angriff nehmen. Ein Termin für 2017 steht auch schon fest. Die zweite Medien-, Kunst- und Kulturwoche findet vom 9. bis 14. Juni statt.

Auch 2017 soll die ART!Si wieder überraschend. So wie in diesem Jahr im Apollo-Theater, als ein selbstentwickelter Spiele-Controller Premiere feierte. Mit ihm können bis zu 30 Leute gemeinsam zocken, angesichts von Spiele-Klassikern wie „Super Mario“ und dem Retro-Design des Controllers fühlten sich viele in ihre Kindheit zurückversetzt. Auch die Siegener Gastronomie präsentierte beim „WarmUp: KulturBar“ ihre kreative Seite mit Bands, DJ‘s, Karaoke, Singcontest und weiteren tollen Programmpunkten.

Die Bluebox organisierte neben einem Anime- und Manga-Treffen auch das Kunstwertschätzen. Hier konnten die Besucher eine offene Bühne mit buntem Programm genießen. Lesungen von Seminaren und studentischen Initiativen, Musikvorstellungen des Studios für neue Musik der Universität Siegen und besondere Ausstellungen, wie „Bis bald mein Freund“ verzauberten die Besucher. Auf Nachfrage beim Veranstalter ist ein Besuch dieser Ausstellung auch weiterhin möglich.

Einen etwas anderen Blick auf die Region vermittelten Prof. Dr. Angela Schwarz und Tobias Scheidt. Sie präsentierten das Projekt „Region als Lebensgefühl? Geschichte(n) in und von Südwestfalen“ des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte im Verbund mit der Kulturregion Südwestfalen und den Tourismusverbänden der Region und stellten anschaulich anhand von Interviews die Wahrnehmung von Südwestfalen dar.

Ziel der „ART!Si“ ist es, die kreative Vielfalt Siegens zu präsentieren, den Besuchern kostenfreien Zugang zu interessanten Aktionen zu geben, die ganzjährig in Siegen stattfinden und auch die Orte, Menschen und Initiativen kennen zu lernen, die hinter den Veranstaltungen stecken. Zudem sollen die Akteure miteinander verbunden werden, um neue und spannende Projekte für die Zukunft zu entwickeln. Um Vernetzung ging es auch bei der ersten Messe „medienMACHEN“ vor dem Audimax der Universität, als sich die Medienunternehmen der Region vorstellten.

Interesse an „ART!Si“? Auf http://www.art-siegen.de finden sich alle Informationen, Interessierte können direkt Kontakt via Email an info@art-siegen.de aufnehmen. Lob, Kritik, Wünsche und Vorschläge sind herzlich willkommen.